Mike Bloom (Eishockeyspieler)

kanadischer Eishockeyspieler

Michael Carroll „Mike“ Bloom (* 12. April 1952 in Ottawa, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der im Verlauf seiner aktiven Karriere zwischen und unter anderem 201 Spiele für die Washington Capitals und Detroit Red Wings in der National Hockey League (NHL) auf der Position des linken Flügelstürmers bestritten hat. Seinen größten Karriereerfolg feierte Bloom jedoch in Diensten der Kansas City Blues mit dem Gewinn des Adams Cup der Central Hockey League (CHL).

Kanada  Mike Bloom

Geburtsdatum 12. April 1952
Geburtsort Ottawa, Ontario, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 93 kg

Position Linker Flügel
Schusshand Links

Draft

NHL Amateur Draft 1972, 1. Runde, 16. Position
Boston Bruins

Karrierestationen

1968–1969 North Bay Trappers
1969–1972 St. Catharines Black Hawks
1972 Boston Braves
1972–1974 San Diego Gulls
1974–1975 Washington Capitals
1975–1977 Detroit Red Wings
1977 Kansas City Blues
Rhode Island Reds
1977–1978 Kansas City Red Wings
1978–1979 San Diego Hawks
1979–1980 Utrecht Rheem Racers
EHC Olten

Karriere Bearbeiten

Nachdem Bloom die Saison 1968/69 bei den North Bay Trappers in der unterklassigen Northern Ontario Junior Hockey League (NOJHL) verbracht hatte, wechselte der groß gewachsene Flügelstürmer im Sommer 1969 zu den St. Catharines Black Hawks in die Ontario Hockey Association (OHA). Diese hatten ihn in der Priority Selection der OHA ausgewählt. In seinem Rookiejahr gelangen ihm an der Seite von Marcel Dionne und Al McDonough 34 Scorerpunkte in 42 Einsätzen in der regulären Saison. Bis zu seinem dritten und letzten Jahr in der Liga steigerte sich Bloom auf 65 Punkte in 50 Spielen. In den Playoffs des Vorjahres, als die Black Hawks den J. Ross Robertson Cup der OHA gewannen, waren ihm 23 Punkte in 15 Partien gelungen.

Im Frühsommer 1972 wurde der Kanadier im NHL Amateur Draft 1972 in der ersten Runde an 16. Stelle von den Boston Bruins aus der National Hockey League (NHL) ausgewählt. Er wechselte daraufhin umgehend in den Profibereich, kam in den folgenden beiden Spielzeiten bis 1974 aber lediglich für die Farmteams der Bruins, die Boston Braves aus der American Hockey League (AHL) und die San Diego Gulls in der Western Hockey League (WHL), zu Einsätzen. Unerwartet blieb Bloom daher für den NHL Expansion Draft 1974 von Boston ungeschützt, sodass ihn die neu gegründeten Washington Capitals auswählten. Bei den Hauptstädtern debütierte der Angreifer zu Beginn der Saison 1974/75 in der NHL. Nach 67 Einsätzen und 26 Scorerpunkten wurde er jedoch im März 1975 im Tausch für Blair Stewart zu den Detroit Red Wings transferiert. Für die Red Wings lief der Offensivspieler bis zum Januar 1977 regelmäßig auf, ehe er zu den Kooperationspartnern Detroits abgeschoben wurde. Im restlichen Saisonverlauf lief Bloom daher für die Rhode Island Reds in der AHL sowie die Kansas City Blues in der Central Hockey League (CHL) auf, mit denen er am Saisonende den Adams Cup gewann – zugleich sein einziger Erfolg im Profibereich. Mit Beginn des Spieljahres 1977/78 stand der Stürmer im Kader des Nachfolgefranchises Kansas City Red Wings.

Nachdem Bloom die Spielzeit 1978/79 bei den San Diego Hawks in der Pacific Hockey League (PHL) verbracht hatte und keine Aussicht auf ein Comeback in der NHL sah, wechselte er zur Saison 1979/80 nach Europa. Dort ließ er seine Karriere beim niederländischen Klub Utrecht Rheem Racers in der Eredivisie sowie dem EHC Olten aus der Schweizer Nationalliga B (NLB) ausklingen, ehe der 28-Jährige sich aus dem aktiven Sport zurückzog.

Erfolge und Auszeichnungen Bearbeiten

Karrierestatistik Bearbeiten

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1968/69 North Bay Trappers NOJHL 47 9 19 28 140 6 4 4 8 9
1969/70 St. Catharines Black Hawks OHA 42 20 14 34 94 10 2 5 7 14
1970/71 St. Catharines Black Hawks OHA 58 20 33 53 117 15 9 14 23 24
1971/72 St. Catharines Black Hawks OHA 50 25 40 65 116 5 1 3 4 11
1972/73 Boston Braves AHL 32 4 5 9 41
1972/73 San Diego Gulls WHL 39 14 15 29 54 6 2 1 3 19
1973/74 San Diego Gulls WHL 76 25 44 69 108 4 1 3 4 7
1974/75 Washington Capitals NHL 67 7 19 26 84
1974/75 Detroit Red Wings NHL 13 4 8 12 10
1975/76 Detroit Red Wings NHL 76 13 17 30 99
1976/77 Detroit Red Wings NHL 45 6 3 9 22
1976/77 Rhode Island Reds AHL 12 8 2 10 12
1976/77 Kansas City Blues CHL 21 14 13 27 33 10 2 5 7 14
1977/78 Kansas City Red Wings CHL 76 23 54 77 155
1978/79 San Diego Hawks PHL 52 25 27 52 60
1979/80 Utrecht Rheem Racers Eredivisie 14 4 9 13
1979/80 EHC Olten NLB Statistiken nicht verfügbar
OHA gesamt 150 65 87 152 327 30 12 22 34 49
WHL gesamt 115 39 59 98 162 10 3 4 7 26
AHL gesamt 44 12 7 19 53
CHL gesamt 97 37 67 104 188 10 2 5 7 14
NHL gesamt 201 30 47 77 215

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation; Kursiv: Statistik nicht vollständig)

Weblinks Bearbeiten