Hauptmenü öffnen
Galaxie
NGC 6340
{{{Kartentext}}}
Die Galaxien NGC 6340 (untere Bildhälfte, Mitte), IC 1251 (darüber) und IC 1254 (links) aufgenommen mit dem 81-cm-Spiegelteleskop des Mount-Lemmon-Observatoriums.
Die Galaxien NGC 6340 (untere Bildhälfte, Mitte), IC 1251 (darüber) und IC 1254 (links) aufgenommen mit dem 81-cm-Spiegelteleskop des Mount-Lemmon-Observatoriums.
DSS-Bild von NGC 6340
Sternbild Drache
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 17h 10m 24,9s
Deklination +72° 18′ 16″
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)0/a / LINER  
Helligkeit (visuell) 11,0 mag
Helligkeit (B-Band) 11,9 mag
Winkel­ausdehnung 3,2′ × 3′
Positionswinkel 120°
Flächen­helligkeit 13.2[1] mag/arcmin²
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.003996 +/- 0.000020  
Radial­geschwin­digkeit 1198 +/- 6 km/s  
Entfernung 15.9 Mio.[2] pc  
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 6. Juni 1788
Katalogbezeichnungen
NGC 6340 • UGC 10762 • PGC 59742 • CGCG 339-031 • MCG +12-16-023 • IRAS F17112+7221 • 2MASX J17102496+7218156 •
Aladin previewer

NGC 6340 ist eine linsenförmige Galaxie mit aktivem Galaxienkern vom Hubble-Typ SA(s)0/a im Sternbild Drache am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 52 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 50.000 Lj.
Im gleichem Himmelsareal befinden sich die Galaxien IC 1251 und IC 1254.

Das Objekt wurde am 6. Juni 1788 von dem Astronomen Wilhelm Herschel mit seinem 18,7-Zoll-Teleskop entdeckt wurde, und die im New General Catalogue verzeichnet ist.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SEDS: NGC 6340
  2. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. Seligman