Llandovery (Geologie)

System Serie Stufe ≈ Alter (mya)
später später später jünger
S

i

l

u

r
Pridoli Prido­lium 419,2

423
Ludlow Ludfor­dium 423

425,6
Gors­tium 425,6

427,4
Wenlock Home­rium 427,4

430,5
Shein­woo­dium 430,5

433,4
Llando­very Tely­chium 433,4

438,5
Aero­nium 438,5

440,8
Rhudda­nium 440,8

443,4
früher früher früher älter

Das Llandovery (nach Konvention korrekt, aber völlig ungebräuchlich ist Llandoveryum bzw. Llandoveryium) ist in der Erdgeschichte die chronostratigraphische Serie, mit der geochronologisch vor etwa 443.4 Millionen Jahren das System des Silur begann. Die Llandovery-Serie endete vor etwa 433.4 Millionen Jahren mit dem Übergang zum Wenlock. Sie folgt auf die Oberordovizium-Serie bzw. das Hirnantium, der obersten chronostratigraphischen Stufe des Ordoviziums.

Namensgebung und GeschichteBearbeiten

Der Name rührt von der Stadt Llandovery (Walisisch: Llanymddyfri) in Carmarthenshire (Wales) her. Er wurde 1859 von Roderick Murchison vorgeschlagen.

Definition und GSSPBearbeiten

Die Grenzen des Llandovery sind durch die bereits festgelegten Grenzen der Stufen des Silurs eindeutig definiert. Die Serie beginnt mit dem Erstauftreten der Graptolithen-Art Akidograptus ascensus; das Erstauftreten der Graptolithen-Art Parakidograptus acuminatus ist nur wenig später (bzw. höher in der Stratigraphie). Die Obergrenze der Serie bildet die (nach neueren Studien) etwas ungenaue Grenze vom Telychium zum Sheinwoodium. Diese liegt zwischen der Basis der Acritarchen-Biozone 5 und dem Aussterben der Conodonten-Art Pterospathodus amorphognathoides. Das Referenzprofil (GSSP = "Global Stratotype Section and Point") für die Llandovery-Serie, die Rhuddanium-Stufe und das Silur liegt bei Dob's Linn, Moffat (Schottland).

UntergliederungBearbeiten

Das Llandovery wird in die drei Stufen unterteilt:

LiteraturBearbeiten

  • Felix M. Gradstein, James G. Ogg, Mark D. Schmitz & Gabi M. Ogg: Geologic Time Scale 2020, Vol. 2. Elsevier 2020 ISBN 978-0-12-824360-2
  • L. R. Cocks: The Ordovician-Silurian Boundary. Episodes, 8(2): 98–100, Beijing 1985 ISSN 0705-3797.
  • M. G. Bassett: The Wenlock Series in the Wenlock Area. In: C. H. Holland und M. G. Bassett (Hrsg.): A global standard for the Silurian System. National Museum of Wales, Geological Series 9: 51–73, Cardiff 1989 ZDB-ID 995874-5 .

WeblinksBearbeiten

  • International Chronostratigraphic Chart 2012 (PDF)
  • Deutsche Stratigraphische Kommission, Manfred Menning (Hrsg.): Stratigraphische Tabelle von Deutschland 2002. Potsdam 2002, ISBN 3-00-010197-7 (1 Blatt, Stratigraphie.de [PDF; 6,6 MB]).
  • Kommission für die paläontologische und stratigraphische Erforschung Österreichs der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Hrsg.): Die Stratigraphische Tabelle von Österreich (sedimentäre Schichtfolgen). Wien 2004 PDF (Groß)