Mark Diemers

niederländischer Fußballspieler

Mark Diemers (* 11. Oktober 1993 in Leeuwarden, Niederlande) ist ein niederländischer Fußballspieler, der aktuell für Feyenoord Rotterdam spielt.

Mark Diemers
Personalia
Geburtstag 11. Oktober 1993
Geburtsort LeeuwardenNiederlande
Größe 175 cm
Position Zentrales Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2004 LAC Frisia
2004–2010 SC Cambuur
2010–2012 Akadamie FC Groningen/Cambuur
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2013 → SC Cambuur (Leihe) 20 0(1)
2013–2015 FC Utrecht 41 0(2)
2016–2018 BV De Graafschap 86 (18)
2018–2020 Fortuna Sittard 60 (14)
2020– Feyenoord Rotterdam 27 0(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 7. Mai 2021

KarriereBearbeiten

Mark Diemers hatte mit dem Fußballspielen bei LAC Frisia begonnen, bevor er in die gemeinschaftliche Nachwuchsakademie von SC Cambuur und des FC Groningen (Voetbalacademie FC Groningen/Cambuur) wechselte. Im Juli 2013 unterschrieb er einen Vierjahresvertrag beim FC Utrecht, wurde aber für das erste Jahr an den SC Cambuur verliehen.[1] Am 12. August 2012 lief er beim 2:1-Auswärtssieg gegen den FC Volendam erstmals im Profifußball auf. Zum Ende der Saison stieg Diemers mit dem SC Cambuur als Zweitligameister in die Eredivisie auf.

Sein erstes Spiel für den FC Utrecht absolvierte er am 11. August 2013 beim 0:2 am ersten Spieltag beim FC Groningen. Während der Saison 2013/14 absolvierte er 14 Partien, in denen er ohne Torerfolg blieb. Dabei beendeten die Utrechter die Saison als Tabellenzehnter. Am 20. Dezember 2014 schoss er beim 3:0-Auswärtssieg gegen AZ Alkmaar am 17. Spieltag sein erstes Tor. Dabei beendete der FC Utrecht die Saison 2014/15, in der Mark Diemers zu 21 Einsätzen und zwei Toren kam, auf dem elften Platz. Im Januar 2016 verliehen die Utrechter ihn an BV De Graafschap.[2] Zum Ende der Saison 2015/16 stieg der Verein aus der Eredivisie ab; Diemers blieb bei BV De Graafschap und wurde fest verpflichtet.[3] Wurde im ersten Jahr nach dem Abstieg der direkte Wiederaufstieg verfehlt, gelang ihnen eine Saison später die Rückkehr in die Eredivisie. Sein Vertrag lief bis zum 30. Juni 2018.

Zur Saison 2018/19 unterschrieb beim ebenfalls in die Eredivisie aufgestiegenen Fortuna Sittard einen Dreijahresvertrag.[4] Hier kam er in seiner ersten Saison in allen 34 Ligaspielen zum Einsatz und trug mit sieben Toren zum Klassenerhalt als Tabellen-15. bei.

Mitte Juni 2020 wechselte er zum Ligakonkurrenten Feyenoord Rotterdam und unterschrieb dort einen Vertrag bis Sommer 2023.[5]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. De Persgroep Nederland (Hrsg.): Cambuurtalent Diemers naar FC Utrecht. In: Algemeen Dagblad. 22. Juli 2012, abgerufen am 8. Juni 2019 (niederländisch).
  2. Betaald Voetbal De Graafschap B.V. (Hrsg.): De Graafschap versterkt zich met Mark Diemers. In: BV De Grafschaap. 3. Januar 2016, abgerufen am 8. Juni 2019 (niederländisch).
  3. Betaald Voetbal De Graafschap B.V. (Hrsg.): Mark Diemers reageert op contract bij De Graafschap. In: BV De Graafschap. 24. Juni 2016, abgerufen am 8. Juni 2019 (niederländisch).
  4. Fortuna Sittard B.V. (Hrsg.): Fortuna Sittard lijft gewilde Diemers in. In: Fortuna Sittard. 24. Juni 2018, abgerufen am 8. Juni 2019 (niederländisch).
  5. Feyenoord versterkt zich met Mark Diemers. In: Feyenoord Rotterdam. 19. Juni 2020, abgerufen am 18. Mai 2021 (niederländisch).