Markus Falkenstein

deutscher Fußballspieler

Markus Falkenstein (* 16. August 1965) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Markus Falkenstein
Personalia
Geburtstag 16. August 1965
Geburtsort Deutschland
Größe 176 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1975–1980 Rot-Weiß Oberhausen
1980–1982 MSV Duisburg
1982–1984 SG Wattenscheid 09
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1984–1988 SG Wattenscheid 09 95 (8)
1988–1989 SG Union Solingen 22 (1)
1989–1992 Bayer 04 Leverkusen Am.
1992–1994 Rot-Weiß Oberhausen 56 (1)
1994–1995 Hamborn 07
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1980–1981 Deutschland U-15 1 (0)
1981–1982 Deutschland U-16 4 (0)
1982–1983 Deutschland U-17 4 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2005–2012 SV Schermbeck (Jugend)
2012–2015 VfL Rhede (Jugend)
2016 RW Deuten (Senioren)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

Falkenstein spielte in seiner Jugend bei Rot-Weiß Oberhausen, dem MSV Duisburg und der SG Wattenscheid 09. Bei der SG schaffte er als 19-Jähriger den Sprung in den Profikader. Für die Mannschaft von der Lohrheide spielte er von 1984 bis 1988 in der 2. Bundesliga. Nach einem einjährigen Gastspiel bei Union Solingen wechselte er zu den Amateuren von Bayer 04 Leverkusen. Zur Saison 1992/93 wechselte er zu seinem Heimatverein Rot-Weiß Oberhausen in die Verbandsliga Niederrhein.[1] Mit RWO schaffte er den Aufstieg in die Oberliga Nordrhein. Ein Jahr später ging er zu Hamborn 07. Mit den Duisburgern spielte er ebenfalls noch ein Jahr in der Oberliga.

NationalmannschaftBearbeiten

Falkenstein spielte neunmal für die Deutsche Jugendnationalmannschaft.

SonstigesBearbeiten

Nach seiner Karriere als Fußballer trainierte Falkenstein über viele Jahre erfolgreich verschiedene Jugendmannschaften des SV Schermbeck.[2] 2012 übernahm er die U17 des Oberligisten VfL Rhede.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alter schützt vor Leistung nicht (Memento vom 23. Dezember 2010 im Internet Archive) (PDF; 2,2 MB), abgerufen am 8. Januar 2013
  2. SVS-Jugend: "Eine außergewöhnliche Mannschaft" (Januar 2009)

LiteraturBearbeiten