Hauptmenü öffnen

Michael Hartmann (Fußballspieler, 1974)

deutscher Fußballspieler

Michael Hartmann (* 11. Juli 1974 in Hennigsdorf, DDR) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und derzeitiger Fußballtrainer.

Michael Hartmann
Personalia
Geburtstag 11. Juli 1974
Geburtsort HennigsdorfDDR
Größe 173 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
1981–1986 FSV Borgsdorf
1986–1989 BSG Stahl Hennigsdorf
1989–1992 BSG / BSV Stahl Brandenburg
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1992–1994 BSV (Stahl) Brandenburg 46 (17)
1994 Hertha BSC Amateure 1 0(0)
1994–2004 Hertha BSC 240 (10)
2004 Hertha BSC Amateure 2 0(1)
2005–2007 F.C. Hansa Rostock 47 0(1)
2006–2007 F.C. Hansa Rostock II 7 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1999 Deutschland A2 1 0(0)
2003 Deutschland 4 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2007–2008 Hansa Rostock Jugend
2008–2010 Hansa Rostock U-19
2010–2013 F.C. Hansa Rostock (Co-Trainer)
2012 Hansa Rostock U-17 (interim)
2013– Hertha BSC Jugend
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

VereinskarriereBearbeiten

Der Defensivspieler, der meist als linker Verteidiger spielte, war zu Beginn seiner Laufbahn für den FSV Borgsdorf, Stahl Hennigsdorf und BSV Brandenburg aktiv. Im Lizenzbereich spielte er für Hertha BSC und den F.C. Hansa Rostock in der 1. und 2. Bundesliga.[1]

AuswahleinsätzeBearbeiten

Vom damaligen Teamchef der deutschen Fußballnationalmannschaft Rudi Völler wurde Hartmann 2003 ins Nationalteam berufen, für die er am 30. April 2003 gegen Serbien-Montenegro debütierte und insgesamt viermal spielte.[2]

TrainerlaufbahnBearbeiten

Zu Beginn der Saison 2007/08 spielte Hartmann zum Ende seiner aktiven Karriere als Kapitän in der zweiten Mannschaft Hansas in der Oberliga Nordost und erwarb ab Ende 2007 im Rostocker Nachwuchsbereich die Trainerlizenz. Im Folgenden wurde er als Cheftrainer der in der U-19-Bundesliga spielenden A-Jugend Hansas verpflichtet, die er 2008/09 zum zweiten Platz und 2009/10 zur Meisterschaft der Staffel Nord führte und damit auch in die Endrunde zur deutschen Meisterschaft 2010. Dort erreichte und gewann seine Mannschaft das Finale und holte zum ersten Mal die deutsche U-19 Meisterschaft an die Ostseeküste.

Zur Saison 2010/11 übernahm Hartmann das Amt des Co-Trainers der Rostocker Lizenzmannschaft unter Trainer Peter Vollmann, nachdem Hansa im Sommer 2010 aus der 2. Bundesliga in die 3. Liga abgestiegen war. Nachfolgend gelang der sofortige Wiederaufstieg, dem jedoch 2011/12 der direkte Wiederabstieg folgte, wobei Hartmann auch nach dem Trainerwechsel von Volmann zu Wolfgang Wolf im Amt geblieben war. In der Drittligaspielzeit 2012/13 gehörte Hartmann dann sowohl unter Wolf als auch unter dessen Nachfolger Marc Fascher zum Trainerteam, welches zum Saisonende aber keine Vertragsverlängerungen mehr erhielt. Daraufhin kehrte Hartmann zur Berliner Hertha zurück, bei der er in die Talentsichtung der Jugendabteilung eingebunden wurde.

Am 30. Mai 2015 gewann die von Hartmann betreute U19 von Hertha BSC den DFB-Pokal im Finale gegen Energie Cottbus[3].

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise / QuellenBearbeiten

  1. Matthias Arnhold: Michael Hartmann - Matches and Goals in Bundesliga. RSSSF.com. 14. November 2019. Abgerufen am 15. November 2019.
  2. Matthias Arnhold: Michael Hartmann - International Appearances. RSSSF.com. 14. November 2019. Abgerufen am 15. November 2019.
  3. Der Pott bleibt in der Stadt! Knapp, aber verdient! Herthas A-Junioren holen sich den Pokalsieg! auf herthabsc.de