Hauptmenü öffnen

NGC 612

Spiralgalaxie im Sternbild Bildhauer
Galaxie
NGC 612
{{{Kartentext}}}
Photo-request.svg
DSS-Bild von NGC 612
Sternbild Bildhauer
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 01h 33m 57,7s[1]
Deklination -36° 29′ 36″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA0+ pec sp/WLRG  [1]
Helligkeit (visuell) 13 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,9 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,5′ × 0,9′ [2]
Positionswinkel 172° [2]
Flächen­helligkeit 13,2 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.029771 +/- 0.000097  [1]
Radial­geschwin­digkeit 8925 +/- 29 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(396 ± 28) ⋅ 106 Lj
(121,5 ± 8,5) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 29. November 1837
Katalogbezeichnungen
NGC 612 • PGC 5827 • ESO 353-15 • CGCG 502-117 • MCG -06-04-46 • IRAS 01317-3644 • 2MASX J013357.6-362935 • SGC 013144-3644.9 • GC 360 • h 2423 • AM 0131-364
Aladin previewer

NGC 612 ist eine linsenförmige Galaxie im Sternbild Bildhauer, welche etwa 396 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist. Sie wurde am 29. November 1837 von dem britischen Astronomen John Frederick William Herschel entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 612
  3. Seligman