Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Matt Schaub

US-amerikanischer American-Football-Spieler

Matthew Rutledge Schaub (* 25. Juni 1981 in Pittsburgh, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Quarterback. Derzeit spielt er für die Atlanta Falcons in der National Football League (NFL).

Matt Schaub
Matt Schaub (20546233132).jpg
Schaub 2015
Atlanta FalconsNr. 8
Quarterback
Geburtsdatum: 25. Juni 1981
Geburtsort: Pittsburgh, Pennsylvania
Größe: 1,98 m Gewicht: 111 kg
NFL-Debüt
2004 für die Atlanta Falcons
Karriere
College: Virginia
NFL Draft: 2004/Runde: 3/Pick: 90
 Teams:
Momentaner Status: Aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL-Saison 2016)
Touchdowns - Interceptions     133 - 90
Yards im Passspiel     24.867
Passversuche     3.274
Angekommene Pässe     2.093
Angekommene Pässe in %     63,9 %
Quarterback Rating     89,1
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Inhaltsverzeichnis

Frühe JahreBearbeiten

Schaub ging auf die High School in West Chester, Pennsylvania. Später besuchte er die University of Virginia. Hier schaffte er es für das College-Football-Team 23 Universitäts-Rekorde aufzustellen, unter anderem die meisten Touchdown-Pässe (56), meiste Passversuche (1.069) und die meisten angekommenen Pässe (716).[1]

NFLBearbeiten

Atlanta FalconsBearbeiten

Schaub wurde im NFL-Draft 2004 von den Atlanta Falcons in der dritten Runde an 90. Stelle ausgewählt. Er ging als Backup-Quarterback hinter Michael Vick in seine erste Saison. Insgesamt brachte er es auf 6 Spiele. In der Saison 2005 spielte er fünf Spiele als Quarterback, außerdem war er 2005 und 2006 als Holder bei Field Goals und Extrapunkten aktiv.

Houston TexansBearbeiten

Am 22. März 2007 tradeten die Falcons Matt Schaub zu den Houston Texans.[2] Am selben Tag entließen die Texans ihren Quarterback David Carr.[3] Somit wurde Schaub in seiner ersten Saison für die Texans Starter auf der Position des Quarterback. In seinen ersten zwei Spielen warf er mit über 220 Yards die Texans zum Sieg. Am 4. Spieltag, gegen sein vorheriges Team, den Atlanta Falcons, warf er über 300 Yards. Im Laufe der Saison verletzte sich Schaub und die Texans beendeten die Saison mit sechs Siegen und zehn Niederlagen.

2008 wurde er wieder zum Starter ernannt. Der Saisonstart verlief eher schlecht für Ihn. Nach vier Niederlagen aus vier Spielen konnte sich Schaub jedoch fangen, er warf im Saisonspiel gegen die Jacksonville Jaguars Pässe für 379 Yards. Das reichte für den ersten Saisonsieg (29-28). Wegen einer Knieverletzung konnte er jedoch auch seine zweite Saison bei den Texans nicht komplett durchspielen.

2009 schafften es die Texans das erste Mal mehr Siege als Niederlagen (9-7) in ihrer Franchise-Geschichte einzufahren. Schaub warf hier für 4770 Yards und 29 Touchdowns. Er wurde das erste Mal in den Pro Bowl gewählt.

2012 wurde Schaub zum zweiten Mal in den Pro Bowl gewählt.

Oakland RaidersBearbeiten

Am 21. März 2014 wurde Schaub zu den Oakland Raiders getradet.[4] Die Raiders entschieden sich jedoch Rookie-Quarterback Derek Carr als Starter aufzustellen und Schaub nur als Backup.

Baltimore RavensBearbeiten

Am 31. März 2015 unterschrieb Schaub einen Ein-Jahres-Vertrag bei den Baltimore Ravens.[5] Nach einer Verletzung vom Ravens-Quarterback Joe Flacco bekam Matt Schaub nicht den Job als Starter, sondern Jimmy Clausen. Schaub absolvierte nur zwei Spiele für die Ravens (ein Sieg, eine Niederlage).

Rückkehr zu den Atlanta FalconsBearbeiten

Am 9. März 2016 unterschrieb Schaub einen Ein-Jahres-Vertrag bei den Atlanta Falcons. Hier ist er Backup für Matt Ryan.[6] Am 8. März 2017 weitete er seinen Vertrag um weitere zwei Jahre bei den Falcons aus.[7]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bericht auf uvamagzine.org, abgerufen am 22. September 2016
  2. Bericht auf espn.com, abgerufen am 22. September 2016
  3. Bericht auf espn.com, abgerufen am 22. September 2016
  4. Bericht auf sportsmedia101.com, abgerufen am 22. September 2016
  5. Bericht auf espn.com, abgerufen am 22. September 2016
  6. Bericht auf atlantafalcons.com, abgerufen am 22. September 2016
  7. Bericht auf prosportsdaily.com, abgerufen am 9. März 2017