Hauptmenü öffnen

Liste der österreichischen Meister im alpinen Skisport

Wikimedia-Liste
Logo des Österreichischen Skiverbandes

Die Liste der österreichischen Meister im alpinen Skisport listet alle Sportler und Sportlerinnen auf, die einen österreichischen Meistertitel in einer Disziplin des alpinen Skisports gewannen.

Von 1928 bis 1931 wurden Meistertitel für die Damen in der Abfahrt vergeben; ab 1932 für Damen und Herren in der alpinen Zweierkombination aus Abfahrt und Slalom. Für die Herren hatte es zuvor nur Meistertitel in den nordischen Disziplinen gegeben. Nach dem Anschluss Österreichs im März 1938 wurde der Österreichische Skiverband ein Teil des Fachamtes Schilauf im Deutschen Reichsbund für Leibesübungen, weshalb bis Ende des Zweiten Weltkrieges keine österreichischen Meisterschaften stattfanden.[1]

Ab den ersten gesamtösterreichischen Meisterschaften nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahr 1947 wurden österreichische Meistertitel in Abfahrt, Slalom und Kombination vergeben, 1951 kam der Riesenslalom und 1987 der Super-G hinzu. Bis 1950 wurde die Kombinationswertung als Zweierkombination aus Abfahrt und Slalom gebildet, ab 1951 in der Regel als Dreierkombination aus Abfahrt, Riesenslalom und Slalom. Konnte die Abfahrt nicht ausgetragen werden, wurde zumeist die Kombination nur aus Riesenslalom und Slalom bzw. ab 1987 aus Super-G, Riesenslalom und Slalom berechnet. Seit 2010 wird eine Super-Kombination ausgetragen. An den österreichischen Meisterschaften nehmen zumeist auch Nicht-Österreicher teil. Bis 1938 konnten diese auch den österreichischen Meistertitel gewinnen, seit 1947 werden die Titel nur noch an Österreicher vergeben.

Bis 2013 gewannen insgesamt 127 Herren und 111 Damen mindestens einen Titel, 71 Herren und 62 Damen gewannen mehr als eine Meisterschaft. Die Rekordsieger sind Annemarie Moser-Pröll, die von 1969 bis 1979 insgesamt 18-mal österreichische Meisterin wurde, und Karl Schranz, der von 1958 bis 1968 insgesamt elf Titel gewann. Annemarie Moser-Pröll hält zudem den Rekord an Disziplinensiegen mit acht gewonnenen Riesenslaloms und sechs gewonnenen Slaloms. Bei den Herren erzielten Patrick Ortlieb mit fünf Siegen in der Abfahrt sowie Andreas Schifferer mit fünf Siegen im Super-G die meisten Erfolge in einer Disziplin.

HerrenBearbeiten

Jahr Abfahrt Super-G Riesenslalom Slalom Kombination
(seit 2010: Super-Kombination)
1932 Franz Zingerle
1933 Siegfried Engl
1934 Peter Radacher
1935 Friedl Wolfgang
1936 Eberhard Kneisl
1937 Rudolf Cranz (DEU)
1938 Wilhelm Walch
1939

