Hauptmenü öffnen

Lieck ist ein Stadtbezirk der Stadt Heinsberg im Kreis Heinsberg, Nordrhein-Westfalen.

Lieck
Stadt Heinsberg
Koordinaten: 51° 3′ 55″ N, 6° 4′ 51″ O
Höhe: 39 m ü. NN
Postleitzahl: 52525
Vorwahl: 02452

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Siedlung an der Liecker Mühle ist in fränkischer Zeit entstanden. Vorher hieß die Siedlung Aldenhoven, mit der typischen –hoven Endung, die auch bei Kirchhoven und Aphoven auffallen.

Am 25. Januar 1945 eroberten britische Verbände im Rahmen der Operation Blackcock Lieck, Kirchhoven, Driesch, Haas und Vinn ohne Gegenwehr. Am Tag zuvor hatten sie die Ruinen von Heinsberg erobert und dabei 180 Kriegsgefangene gemacht.[1] Darauf hatten sich Wehrmachteinheiten auf dem Westufer auf das Ostufer - hinter die Rur - zurückgezogen.

BusverkehrBearbeiten

Durch den Ort fahren Busse von Waldfeucht nach Heinsberg Bus-Bahnhof.

Sport und FreizeitBearbeiten

  • Sportanlage des 1. FC Heinsberg-Lieck
  • Spielplatz inklusive frei nutzbarem Fußballplatz
  • Tennisanlage des Tennisclub Lieck e.V.
  • Spielmannszug "Edelweiß" Heinsberg-Lieck e.V.
  • MGV Liederkranz 1949 Heinsberg-Lieck
  • St. Martini Schützenbruderschaft Lieck
  • Tennis-/Badminton-/Squashhalle
  • Angelsport am Horster See
  • Bürgerhaus
  • Badesee „Lago Laprello“ inklusive Sandufer, Bootsverleih, Wohnwagenanlage und Ferienwohnungen

Sonstige EinrichtungenBearbeiten

  • Kindergarten
  • Altersheim
  • Grundschule Kirchhoven/Lieck

Nachweise zur GeschichteBearbeiten

  • Marco Kieser: Die Baudenkmäler im Kreis Heinsberg. Stadtgebiet Heinsberg 2. Teil. In: Heimatkalender des Kreises Heinsberg. Jahrgang 2010, S. 131–147.

Nachweise zu geografischen AngabenBearbeiten

  • Planmappe No 2 Kreis Heinsberg vom Blees Verlag aus Düren

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lieck (Heinsberg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien