Lutila

Gemeinde in der Slowakei
Lutila
Wappen Karte
Wappen fehlt
Lutila (Slowakei)
Lutila
Lutila
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Banskobystrický kraj
Okres: Žiar nad Hronom
Region: Pohronie
Fläche: 25,980 km²
Einwohner: 1.386 (31. Dez. 2018)
Bevölkerungsdichte: 53 Einwohner je km²
Höhe: 294 m n.m.
Postleitzahl: 966 22
Telefonvorwahl: 0 45
Geographische Lage: 48° 37′ N, 18° 50′ OKoordinaten: 48° 36′ 53″ N, 18° 50′ 28″ O
Kfz-Kennzeichen: ZH
Kód obce: 599336
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Ján Pružina
Adresse: Obecný úrad Lutila
Štefánikova 84
966 22 Lutila
Webpräsenz: www.lutila.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Lutila (bis 1927 slowakisch auch „Lutilá“; deutsch Windischlitta, ungarisch Lutilla) ist eine Gemeinde in der Mitte der Slowakei mit 1386 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2018), die zum Okres Žiar nad Hronom, einem Teil des Banskobystrický kraj gehört.

Kostol lutila slovensko.jpg

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde befindet sich im mittleren Grantal, genauer gesagt im Talkessel Žiarská kotlina. Ein beträchtlicher Teil des knapp 26 km² großen Gemeindegebietes liegt in den Kremnitzer Bergen. Durch den Ort fließt der Bach Lutilský potok, der hier die Bäche Slaský potok und Kopernický potok aufnimmt. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 294 m n.m. und ist vier Kilometer von Žiar nad Hronom entfernt.

GeschichteBearbeiten

Nach Angaben der Gemeindechronik bestand gegen 1300 ein Ort namens Lutina, der zum Herrschaftsgebiet vom damaligen Heiligenkreuz gehörte. Nach anderen Quellen wurde der Ort zum ersten Mal erst 1487 als Lutilla schriftlich erwähnt. 1491 wurde eine hölzerne Kirche geweiht, 1558 werden eine Schule, eine Pfarrei, zwei Kapellen, eine Mälzerei sowie eine Mühle erwähnt. Im Jahre 1682 wurde das Dorf von den Osmanen verwüstet, danach jedoch schnell wiederaufgebaut. 1828 sind 109 Häuser und 744 Einwohner verzeichnet.

Bis 1918 gehörte der im Komitat Barsch liegende Ort zum Königreich Ungarn und kam danach zur Tschechoslowakei bzw. heute Slowakei.

Von 1980 bis 1991 war Lutila ein Ortsteil der Stadt Žiar nad Hronom.

BevölkerungBearbeiten

Ergebnisse nach der Volkszählung 2001 (1.276 Einwohner):

Nach Ethnie:

  • 98,82 % Slowaken
  • 0,63 % Tschechen
  • 0,08 % Polen
  • 0,08 % Deutsche

Nach Konfession:

  • 82,21 % römisch-katholisch
  • 11,21 % konfessionslos
  • 3,76 % keine Angabe
  • 2,27 % evangelisch
  • 0,24 % griechisch-katholisch

BauwerkeBearbeiten

  • römisch-katholische Ladislauskirche, ursprünglich gotisch gestaltet, aus dem Jahr 1491
  • barocke Johannes-von-Nepomuk-Statue vor der Kirche aus dem Ende des 18. Jahrhunderts
  • barocke Dreifaltigkeitskapelle oberhalb des Ortes