1946
keine Meisterschaften
1947 Edi Mall Egon Schöpf Edi Mall
1948 Hellmut Lantschner Egon Schöpf Egon Schöpf
1949 Egon Schöpf Egon Schöpf Egon Schöpf
1950 Rudi Moser Rudi Moser Rudi Moser
1951 Engelbert Haider Christian Pravda Christian Pravda Christian Pravda
1952 Andreas Molterer Christian Pravda Christian Pravda Toni Spiss
1953 Walter Schuster Walter Schuster Fritz Huber Otto Linher
1954 Christian Pravda Ernst Hinterseer Andreas Molterer Christian Pravda
1955 nicht ausgetragen Andreas Molterer Andreas Molterer Andreas Molterer
1956 Andreas Molterer Andreas Molterer Ernst Oberaigner Ernst Hinterseer
1957 nicht ausgetragen Toni Sailer Toni Sailer Toni Sailer
1958 Josef Rieder
Karl Schranz
Karl Schranz Christian Pravda Karl Schranz
1959 Mathias Leitner Mathias Leitner Andreas Molterer Toni Mark
1960 nicht ausgetragen Andreas Molterer Josef Stiegler Ernst Oberaigner
1961 Heinrich Messner Martin Burger Josef Stiegler Josef Stiegler
1962 nicht ausgetragen Martin Burger Karl Schranz Karl Schranz
1963 Karl Schranz Josef Stiegler Karl Schranz Gerhard Nenning
1964 nicht ausgetragen Franz Digruber Heinrich Messner Franz Digruber
1965 Karl Schranz Hugo Nindl Heinrich Messner Hugo Nindl
1966 Egon Zimmermann Karl Schranz Herbert Huber Hugo Nindl
1967 Gerhard Nenning Heinrich Messner Heinrich Messner Hugo Nindl
1968 Karl Schranz Reinhard Tritscher Herbert Huber Karl Schranz
1969 Karl Cordin Alfred Matt Gerhard Riml Alfred Matt
1970 Josef Loidl Thomas Hauser Harald Rofner Josef Loidl
1971 Karl Cordin David Zwilling Harald Rofner David Zwilling
1972 Josef Walcher David Zwilling Thomas Hauser Josef Loidl
1973 Josef Walcher Hansi Hinterseer Alfred Matt nicht ausgetragen
1974 Werner Grissmann Thomas Hauser David Zwilling Michael Koch
1975 Ernst Winkler Thomas Hauser Josef Pechtl Reinhard Tritscher
1976 Ernst Winkler Alfred Steger Hansi Hinterseer Anton Steiner
1977 Franz Klammer Klaus Heidegger Klaus Heidegger Hans Enn
1978 Josef Walcher Hans Enn Hans Enn Hans Enn
1979 Harti Weirather Christian Orlainsky Franz Gruber Jörg Wirnsberger
1980 nicht ausgetragen Klaus Heidegger Klaus Heidegger nicht ausgetragen
1981 Gerhard Pfaffenbichler Wolfram Ortner Franz Gruber Rudolf Huber
1982 Harti Weirather Franz Gruber Anton Steiner Anton Steiner
1983 Harti Weirather Hans Enn Klaus Heidegger Rudolf Stocker
1984 Helmut Höflehner Franz Gruber Bernhard Gstrein Bernhard Gstrein
1985 Stefan Niederseer Guido Hinterseer Gerhard Lieb Guido Hinterseer
1986 Erwin Resch Helmut Mayer Franz Gruber Rudolf Stocker
1987 Leonhard Stock Leonhard Stock Rudolf Nierlich Günther Mader Ernst Riedlsperger
1988 Andreas Evers Guido Hinterseer Christian Orlainsky Dietmar Köhlbichler Ernst Riedlsperger
1989 Peter Wirnsberger II Helmut Mayer Alexander Hödlmoser Rudolf Nierlich Peter Wirnsberger II
1990 Erwin Resch Günther Mader Richard Kröll Günther Mader Rainer Salzgeber
1991 Patrick Ortlieb Richard Kröll Helmut Mayer Stephan Eberharter Rainer Salzgeber
1992 Patrick Ortlieb Patrick Ortlieb Christian Mayer Thomas Stangassinger Christian Mayer
1993 Helmut Höflehner Peter Wirnsberger II Helmut Mayer Michael Tritscher Dietmar Thöni
1994 Patrick Ortlieb Andreas Schifferer Hans Knauß Siegfried Voglreiter Andreas Schifferer
1995 Patrick Ortlieb Rainer Salzgeber Mario Reiter Mario Reiter Stefan Curra
1996 Patrick Ortlieb Richard Kröll Hermann Schiestl Thomas Sykora Rainer Schönfelder
1997 Josef Strobl Andreas Schifferer Hans Knauß Thomas Sykora Christoph Gruber
1998 Josef Strobl Andreas Schifferer nicht ausgetragen nicht ausgetragen nicht ausgetragen
1999 Andreas Schifferer Fritz Strobl Patrick Wirth Ronald Stampfer Mario Matt
2000 Michael Walchhofer Andreas Schifferer Benjamin Raich Mario Matt Kurt Engl
2001 Fritz Strobl Josef Strobl Christoph Alster Kurt Engl Matthias Lanzinger
2002 Andreas Schifferer Andreas Schifferer Hannes Reiter Patrick Bechter Matthias Lanzinger
2003 Norbert Holzknecht Mario Scheiber Reinfried Herbst Manfred Pranger Hannes Reichelt
2004 nicht ausgetragen nicht ausgetragen Andreas Schifferer Manfred Pranger nicht ausgetragen
2005 Hans Grugger Andreas Buder Stephan Görgl Mario Matt Romed Baumann
2006 Andreas Buder nicht ausgetragen Hannes Reichelt Mario Matt Christoph Nösig
2007 Norbert Holzknecht Christoph Alster Romed Baumann Alexander Koll Romed Baumann
2008 Klaus Kröll Florian Scheiber
Rainer Schönfelder
Romed Baumann Reinfried Herbst Romed Baumann
2009 nicht ausgetragen Hannes Reichelt Hannes Reichelt Manfred Pranger Thomas König
2010 Hans Grugger Klaus Kröll Marcel Hirscher Alexander Koll Joachim Puchner
2011 Max Franz Björn Sieber Philipp Schörghofer Manfred Pranger Marc Digruber
2012 Max Franz Hannes Reichelt Christoph Nösig Mario Matt nicht ausgetragen
2013 Johannes Kröll Romed Baumann Bernhard Graf Wolfgang Hörl
2014 Frederic Berthold Daniel Hemetsberger Philipp Schörghofer Reinfried Herbst Frederic Berthold
2015 Patrick Schweiger Clemens Dorner Marco Schwarz Christian Hirschbühl Maximilian Lahnsteiner
2016 Sebastian Arzt Hannes Reichelt Philipp Schörghofer Marco Schwarz Marco Schwarz
2017 Hannes Reichelt Vincent Kriechmayr Johannes Strolz Johannes Strolz Vincent Kriechmayr
2018 Otmar Striedinger Vincent Kriechmayr Manuel Feller Michael Matt nicht ausgetragen
2019 Manuel Traninger Christoph Krenn Roland Leitinger
Johannes Strolz
Marc Digruber nicht ausgetragen

