Hauptmenü öffnen
Basketballspieler
Mathias Lessort
Mathias Lessort - Penya-Unicaja by unniks-11.jpg

Mathias Lessort (2018)

Spielerinformationen
Geburtstag 29. September 1995
(24 Jahre und 24 Tage)
Geburtsort Fort-de-France, Frankreich
Größe 205 cm
Position Center
Vereine als Aktiver
bis 2016 FrankreichFrankreich Élan Sportif Chalonnais
2016–2017 FrankreichFrankreich JSF Nanterre
2017–2018 SerbienSerbien Roter Stern Belgrad
2018–2019 SpanienSpanien Unicaja Málaga
seit 2019 DeutschlandDeutschland FC Bayern München

Mathias Lessort (* 29. September 1995 in Fort-de-France) ist ein französischer Basketballspieler.

LaufbahnBearbeiten

Der im französischen Überseegebiet Martinique geborene Lessort wechselte im Alter von 15 Jahren in den Nachwuchsbereich des Erstligisten Élan Sportif Chalonnais.[1] Im Spieljahr 2014/15 gab er seinen Einstand in der Profimannschaft des Klubs, 2016 wechselte er innerhalb der erste Liga Frankreichs zu JSF Nanterre.[2] Dort machte Lessort einen weiteren Entwicklungsschritt und erzielte im Laufe der Saison 2016/17 in 34 Ligaeinsätzen im Schnitt 10,4 Punkte sowie 7,2 Rebounds je Begegnung.[3] Mit Nanterre gewann er in diesem Spieljahr den FIBA Europe Cup.[4] Beim Draft-Verfahren der nordamerikanischen NBA im Jahr 2017 sicherten sich die Philadelphia 76ers in der zweiten Auswahlrunde (50. Stelle) die Rechte am Franzosen.[5] Lessort blieb jedoch in Europa und spielte in der Saison 2017/18 für den serbischen Spitzenklub Roter Stern Belgrad.[6] In Belgrad machte er insbesondere durch seine kraftvolle und energiegeladene Spielweise auf sich aufmerksam.[7] Mit Roter Stern nahm er auch an der EuroLeague teil und erzielte in 30 Einsätzen im Durchschnitt 8,5 Punkte sowie 5,7 Rebounds.[8]

In der Sommerpause 2018 wurde er vom spanischen ACB-Verein Unicaja Málaga verpflichtet.[9] Er kam in 34 ACB-Hauptrundenbegegnungen der 2018/19er Saison auf einen Mittelwert von 8,8 Punkten und sammelte durchschnittlich 5,4 Rebounds pro Partie ein.[10] Anfang August 2019 wurde er vom deutschen Bundesligisten FC Bayern München verpflichtet.[11]

NationalmannschaftBearbeiten

Mit der französischen U20-Nationalmannschaft nahm er 2014 und 2015 an den Europameisterschaftsturnieren dieser Altersklasse teil.[12] 2018 bestritt er sein erstes Länderspiel für die Herrennationalmannschaft.[13] Bei der Weltmeisterschaft 2019 gewann er mit der Mannschaft die Bronzemedaille.[14]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [Interview] Mathias Lessort : « J’attends de savoir ce que veulent les Sixers ». In: Basket Infos. 28. Juni 2018, abgerufen am 15. Juni 2019 (französisch).
  2. Mathias Lessort à Nanterre | LNB.fr. Abgerufen am 15. Juni 2019.
  3. Statistiques joueur espoirs | LNB.fr. Abgerufen am 15. Juni 2019.
  4. Fiba Europe Cup : Au bout du suspense, Nanterre s’offre un nouveau titre européen - Coupes d'Europe - Basket. 25. April 2017, abgerufen am 15. Juni 2019 (fr-FR).
  5. Les coulisses de la draft NBA avec Mathias Lessort. 24. Juni 2017, abgerufen am 15. Juni 2019.
  6. Le reportage dans l'intimité de Mathias Lessort à Belgrade. 25. Oktober 2017, abgerufen am 15. Juni 2019 (französisch).
  7. EN VIDEO - Le grand saut de Lessort à Belgrade - SFR Sport. Abgerufen am 15. Juni 2019.
  8. LESSORT, MATHIAS - Welcome to EUROLEAGUE BASKETBALL. Abgerufen am 15. Juni 2019.
  9. Gabriel Pantel-jouve: Officiel : Mathias Lessort à Malaga. 30. Juli 2018, abgerufen am 15. Juni 2019 (französisch).
  10. ACB.COM. Abgerufen am 15. Juni 2019.
  11. https://fcb-basketball.de/de/news/2019-20/07/lessort
  12. Mathias Lessort profile, FIBA Europe Cup 2017. Abgerufen am 15. Juni 2019.
  13. TEAM FRANCE BASKET. Abgerufen am 15. Juni 2019.
  14. http://sport24.lefigaro.fr/basket/equipe-de-france/actualites/bronzes-en-chine-ces-bleus-ont-du-chien-et-de-l-avenir-973973