NGC 5430

Galaxie
Galaxie
NGC 5430
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
AladinLite
Sternbild Großer Bär
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 14h 00m 45,7s[1]
Deklination +59° 19′ 42″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(s)b / HII / Sbrst  [1][2]
Helligkeit (visuell) 12,0 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 12,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2,3' × 1,3' [2]
Positionswinkel [2]
Flächen­helligkeit 13,0 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.009877 ± 0.000017  [1]
Radial­geschwin­digkeit 2961 ± 5 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(138 ± 10) · 106 Lj
(42,3 ± 3,0) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 17. März 1790
Katalogbezeichnungen
NGC 5430 • UGC 8937 • PGC 49881 • CGCG 295-032 • MCG +10-20-062 • IRAS 13591+5934 • 2MASX J14004582+5919431 • Mrk 799/b • GC 3752 • H II 827 • h 1738 • NVSS J140045+591944 • HOLM 569A&B • LDCE 1017 NED003

NGC 5430 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBb mit hoher Sternentstehungsrate im Sternbild Großer Bär am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 138 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 90.000 Lj.
Im selben Himmelsareal befindet sich u. a. die Galaxie NGC 5402.

Das Objekt wurde am 17. März 1790 von dem deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 5430
  3. Seligman