Kieler Verkehrsgesellschaft

Verkehrsunternehmen in Kiel

Die KVG Kieler Verkehrsgesellschaft mbH ist als Tochterunternehmen der Eigenbetrieb Beteiligungen der Landeshauptstadt Kiel (EBK) ein Verkehrsunternehmen und betreibt den Stadtverkehr mit Stadtbussen in Kiel und Umgebung. Der EBK hat als Aufgabenträger für den ÖPNV in Kiel die Verkehrsleistungen für den Busverkehr für die Zeit von 2011 bis 2020 direkt an die KVG vergeben. Alleiniger Gesellschafter der KVG ist die Landeshauptstadt Kiel.[1]

KVG Kieler Verkehrsgesellschaft mbH
Logo
Basisinformationen
Unternehmenssitz Kiel
Webpräsenz https://www.kvg-kiel.de/
Bezugsjahr 2022
Eigentümer Eigenbetrieb Beteiligungen der Landeshauptstadt Kiel
Geschäftsführung Andreas Schulz
Betriebsleitung Thomas Mau
Verkehrsverbund VRK, NAH.SH (SH-Tarif)
Mitarbeiter 780
Linien
Bus 29 (+9 Nachtlinien)
Sonstige Linien 2 (saisonal im Sommer),
1 (Kieler Woche), 1 Stadionlinie (nur beim Heimspiel von Holstein Kiel)
Anzahl Fahrzeuge
Omnibusse ca. 215
Sonstige Fahrzeuge 3
Statistik
Fahrgäste ca. 29 Mio/Jahr
Fahrleistung 11,6 Mio km/Jahr
Haltestellen 770
Einwohner im
Einzugsgebiet
0,321 Mio.
Betriebseinrichtungen
Betriebshöfe 2

Geschichte

Bearbeiten
 
Lübecker Daimler-Benz O 317 des Lübecker Stadtverkehrs (Gaubschat-Gelenkbus) in Kieler Diensten (1964)
 
Gelenkbus vom Typ Mercedes-Benz Citaro C2 G

Der Vorgängerbetrieb Kieler Verkehrs AG (KVAG) wurde in den 1930er Jahren gegründet. Diese entstand aus der 1886 gegründeten Neuen Dampfer Compagnie (NDC) und der 1906 gegründeten Hafenrundfahrt AG (Harufag), die den Verkehr auf der Kieler Förde durchführte, außerdem übernahm sie einige Linien, die vorher von der Firma H. C. Reimers (Holsteinische Autobusgesellschaft) befahren wurden, die lange Zeit den Busverkehr in Kiel durchführte. Die KVAG übernahm im Jahr 1942 die Straßenbahn Kiel von der Allgemeinen Lokalbahn- und Kraftwerke AG (ALOKA).

Im Winter 1962/63 verkehrten folgende Buslinien:

Linie Fahrstrecke
A Auberg – Friedrichsort, Deutsches Haus
B Auberg – Holtenau, Schule Ringlinie
C Hauptbahnhof – Kronshagen, Steindamm
D Hauptbahnhof – Ottendorf – Landwehr
E Hauptbahnhof – Russee
F Hauptbahnhof – Suchsdorf
G Hauptbahnhof – Kronsburg
H Hasseldieksdamm – Mettenhof
K Wellingdorf – Klausdorf (Schule)

Wellingdorf – Dietrichsdorf (Lüderitzstraße)

Ringlinie
M Belvedere – Tannenberg (Waldkrug)
R Hauptbahnhof – Reichenberger Allee O-Bus
S Hauptbahnhof – Reichenberger Allee – Kroog O-Bus
T Hauptbahnhof – Toweddern (Elmschenhagen) O-Bus
6 Hauptbahnhof – Lindenallee ehemals Straßenbahn
8 Reventloubrücke – Exerzierplatz – Hauptbahnhof – Selenter Straße tlw. ehemals Straßenbahn

1996 wurde die KVAG-Abteilung Schifffahrt ausgegründet, dadurch entstand die Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel mbH (SFK).

Gründung des VRK

Bearbeiten

Nachdem im Mai 1998 der Verkehrsverbund Region Kiel (VRK) gegründet worden war, wurde das Liniennetz im gesamten Bereich des VRK, vor allem in Kiel, umgestaltet und die Liniennummern vereinheitlicht. Zum Fahrplanwechsel am 24. Mai 1998 trat das neu geordnete Kieler Liniennetz in Kraft.

