Hauptmenü öffnen

Enno Hesse (* 25. August 1982 in Hamburg) ist ein deutscher Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Schon als Kind machte er die ersten Schritte in der Medienbranche als Fotomodell für den Otto-Katalog und als Synchronsprecher.[1] In den Computerspielen zur TKKG-Hörspielserie sprach er Willi "Klößchen" Sauerlich. Ab 1995 spielte Hesse in Fernsehproduktionen und Spielfilmen, darunter Stubbe und die andere Frau, Bella Block, und Der Untergang.

Für seine Leistung in den Filmen Auf ewig und einen Tag und Arnies Welt wurde er 2007 mit dem Günter-Strack-Fernsehpreis als bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet. Danach absolvierte Hesse eine englischsprachige Schauspielausbildung bei Dominique De Fazio in Rom, die er 2016 beendete. 2017 spielte er im Kinofilm Abgeschnitten neben Moritz Bleibtreu. 2018 übernahm er seine erste Hauptrolle im Kinofilm Fisch für die Geisel.

Seinen Hauptwohnsitz hat Enno Hesse seit 2018 in Regensburg.

AuszeichnungenBearbeiten

FilmografieBearbeiten

'

HörspieleBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Interview in Tageblatt am Sonntag, S. 17, abgerufen am 20.02.2019.