DamenBearbeiten

Jahr Abfahrt Super-G Riesenslalom Slalom Kombination
(seit 2010: Super-Kombination)
1928 Inge Lantschner
1929 Inge Lantschner
1930 Emmy Ripper
1931 Annemarie Kopp (DEU)
1932 Irma Schmidegg
1933 Grete Alt-Lantschner
1934 Emmy Ripper
1935 Anny Rüegg (SUI)
1936 Elvira Osirnig (SUI)
1937 Christl Cranz (DEU)
1938 Elvira Osirnig (SUI)
1939

1946
keine Meisterschaften
1947 Dagmar Rom Resi Hammerer Annelore Zückert
1948 Erika Mahringer Anneliese Schuh-Proxauf Anneliese Schuh-Proxauf
1949 Resi Hammerer Resi Hammerer
Anneliese Schuh-Proxauf
Resi Hammerer
1950 Annelore Zückert Annelore Zückert Annelore Zückert
1951 Erika Mahringer Erika Mahringer Erika Mahringer Erika Mahringer
1952 Erika Mahringer Dagmar Rom Dagmar Rom Anneliese Schuh-Proxauf
1953 Trude Klecker Trude Klecker Trude Klecker Trude Klecker
1954 Trude Klecker Dorothea Hochleitner Dorothea Hochleitner Dorothea Hochleitner
1955 nicht ausgetragen Josefa Frandl Dorothea Hochleitner Dorothea Hochleitner
1956 Trude Klecker Dorothea Hochleitner Regina Schöpf Trude Klecker
1957 Hilde Hofherr Hilde Hofherr Lotte Blattl Lotte Blattl
1958 Josefa Frandl Josefa Frandl Kathi Hörl Josefa Frandl
1959 Erika Netzer Grete Haslauer Erika Netzer Erika Netzer
1960 nicht ausgetragen Hilde Hofherr Traudl Hecher Traudl Hecher
1961 Christl Haas Marianne Jahn Traudl Hecher Traudl Hecher
1962 nicht ausgetragen Erika Netzer Traudl Hecher Traudl Hecher
1963 Christl Haas Traudl Hecher Marianne Jahn Traudl Hecher
1964 nicht ausgetragen Christl Haas Grete Digruber Christl Haas
1965 Traudl Hecher Grete Digruber Edith Zimmermann Edith Zimmermann
1966 Christl Haas Ingeborg Jochum Christl Haas Christl Haas
1967 Traudl Hecher Erika Schinegger Gertrud Gabl Gertrud Gabl
1968 Olga Pall Gertrud Gabl Gertrud Gabl Christl Haas
1969 Olga Pall Heidi Zimmermann Gertrud Gabl Annemarie Pröll
1970 Wiltrud Drexel Annemarie Pröll Annemarie Pröll Annemarie Pröll
1971 Ingrid Gfölner Annemarie Pröll Annemarie Pröll Ingrid Gfölner
1972 Brigitte Kerscher-Schroll Annemarie Pröll Helene Graswander Brigitte Kerscher-Schroll
1973 nicht ausgetragen Annemarie Pröll Monika Kaserer nicht ausgetragen
1974 Wiltrud Drexel Annemarie Moser-Pröll Wiltrud Drexel Annemarie Moser-Pröll
1975 Nicola Spieß Annemarie Moser-Pröll Annemarie Moser-Pröll Brigitte Kerscher-Schroll
1976 Wiltrud Drexel Monika Kaserer Monika Kaserer Monika Kaserer
1977 Annemarie Moser Lea Sölkner Annemarie Moser Brigitte Kerscher-Schroll
1978 Brigitte Totschnig Annemarie Moser Annemarie Moser Brigitte Totschnig
1979 Cornelia Pröll Annemarie Moser Annemarie Moser Elisabeth Kraml
1980 nicht ausgetragen Ingrid Eberle Rosi Aschenwald nicht ausgetragen
1981 Huberta Wolf Erika Gfrerer Sylvia Eder Sylvia Eder
1982 Lea Sölkner Anni Kronbichler Rosi Aschenwald Ingrid Eberle
1983 Veronika Wallinger Elisabeth Kirchler Karin Buder Sylvia Eder
1984 Lea Sölkner Claudia Riedl Roswitha Steiner Sieglinde Winkler
1985 Astrid Geisler Sylvia Eder Ida Ladstätter Anita Wachter