Gründung der KVG

Bearbeiten

Die KVAG gehörte der Versorgung und Verkehr Kiel GmbH (VVK), der städtischen Beteiligungs- und Verlustausgleichsholding. Im Zuge der Liberalisierung von Märkten entstand der Bedarf zur Umstrukturierung, im Bereich ÖPNV u. a. die Trennung von Besteller und Ersteller des Verkehrs. Daher wurde am 29. Dezember 2001 wurde die KVG Kieler Verkehrsgesellschaft mbH als operative Tochter der KVAG gegründet, die KVAG selbst wenig später in V.I.P. Kiel GmbH umgewandelt. Später verschmolz die VVK auf die V.I.P., sodass das Unternehmen V.V.I.P. hieß, aus dem wiederum 2007 der Eigenbetrieb Beteiligungen der Landeshauptstadt Kiel entstahd, der bis heute ÖPNV-Aufgabenträger ist.

Fahrplan und Linien

Bearbeiten
 
Netz der Tageslinien im Kerngebiet Kiels, Stand 2023

Allgemeines

Bearbeiten
 
DFI-Anzeigetafel an einer KVG-Haltestelle

Seit dem 29. Mai 2011 gibt es sieben Ortsbuslinien (eine davon bis zum Fahrplanwechsel am 29. April 2016 nur als Anruf-Linien-Taxi bedient wurde), 25 Stadtbuslinien und fünf Nachtbuslinien. Es gibt außerdem fünf Stadtbuslinien in Kiel, die gemeinsam mit der Autokraft (AK) bedient werden. Bis zum Fahrplanwechsel am 29. April 2016 wurden einige Ortsbusse sowie das komplette Nachtbusnetz von der VINETA betrieben. Mittlerweile hat die KVG den kompletten Linienverkehr übernommen.

Die meisten Linien werden während der Hauptverkehrszeiten (HVZ) alle 10 bis 60 Minuten bedient, wobei einige Linien zu Linienbündeln (gleiche Teilstrecke) zusammengefasst sind, so dass sich in der Innenstadt und teilweise auch in den Vorstadtbezirken dichtere Taktfolgen ergeben (zum Beispiel Elmschenhagen, Holtenauer Straße, Kronsburg, Russee, Gaarden).

Im Spätverkehr ist das Verkehrsangebot meist auf Hauptlinien beschränkt, die Haltestelle Hauptbahnhof dient dabei als zentraler (Umsteige-)Knotenpunkt.

Seit dem 25. März 2013 gilt auf allen Linien rund um die Uhr „vorne einsteigen!“. Davor galt dies täglich zwischen 20 Uhr und dem Betriebsende der Nachtbuslinien.

Die Haltestellen in der Innenstadt werden nach und nach mit einem Dynamischen Fahrgastinformationssystem (DFI) ausgestattet.[2]

Seit dem 1. Januar 2021 gilt ein neuer Verkehrsvertrag in Kiel und im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Dadurch gibt es ein neues Liniennetz im Kreis und in Kiel wurden die gemeinsam bedienenden Linien von Autokraft und KVG eingestellt. Somit verkehrt statt der 501/502 die Linien 12/13 auf den Abschnitt Strande – Schulensee und statt der 900/901/902S die 45 auf den Abschnitt Hbf – Rönne. Außerdem wurde die Linien 100/101 in 14/15 und die Strandbuslinien in 90S und 92S umbenannt. Damit bedient die KVG nur noch ein- bis zweistellige Linien.[3]

Hauptbahnhof und Busbahnhof (ZOB)

Bearbeiten

Die Haltestelle Hauptbahnhof ist in elf Bussteige gegliedert. Dort halten die Stadtbusse der Kieler Verkehrsgesellschaft sowie die Regionalbusse der Autokraft und der VKP.

Am 1972 eröffneten ZOB gab es sieben Bussteige. Hier hielten bis zum 19. Januar 2015 die Busse der Regional- und Fernverkehrslinien der Autokraft (520, 620, 640, 830, 4310, 4330, 4610, 4630, 4810) und der VKP (102, 200, 201, 210, 410). Seit dem 20. Januar 2015 ist der ZOB gesperrt und wird neu gebaut, in den umliegenden Straßen wurden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Die Fernbusse halten in einem provisorischen Interims-ZOB, der ebenfalls in der Nähe des Hauptbahnhofs liegt. Im Dezember 2019 wurde der erste Bauabschnitt des neuen ZOB für die Nahverkehrslinien in Betrieb genommen.

[4]Stand: 11. Dezember 2023

Linie Fahrstrecke Takt mo–fr Takt sa Takt so
2 Siedlung Oppendorf, Ulmenweg – Wellingdorf – Klausdorf – Elmschenhagen, Krooger Kamp 30 Min. 60 Min. 60 Min. ALiTa
5 Hassee, Marienlust – Hammer – Schulensee 30–60 Min. 60 Min. ALiTa 60 Min. ALiTa
6 Hassee, Kolonnenweg – Mettenhof (, Aalborgring) – KronshagenUniversitätWik, Herthastraße 30 Min. 30 Min.
8 Wellsee, Edisonstraße – