Hauptmenü öffnen

Lin Gaoyuan

chinesischer Tischtennisspieler
Lin Gaoyuan Tischtennisspieler
Lin Gaoyuan
Lin Gaoyuan (German Open 2017)
Nation: China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Geburtsdatum: 19. März 1995
Spielhand: Linkshänder
Spielweise: Shakehand
Aktueller Weltranglistenplatz: 3 (November 2019) Vorlage:Infobox Tischtennisspieler/Wartung/Lokaler Wert
Bester Weltranglistenplatz: 3 (Juli+Sep. 2018)

Lin Gaoyuan (chinesisch 林高遠, Pinyin Lín Gāoyuǎn; * 19. März 1995 in Shenzhen) ist ein chinesischer Tischtennis-Nationalspieler.

WerdegangBearbeiten

Bei der Jugend-Weltmeisterschaft 2009 gewann Lin Medaillen in allen Wettbewerben: Bronze im Einzel und im Mixed-Doppel, Silber im Doppel und Gold mit dem Team. 2010 und 2011 nahm er an mehreren World Tour-Turnieren teil, seine erste Medaillenplatzierung im Erwachsenenbereich war das Erreichen des Halbfinals bei den Korea Open 2011. Außerdem gewann er den U-21-Wettbewerb bei den Grand Finals 2010. Bei den Jugend-Weltmeisterschaften 2010, 2011 und 2012 gewann er jeweils dreimal Silber im Einzel und Gold mit der Mannschaft, außerdem zweimal Bronze und einmal Gold im Doppel sowie einmal Bronze und einmal Silber im Mixed. Im Januar 2011 war er erstmals in den Top 100 der Weltrangliste vertreten, im Dezember erreichte er mit Platz 32 eine vorläufige Bestmarke. Wegen der starken chinesischen Konkurrenz war er in den folgenden Jahren jedoch kaum international präsent.

In der Chinesischen Super League kam er 2016 im Einzel als einer der besten Spieler auf eine Bilanz von 11:0. Bei der Asienmeisterschaft 2017 erreichte er im Einzel das Viertelfinale und gewann an der Seite von Fan Zhendong Gold im Doppel. In einem internen Qualifikationsturnier sicherte er sich außerdem einen Startplatz bei der Weltmeisterschaft 2017. Dort traf er im Achtelfinale auf Xu Xin, vergab im Entscheidungssatz beim Stand von 10:5 aber alle Matchbälle und verlor mit 10:12.[1] Durch einen Finalsieg über Fan Zhendong gewann Lin Gaoyuan im September den Asian Cup und qualifizierte sich damit für den World Cup.[2] Bei den Austrian Open schlug er unter anderem Marcos Freitas, Kōki Niwa, Simon Gauzy und Yan An, holte damit seinen ersten Einzeltitel auf der World Tour und rückte infolgedessen in die Top 10 der Weltrangliste vor. Beim World Cup erreichte er das Viertelfinale, konnte dort aber gegen Timo Boll eine 3:1-Führung und beim Stand von 3:3 einen 10:4-Vorsprung nicht nutzen und unterlag mit 3:4. Zudem qualifizierte er sich für die Grand Finals, bei denen er im Viertelfinale gegen Dimitrij Ovtcharov nach 2:0-Führung mit 3:4 verlor. In der Super League gehörte er mit einer Bilanz von 22:5 und Siegen unter anderem über Ma Long, Fan Zhendong und Xu Xin – Gold-, Silber- und Bronzemedaillengewinner der WM – auch 2017 zu den besten Spielern.[3] 2018 nahm er zum ersten Mal an einer Team-WM teil und gewann mit China Gold, im Oktober holte er nach einer Halbfinalniederlage gegen Fan Zhendong Bronze beim World Cup. Ende des Jahres nahm er an den Grand Finals teil, bei denen er den WM-Dritten Lee Sang-su, Xu Xin und Jun Mizutani schlug, bevor er im Finale gegen Tomokazu Harimoto verlor. Bei der WM 2019 kam er im Einzel ins Viertelfinale und holte im Doppel mit Liang Jingkun Bronze.

