Krassimir Karakatschanow

bulgarischer Politiker

Krassimir Dontschew Karakatschanow (bulgarisch: Красимир Дончев Каракачанов; * 29. März 1965 in Russe) ist ein bulgarischer Politiker und Historiker.

Krassimir Karakatschanow

Karakachanov promoviert in Völkerrecht und internationalen Beziehungen. Er war langjähriger Vorsitzender der IMRO – Bulgarische Nationale Bewegung und in der Regierung Borissow III (2017–2021) stellvertretender Ministerpräsident unter Bojko Borissow und Verteidigungsminister Bulgariens.

Als bei allen Wahlen im Superwahljahr 2021 (Parlaments-,: April, Juli, November und Präsidentschaftswahl in November) die IMRO schlecht abschnitt, trat Karakatschanow vom Parteivorsitz zurück. Bei einem außerordentlichen Parteikongress der Partei am 12. Februar 2022 wurde auf Karakatschanows Vorschlag ein Dreiervorsitz verabschiedet und die von ihm vorgeschlagenen Kandidaten, Angel Dschambaski, Alexandar Sidi und Iskren Wesselinow als seine Nachfolger an der Sitze der Partei gewählt.[1]

WeblinksBearbeiten

Commons: Krassimir Karakatschanow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DIe IMRO hat nun drei Vorsitzender. In: Radio Free Europe / Bulgarische Sektion. 12. Februar 2022, abgerufen am 17. Februar 2022 (bulgarisch): „Ангел Джамбазки, Александър Сиди и Искрен Веселинов са тримата нови председатели на ВМРО. Те бяха избрани по време на извънредния конгрес на организацията, проведен в събота в София. Досегашният председател на ВМРО Красимир Каракачанов се оттегли от лидерското място на 2 февруари след четвърт век на поста. Той беше съобщил за решението си едновременно с предложението да го наследят трима души. Тримата, посочени от Каракачанов, бяха избрани в събота.“