NGC 5421

Galaxie
Galaxie
NGC 5421
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme, NGC 5421A (mittig) und NGC 5421B (unterhalb)
SDSS-Aufnahme, NGC 5421A (mittig) und NGC 5421B (unterhalb)
AladinLite
Sternbild Jagdhunde
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 14h 01m 41,4s[1]
Deklination +33° 49′ 36″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB?  [1]
Helligkeit (visuell) 13,2 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 14,2 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,4′ × 1,0′ [1]
Positionswinkel 164°
Flächen­helligkeit 13,8 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,026315 ± 0,000080  [1]
Radial­geschwin­digkeit (7889 ± 24) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(356 ± 25) · 106 Lj
(109,0 ± 7,6) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Édouard Stephan
Entdeckungsdatum 9. Juni 1880
Katalogbezeichnungen
NGC 5421 • UGC 8941 • PGC 49950 • CGCG 191-033 • MCG +06-31-45 • IRAS 13594+3404 • KUG 1359+340 • Arp 111 • Mrk 665 • VV 120a • Zw I 78

NGC 5421, auch NGC 5421A genannt, ist eine 13,2 mag helle Balkenspiralgalaxie vom Hubble-Typ SB? im Sternbild Jagdhunde. Sie steht in starker gravitationeller Wechselwirkung mit dem Nicht-NGC-Objekt PGC 49949 (auch NGC 5421B genannt) und bildet das Galaxienpaar Arp 111. Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Elliptischer Galaxien die Spiralarme abstoßen (Arp-Katalog).

Die Galaxie wurde am 9. Juni 1880 von Édouard Jean-Marie Stephan entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

  • NGC 5421. SIMBAD, abgerufen am 1. März 2016 (englisch).
  • NGC 5421. DSO Browser, abgerufen am 1. März 2016 (englisch).
  • Auke Slotegraaf: NGC 5421. Deep Sky Observer's Companion, abgerufen am 1. März 2016 (englisch).
Commons: NGC 5421 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c NGC 5421
  3. Seligman