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank (Auszug)Bearbeiten

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team U-21
CHN Asian Cup 2018 Yokohama JPN Silber
CHN Asian Cup 2017 Ahmedabad IND Gold
CHN Asienspiele 2018 Jakarta IDN Silber Gold Gold
CHN Asienmeisterschaft 2019 Yogyakarta IDN Silber Gold Gold
CHN Asienmeisterschaft 2017 Wuxi CHN Viertelfinale Gold
CHN Jugend-Asienmeisterschaft 2011 IND Halbfinale Gold Gold
CHN Jugend-Asienmeisterschaft 2010 THA Halbfinale Gold
CHN ITTF Challenge Series 2019 Lissabon POR Silber Halbfinale Gold
CHN ITTF World Tour 2019 Linz AUT letzte 16 Gold Silber
CHN ITTF World Tour 2019 Bremen GER letzte 16 Halbfinale
CHN ITTF World Tour 2019 Stockholm SWE Silber Silber Halbfinale
CHN ITTF World Tour 2019 Geelong AUS Viertelfinale Silber
CHN ITTF World Tour 2019 Sapporo JPN letzte 16 Halbfinale
CHN ITTF World Tour 2019 Hongkong HKG Gold Gold
CHN ITTF World Tour 2019 Shenzhen CHN Silber letzte 16
CHN ITTF World Tour 2019 Doha QAT Silber Viertelfinale
CHN ITTF World Tour 2019 Budapest HUN Gold Silber
CHN ITTF World Tour 2018 Daejeon KOR Halbfinale Viertelfinale
CHN ITTF World Tour 2018 Shenzhen CHN Halbfinale Gold Gold
CHN ITTF World Tour 2018 Doha QAT Halbfinale Halbfinale
CHN ITTF World Tour 2017 Linz AUT Gold
CHN ITTF World Tour 2017 Tokio JPN letzte 16 Halbfinale
CHN ITTF World Tour 2017 Budapest HUN Halbfinale
CHN ITTF World Tour 2014 Kuwait City KUW letzte 64 Gold
CHN ITTF Pro Tour 2011 Kobe JPN letzte 16 Gold
CHN ITTF Pro Tour 2011 Incheon KOR Halbfinale letzte 16
CHN ITTF Pro Tour 2010 Kobe JPN Qual. Qual. Gold
CHN ITTF Pro Tour Grand Finals 2018 Incheon KOR Silber
CHN ITTF Pro Tour Grand Finals 2017 Astana KAZ Halbfinale
CHN ITTF Pro Tour Grand Finals 2010 Seoul KOR Gold
CHN World Cup 2018 Paris FRA 3. Platz
CHN World Cup 2017 Lüttich BEL Viertelfinale
CHN World Team Cup 2019 Tokio JPN Gold
CHN Weltmeisterschaft 2019 Budapest HUN Viertelfinale Halbfinale
CHN Weltmeisterschaft 2018 Halmstad SWE Gold
CHN Weltmeisterschaft 2017 Düsseldorf GER letzte 16
CHN Jugend-Weltmeisterschaft 2012 Hyderabad IND Silber Gold Silber Gold
CHN Jugend-Weltmeisterschaft 2011 Manama BAH Silber Halbfinale Halbfinale Gold
CHN Jugend-Weltmeisterschaft 2010 Bratislava SVK Silber Halbfinale disq. Gold
CHN Jugend-Weltmeisterschaft 2009 Cartagena de Indias COL Halbfinale Silber Halbfinale Gold

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Xu Xin's crazy comeback and Ovtcharov's out. ittf.com, 4. Juni 2017, abgerufen am 4. Juni 2017.
  2. Lin Gaoyuan lays ghosts to rest, now a winner. ittf.com, 17. September 2017, abgerufen am 19. September 2017.
  3. mytischtennis.de: Lin Gaoyuans und Liu Shiwens Teams gewinnen Super League. 12. Februar 2018, abgerufen am 13. Februar 2018.
  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Lin ist hier somit der Familienname, Gaoyuan ist der Vorname.