Hauptmenü öffnen

Liebe wie am ersten Tag ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 2005. Die am 9. September 2005 in der ARD zum ersten Mal ausgestrahlte Filmkomödie wurde von 4,61 Millionen Zuschauern gesehen, was einem Marktanteil von 16,9 Prozent entsprach.[1]

Filmdaten
OriginaltitelLiebe wie am ersten Tag
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2005
Länge88 Minuten
Stab
RegieJan Ruzicka
DrehbuchSophia Krapoth
ProduktionAndre Fahning
Stefan Kruppa
Sabine Timmermann
MusikCarsten Bohn
KameraPeter Ziesche
SchnittMarcel Peragine
Besetzung

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Teresa Jessen ist mit dem arbeitswütigen Baulöwen Richard Jessen verheiratet. Er hat nie Zeit für sie und entschuldigt dies häufiger mal lieber mit einem teuren Geschenk als mit seiner Anwesenheit. Als er sie während ihres Geburtstages beim Abendessen wegen eines Geschäftstermins sitzen lässt, reicht es ihr. Sie packt ihre Sachen und reist einfach nach Usedom. In einer Pension findet sie Arbeit, wobei sie sich auch noch in den charmanten Bootsbauer Sebastian verliebt. Erst nach einiger Zeit begibt sich Richard auch nach Usedom, um seine Frau zurückzuholen. Doch sie will nicht. Sie genießt ihr neues Leben. Da Richard nicht aufgibt, mietet er sich in der Pension ein und kämpft fortan um das Herz seiner Theresa.

KritikenBearbeiten

„Leichtgewichtige romantische (Fernseh-)Komödie, die ein sattsam bekanntes Thema einmal mehr variiert und mit einem verspäteten Emanzipationsprozess kokettiert.“

„‚Liebe wie am ersten Tag‘ ist eine originelle, leichtfüßige romantische Komödie mit Saskia Vester, Friedrich von Thun, Peter Sattmann, Nadja Tiller und Walter Giller.“

„Ein Schnulzenspäßchen ohne Witz, Esprit – und total überraschungsfrei. Fazit: An Harmlosigkeit nur schwer zu überbieten“

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten