Longleng (Distrikt)

Distrikt in Indien

Longleng ist ein Distrikt im nordostindischen Bundesstaat Nagaland.

Distrikt Longleng
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Nagaland
Verwaltungssitz: Longleng
Fläche: 562 km²
Einwohner: 50.484 (2011)
Bevölkerungsdichte: 121 Ew./km²
Website: www.longleng.nic.in

Die Fläche beträgt 562 km². Verwaltungssitz ist die gleichnamige Stadt Longleng.

BevölkerungBearbeiten

Nach der Volkszählung 2011[1] hat der Distrikt Longleng 50.484 Einwohner. Bei 121 Einwohnern pro Quadratkilometer ist der Distrikt dicht besiedelt. Der Distrikt ist überwiegend ländlich geprägt. Von den 50.484 Bewohnern wohnen 42.871 Personen (84,92 %) auf dem Land und 7.613 Menschen in städtischen Gemeinden.

Der Distrikt Longleng gehört zu den Gebieten Indiens, die mehrheitlich von Angehörigen der „Stammesbevölkerung“ (scheduled tribes) besiedelt sind. Zu ihnen gehörten (2011) 48.615 Personen (96,30 Prozent der Distriktsbevölkerung). Es gibt keinen einzigen Dalit (scheduled castes) im Distrikt.

Die Bevölkerung besteht fast ganz aus Leuten, die im Distrikt geboren wurden. Von den Bewohnern sind 48.785 Personen (96,63 Prozent der Bewohner) im Distrikt geboren. Insgesamt 832 Personen wurden in anderen indischen Bundesstaaten geboren (darunter 525 Personen in Assam, 127 Personen in Bihar und 45 Personen in Manipur). Von den 36 im Ausland geborenen Personen sind 28 aus Nepal.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Wie überall in Indien wuchs die Einwohnerzahl im Distrikt Longleng jahrzehntelang stark an[2]. Zwischen 2001 und sank die Anzahl der Einwohner allerdings um 58,5 Prozent (58,48 %). In diesen zehn Jahren nahm die Bevölkerung um über 71.000 Menschen ab. Ab 1961 setzte eine starke Zuwanderung in das damals dünn besiedelte Gebiet ein. Dies führte bis 2001 zu einem Bevölkerungswachstum von 745 % in nur 40 Jahren. Die Entwicklung verdeutlicht folgende Tabelle:

Bedeutende OrteBearbeiten

Im Distrikt gibt es mit dem Distrikthauptort Longleng (7.631 Einwohner) nur eine einzige Stadt (notified town).[3]

Bevölkerung des Distrikts nach GeschlechtBearbeiten

Der Distrikt hatte – für Indien üblich – stets deutlich mehr männliche als weibliche Einwohner. Wegen der starken Zuwanderung lag er bis in die jüngste Zeit allerdings weit über dem indischen Durchschnitt. Bei den jüngsten Bewohnern (unter 7 Jahren) liegen die Anteile bei 53,04 % männlichen zu 46,96 % weiblichen Geschlechts.

Verteilung der Bevölkerung nach Geschlecht im Distrikt Longleng
Volkszählung 1961 Volkszählung 1971 Volkszählung 1981 Volkszählung 1991 Volkszählung 2001 Volkszählung 2011
Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil
GESAMT 14.390 100 % 19.423 100 % 25.704 100 % 67.703 100 % 121.581 100 % 50.484 100 %
Männer 7.346 51,05 % 10.167 52,35 % 13.630 53,03 % 36.268 53,57 % 64.371 52,94 % 26.502 52,50 %
Frauen 7.044 48,95 % 9.256 47,65 % 12.074 46,97 % 31.435 46,43 % 57.210 47,06 % 23.982 47,50 %

Bevölkerung des Distrikts nach SprachenBearbeiten

Die Bevölkerung des Distrikts Tuensang ist sprachlich einheitlich. Denn Phom wird von fast 94 % der Einwohnerschaft als Hauptsprache angegeben. Die weitverbreitetsten Sprachen zeigt die folgende Tabelle:

Jahr Phom Konyak Bengali Nepali Sema Ao Assami Hindi Total
Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl %|% Zahl %
2011 47.294 93,68 925 1,83 447 0,89 379 0,75 376 0,74 261 0,52 209 0,41 173 0,34 50.484 100,00 %
Quelle: Ergebnis der Volkszählung 2011

Bevölkerung des Distrikts nach BekenntnissenBearbeiten

Die tibetoburmanischen Bewohner sind in den letzten 100 Jahren fast gänzlich zum Christentum übergetreten. Die bedeutendsten Gemeinschaften innerhalb des Christentums sind die Presbyterianer (Reformierte), Baptisten und Katholiken. Die Hindus und Muslime bilden kleine religiöse Minderheiten und sind hauptsächlich Zugewanderte aus anderen Regionen Indiens und aus Bangladesch. Die genaue religiöse Zusammensetzung der Bevölkerung zeigt folgende Tabelle:

Jahr Buddhisten Christen Hindus Jainas Muslime Sikhs Andere keine Angaben Total
Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl %
2011 77 0,15 48.849 96,76 873 1,73 0 0,00 635 1,26 5 0,01 0 0,00 45 0,09 50.484 100,00 %
Quelle: Ergebnis der Volkszählung 2011

BildungBearbeiten

Dank bedeutender Anstrengungen ist die Alphabetisierung in den letzten Jahrzehnten stark gestiegen. Dennoch ist die Alphabetisierung im Vergleich zu den anderen Distrikten des Bundesstaats Nagaland tief. Im städtischen Bereich können immerhin fast 92 Prozent der Personen lesen und schreiben. Auf dem Land dagegen können nur rund 69 Prozent lesen und schreiben. Typisch für indische Verhältnisse sind die starken Unterschiede zwischen den Geschlechtern und der Stadt-/Landbevölkerung.

Alphabetisierung im Distrikt Longleng
Einheit Volkszählung 2011
Anzahl Anteil
GESAMT 29.859 72,17 %
Männer 16.139 74,48 %
Frauen 13.720 69,63 %
STADT GESAMT 5.841 91,45 %
Stadt-Männer 3.123 92,48 %
Stadt-Frauen 2.718 90,30 %
LAND GESAMT 24.018 68,65 %
Land-Männer 13.016 71,15 %
Land-Frauen 11.002 65,90 %
Quelle: Ergebnis der Volkszählung 2011

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Der Distrikt war bei der letzten Volkszählung 2011 in fünf Circles (Kreise) aufgeteilt.[4]

Bevölkerung in den Circles
Longleng Namsang Sakshi Tamlu Yongnyah
Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil
GESAMT 23.184 100 % 3.518 100 % 8.615 100 % 5.336 100 % 9.831 100 %
Männer 12.153 52,42 % 1.841 52,33 % 4.586 53,23 % 2.785 52,19 % 5.137 52,25 %
Frauen 11.031 47,58 % 1.677 47,67 % 4.029 46,77 % 2.551 47,81 % 4.694 47,75 %
Stadt 7.613 32,84 % 0 0 % 0 0 % 0 0 % 0 0 %
Land 15.571 67,16 % 3.518 100 % 8.615 100 % 5.336 100 % 9.831 100 %

WeblinksBearbeiten

Commons: Distrikt Longleng – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Longleng District : Census 2011 data
  2. A - 2 DECADAL VARIATION IN POPULATION SINCE 1901
  3. Ergebnis der Volkszählung 2011 auf City-Population
  4. District Census Handbook für Longleng