Pacific Hockey League
◄ vorherige Saison 1978/79  
Meister: Phoenix Roadrunners
↑ NHL  |  ↑ WHA  |  • AHL  |  • IHL  |  • CHL  |  • PHL

Die Saison 1978/79 war die zweite und letzte reguläre Saison der Pacific Hockey League (PHL). Meister wurden die Phoenix Roadrunners.

Teamänderungen Bearbeiten

Folgende Änderungen wurden vor Beginn der Saison vorgenommen:

Modus Bearbeiten

In der Regulären Saison sollten die sechs Mannschaften jeweils 60 Spiele absolvieren, jedoch wurde die Meisterschaft vorzeitig beendete und der Erstplatzierte Phoenix Roadrunners zum Meister ernannt. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Reguläre Saison Bearbeiten

Tabelle Bearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte

GP W L T GF GA Pts
Phoenix Roadrunners 60 37 20 3 234 206 77
San Diego Hawks 58 34 22 2 270 192 70
Spokane Flyers 55 32 22 1 246 198 65
Tucson Rustlers 58 20 38 0 215 305 40
Los Angeles Blades 22 7 14 1 84 109 15
San Francisco Shamrocks 23 4 18 1 68 107 9

Literatur Bearbeiten

  • Scott Adam Surgent: The Complete Historical and Statistical Reference to the World Hockey Association, 1972–1979. Xaler Pr, Tempe 2000, ISBN 0-9644774-0-8.

Weblinks Bearbeiten