1986 Katharina Gutensohn Sylvia Eder Anita Wachter Adelheid Gapp
1987 Sylvia Eder Sigrid Wolf Sigrid Wolf Roswitha Steiner Sylvia Eder
1988 Christine Zangerl Christine Zangerl Ingrid Salvenmoser Claudia Strobl Karin Köllerer
1989 Katharina Gutensohn Petra Kronberger Petra Kronberger Karin Buder Ingrid Stöckl
1990 Monika Kogler Michaela Dorfmeister Anita Wachter Claudia Strobl Michaela Thaler
1991 Anja Haas Andrea Salvenmoser Ingrid Salvenmoser Ingrid Salvenmoser Cornelia Meusburger
1992 Gabriele Papp Barbara Sadleder Cornelia Meusburger Karin Buder Cornelia Meusburger
1993 Veronika Stallmaier Barbara Sadleder nicht ausgetragen Christina Riegel Karin Köllerer
1994 Alexandra Meissnitzer Alexandra Meissnitzer Anita Wachter Anita Wachter Cornelia Meusburger
1995 Ingrid Stöckl Renate Götschl Michaela Dorfmeister Karin Köllerer Cornelia Meusburger
1996 Michaela Dorfmeister Michaela Dorfmeister Stefanie Schuster Sabine Egger Michaela Dorfmeister
1997 Brigitte Obermoser Michaela Dorfmeister Anita Wachter Sabine Egger Eveline Rohregger
1998 Renate Götschl Alexandra Meissnitzer nicht ausgetragen Karin Köllerer Stefanie Schuster
1999 Brigitte Obermoser Brigitte Obermoser Alexandra Meissnitzer Sabine Egger Brigitte Obermoser
2000 Kerstin Reisenhofer Brigitte Obermoser Michaela Dorfmeister Karin Köllerer Christine Sponring
2001 Stefanie Schuster Ingrid Rumpfhuber Eveline Rohregger Christine Sponring Stefanie Schuster
2002 Michaela Kirchgasser Alexandra Meissnitzer Martina Lechner Marlies Schild Daniela Müller
2003 Astrid Vierthaler Brigitte Obermoser Eveline Rohregger Marlies Schild Michaela Kirchgasser
2004 nicht ausgetragen nicht ausgetragen Alexandra Meissnitzer Elisabeth Görgl nicht ausgetragen
2005 Christine Sponring Brigitte Obermoser Nicole Hosp Elisabeth Görgl Elisabeth Görgl
2006 Maria Holaus Elisabeth Görgl Eva-Maria Brem Eva-Maria Brem Michaela Nösig
2007 Nicole Schmidhofer Nicole Schmidhofer Michaela Kirchgasser Katrin Triendl Eva-Maria Brem
2008 Michaela Kirchgasser Silvia Berger Nicole Hosp Marlies Schild Michaela Kirchgasser
2009 nicht ausgetragen Nicole Schmidhofer Kathrin Zettel Kathrin Zettel Ramona Siebenhofer
2010 Christina Staudinger Elisabeth Görgl Evelyn Pernkopf Marlies Schild Carmen Thalmann
2011 Jessica Depauli Anna Fenninger Lisa-Maria Reiss Marlies Schild Jessica Depauli
2012 Tamara Tippler Stefanie Köhle Stefanie Köhle Jessica Depauli nicht ausgetragen
2013 Stefanie Moser Stephanie Venier Eva-Maria Brem Alexandra Daum
2014 Mirjam Puchner Rosina Schneeberger Kathrin Zettel Kathrin Zettel Anna Fenninger
2015 Mirjam Puchner nicht ausgetragen Ramona Siebenhofer Carmen Thalmann Denise Zöhrer
2016 Tamara Tippler
Christina Ager
Elisabeth Görgl Ricarda Haaser Stephanie Brunner Rosina Schneeberger
2017 nicht ausgetragen Rosina Schneeberger Elisabeth Kappaurer Julia Grünwald Ricarda Haaser
2018 Christine Scheyer Ricarda Haaser Elisabeth Kappaurer Bernadette Schild nicht ausgetragen
2019 Lisa Grill Ariane Rädler Katharina Liensberger Katharina Liensberger nicht ausgetragen

