Hauptmenü öffnen

Myeongjong (Joseon)

koreanischer König der Joseon-Dynastie

Myeongjong (koreanisch: 명종) (* 3. Juli 1534 in Hanseong, Joseon; † 2. August 1567 in Hanseong, Joseon) war während seiner Regierungszeit von 1545 bis 1567 der 13. König der Joseon-Dynastie (조선 왕조) (1392–1910) in Korea.

Myeongjong
13. König der Joseon-Dynastie

Namensschreibweisen
Hangeul 명종
Hanja 明宗
Revidierte Romanisierung Myeongjong
McCune-Reischauer Myŏngjong
Regierungszeit
Regierungszeit von 1545
Regierungszeit bis 1567
Vorgänger König Injong
Nachfolger König Seonjo
Lebensdaten
Geboren am 3. Juli 1534
Geburtsort Hanseong, Joseon
Geburtsname 이환
Hanja 李峘
Revidierte Romanisierung Yi Hwan
McCune-Reischauer Yi Hwan
Vater König Jungjong
Mutter Königin Munjeong
Todesdaten
Gestorben am 2. August 1567
Sterbeort Hanseong, Joseon
Grabstätte Grabmal Gangneung in Nowon-gu, Seoul
Ehepartner, Mätressen, Nachkommen
Frau(en) Königin Insun
und sieben weitere Damen des Hofes
Söhne Prinz Sunhoe (Yi Bu)

LebenBearbeiten

Yi Hwan (이환), wie König Myeongjong zu seiner Geburt genannt wurde, war der zweitgeboren Sohn von König Jungjong (중종)[1] und erster Sohn von Königin Munjeong (문정), Jungjongs dritter Frau. Als König Injong (인종) 1545 verstarb, war Yi Hwan erst elf Jahre (zwölf nach koreanischer Rechnung) alt, als er als nächster in der Thronfolge zum König gekrönt wurde. Seine Mutter Königin Munjeong, die einen durchsetzungsstarken Willen besaß, übernahm für ihn zunächst die Regierungsgeschäfte[2], die sie aus dem Hintergrund[3] aber mit Nachdruck betrieb. Sie war an insgesamt 45 nationalen Angelegenheiten aktiv beteiligt.[4] Dass sie buddhistisch-religiöse Riten für sich und ihren Sohn abhielt, führten zu Spannungen am konfuzianisch ausgerichteten Hofe.[5] Die Konflikte wurden zwischen dem Yun-Klan, der hinter der Königin Munjeong stand, den neokonfuzianischen Gelehrten und den sich verdient gemachten Eliten ausgetragen.[6]

1553 übernahm dann König Myeongjong die Regierungsgeschäfte vollständig[7], doch der Einfluss seiner Mutter blieb. Dies sollte sich erst ändern, das sie im Jahr 1565 verstarb. König Myeongjong stärkte seine Macht und gab auch den neokonfuzianischen Gelehrten am Hofe und in der Regierung wieder einen stärkeren Einfluss.[8]

Doch seine Regierungszeit ohne den Einfluss seiner Mutter, weilte lediglich zwei Jahre. Er verstarb am 2. August 1567 und wurde im königlichen Grabmal Gangneung (강릉), das heute im Stadtteil Nowon-gu (노원구) von Seoul liegt, beerdigt. Dort wurde auch seine Frau, Königin Insun, die 1575 verstarb, beigesetzt.[9]

LiteraturBearbeiten

  • Ki-baik Lee: A New History of Korea. Harvard University Press, Cambridge, Massachusetts 1984, ISBN 0-674-61576-X (englisch).
  • Bae-yong Lee: Woman in Korean History. Ewha Womans University Press, 2008, ISBN 978-89-7300-772-1 (englisch).
  • Han Young Woo: Joseon Era. In: A Review of Korean History. Volume 2. Kyongsaewon Publishing Company, Pajubookcity, Gyeonggi-do 2010, ISBN 978-89-8341-092-4 (englisch).
  • Jongmyung Kim: Queen Munjeong’s (1501-1565) Statecraft and Buddhist View in Confucian Joseon. In: Korea Journal. Vol. 54 No. 2. Korean National Commission for UNESCO, 2014, S. 62–86 (englisch, Online [PDF; 361 kB; abgerufen am 15. März 2019]).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Han: Joseon Era. 2010, S. 307.
  2. Lee, K.: A New History of Korea. 1984, S. 206.
  3. Kim: Queen Munjeong’s (1501-1565) Statecraft and Buddhist View in Confucian Joseon. 2014, S. 62.
  4. Kim: Queen Munjeong’s (1501-1565) Statecraft and Buddhist View in Confucian Joseon. 2014, S. 65 f.
  5. Lee, B.: Woman in Korean History. 2008, S. 170.
  6. Kim: Queen Munjeong’s (1501-1565) Statecraft and Buddhist View in Confucian Joseon. 2014, S. 74.
  7. Kim: Queen Munjeong’s (1501-1565) Statecraft and Buddhist View in Confucian Joseon. 2014, S. 67.
  8. Kim: Queen Munjeong’s (1501-1565) Statecraft and Buddhist View in Confucian Joseon. 2014, S. 76.
  9. Lee Seung-ah: Joseon royal tombs open to public. In: Korea.net. Korean Culture and Informations Dervice, 30. Dezember 2013, abgerufen am 15. März 2019 (englisch).