Hauptmenü öffnen

Mattia Pellegrin

italienischer Skilangläufer
Mattia Pellegrin Skilanglauf
Mattia Pellegrin bei Olympia 2014

Mattia Pellegrin bei Olympia 2014

Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 8. Juni 1989
Geburtsort Cavalese, ItalienItalien Italien
Karriere
Verein U.S. Dolomitica
Status aktiv
Medaillenspiegel
NM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 13. Dezember 2012
 Gesamtweltcup 104. (2012/13)
 Distanzweltcup 66. (2012/13)
letzte Änderung: 26. April 2014

Mattia Pellegrin (* 8. Juni 1989 in Cavalese) ist ein italienischer Skilangläufer.

WerdegangBearbeiten

Pellegrin nimmt seit 2007 vorwiegend beim Alpencup teil. Dabei holte er bisher zwei Siege und belegte in der Saison 2012/13 den sechsten Platz in der Gesamtwertung. Sein erstes Weltcuprennen lief er im Dezember 2012 in Canmore, welches er auf dem 19. Platz im 15 km Massenstartrennen beendete und damit auch seine ersten Weltcuppunkte holte. Die Tour de Ski 2012/13 beendete er auf dem 54. Rang. Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2013 im Val di Fiemme belegte er den 38. Platz im 50 km Massenstartrennen. Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi erreichte er den 36. Rang über 15 km klassisch. Im Februar 2015 errang er bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2015 in Falun den 23. Platz im 50 km Massenstartrennen. Ebenfalls 2015 siegte er bei Toblach–Cortina über 30 km klassisch. Bei der Tour de Ski 2016 belegte er den 45. Platz.

PersönlichesBearbeiten

Pellegrin ist der Bruder von Sebastiano Pellegrin, der ebenfalls Skilangläufer ist.[1]

ErfolgeBearbeiten

Siege bei Continentalcup-RennenBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin Serie
1. 16. Februar 2013 Slowenien  Rogla 10 km klassisch Alpencup
2. 24. Februar 2013 Deutschland  Hirschau 20 km klassisch Mst. Alpencup

Siege im Rollerski-WeltcupBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 19. September 2014 Italien  Val di Fiemme 10,4 km klassisch Berglauf

Siege bei Skimarathon-RennenBearbeiten

Teilnahmen an Weltmeisterschaften und Olympischen WinterspielenBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

Nordische SkiweltmeisterschaftenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Salvadori e Pellegrin, doppietta trentina (Memento des Originals vom 11. Februar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/trentinocorrierealpi.gelocal.it, Trentino Corriere Alpi vom 6. Februar 2016 (italienisch), abgerufen am 11. Februar 2016.

WeblinksBearbeiten