Statistik der TitelgewinnerBearbeiten

  • Platz: Reihenfolge der Sportler, bestimmt durch die Anzahl der gewonnenen Titel. Bei gleicher Anzahl wird alphabetisch sortiert. Berücksichtigt werden nur Sportler, die mindestens drei Titel gewannen.
  • Name: Name des Sportlers.
  • Von: Das Jahr, in dem der Sportler das erste Mal Meister wurde.
  • Bis: Das Jahr, in dem der Sportler zum letzten Mal Meister wurde.
  • AB: Anzahl der Meistertitel in der Abfahrt.
  • SG: Anzahl der Meistertitel im Super-G.
  • RS: Anzahl der Meistertitel im Riesenslalom.
  • SL: Anzahl der Meistertitel im Slalom.
  • KO: Anzahl der Meistertitel in der Kombination.
  • Gesamt: Summe aller gewonnenen Meistertitel.

HerrenBearbeiten

Platz Name Von Bis AB SG RS SL KO Gesamt
01. Karl Schranz 1958 1968 4 0 2 2 3 11
02. Andreas Molterer 1952 1960 2 0 3 3 1 9
02. Andreas Schifferer 1994 2004 2 5 1 0 1 9
04. Christian Pravda 1951 1958 1 0 2 3 2 8
05. Hannes Reichelt 2003 2017 1 3 2 0 1 7
06. Romed Baumann 2005 2013 0 1 2 0 3 6
06. Patrick Ortlieb 1991 1996 5 1 0 0 0 6
06. Egon Schöpf 1947 1949 1 0 0 3 2 6
09. Hans Enn 1977 1983 0 0 2 1 2 5
09. Franz Gruber 1979 1986 0 0 2 3 0 5
09. Klaus Heidegger 1977 1983 0 0 2 3 0 5
09. Mario Matt 1999 2012 0 0 0 4 1 5
09. Heinrich Messner 1961 1967 1 0 1 3 0 5
14. Thomas Hauser 1970 1975 0 0 3 1 0 4
14. Helmut Mayer 1986 1993 0 1 3 0 0 4
14. Hugo Nindl 1965 1967 0 0 1 0 3 4
14. Manfred Pranger 2003 2011 0 0 0 4 0 4
14. Josef Stiegler 1960 1963 0 0 1 2 1 4
14. David Zwilling 1971 1974 0 0 2 1 1 4
20. Guido Hinterseer 1985 1988 0 1 1 0 1 3
29. Vincent Kriechmayr 2017 2018 0 2 0 0 1 3
20. Richard Kröll 1990 1996 0 2 1 0 0 3
20. Josef Loidl 1970 1972 1 0 0 0 2 3
20. Günther Mader 1987 1990 0 1 0 2 0 3
20. Alfred Matt 1969 1973 0 0 1 1 1 3
20. Rudi Moser 1950 1950 1 0 0 1 1 3
20. Toni Sailer 1957 1957 0 0 1 1 1 3
20. Rainer Salzgeber 1990 1995 0 1 0 0 2 3
20. Anton Steiner 1976 1982 0 0 0 1 2 3
20. Josef Strobl 1997 2001 2 1 0 0 0 3
20. Josef Walcher 1972 1978 3 0 0 0 0 3
20. Harti Weirather 1979 1983 3 0 0 0 0 3
20. Peter Wirnsberger II 1989 1993 1 1 0 0 1 3
20. Marco Schwarz 2015 2016 0 0 1 1 1 3
20. Johannes Strolz 2017 2019 0 0 2 1 0 3

DamenBearbeiten

Platz Name Von Bis AB SG RS SL KO Gesamt
01. Annemarie Moser-Pröll 1969 1979 1 0 8 6 3 18
02. Traudl Hecher 1960 1967 2 0 1 3 4 10
03. Christl Haas 1961 1968 3 0 1 1 3 8
04. Michaela Dorfmeister 1990 2000 1 3 2 0 1 7
04. Sylvia Eder 1981 1987 1 0 2 1 3 7
04. Trude Klecker 1953 1956 3 0 1 1 2 7
04. Brigitte Obermoser 1997 2005 2 4 0 0 1 7
08. Dorothea Hochleitner 1954 1956 0 0 2 2 2 6
08. Erika Mahringer 1948 1952 3 0 1 1 1 6
08. Alexandra Meissnitzer 1994 2004 1 3 2 0 0 6
08. Anita Wachter 1985 1997 0 0 3 2 1 6
08. Elisabeth Görgl 2004 2016 0 3 0 2 1 6
13. Gertrud Gabl 1967 1969 0 0 1 3 1 5
13. Michaela Kirchgasser 2002 2008 2 0 1 0 2 5
13. Karin Köllerer 1988 2000 0 0 0 3 2 5
13. Cornelia Meusburger 1991 1995 0 0 1 0 4 5
13. Marlies Schild 2002 2011 0 0 0 5 0 5
18. Eva-Maria Brem 2006 2013 0 0 2 1 1 4
18. Wiltrud Drexel 1970 1976 3 0 0 1 0 4
18. Josefa Frandl 1955 1958 1 0 2 0 1 4
18. Resi Hammerer 1947 1949 1 0 0 2 1 4
18. Monika Kaserer 1973 1976 0 0 1 2 1 4
18. Erika Netzer 1959 1962 1 0 1 1 1 4
18. Brigitte Kerscher-Schroll 1972 1977 1 0 0 0 3 4
18. Anneliese Schuh-Proxauf 1948 1952 0 0 0 2 2 4
18. Stefanie Schuster 1996 2001 1 0 1 0 2 4
18. Kathrin Zettel 2009 2014 0 0 2 2 0 4
18. Annelore Zückert 1947 1950 1 0 0 1 2 4
29. Karin Buder 1983 1992 0 0 0 3 0 3
29. Jessica Depauli 2011 2012 1 0 0 1 1 3
29. Sabine Egger 1996 1999 0 0 0 3 0 3
29. Ricarda Haaser 2016 2018 0 1 1 0 1 3
29. Hilde Hofherr 1957 1960 1 0 2 0 0 3
29. Eveline Rohregger 1997 2003 0 0 2 0 1 3
29. Dagmar Rom 1947 1952 1 0 1 1 0 3
29. Ingrid Salvenmoser 1988 1991 0 0 2 1 0 3
29. Nicole Schmidhofer 2007 2009 1 2 0 0 0 3
29. Rosina Schneeberger 2014 2017 0 2 0 0 1 3
29. Lea Sölkner 1977 1984 2 0 1 0 0 3
29. Christine Sponring 2000 2005 1 0 0 1 1 3

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Österreichischer Skiverband (Hrsg.): 100 Jahre Österreichischer Skiverband, Ablinger & Garber, Hall in Tirol 2005, S. 72.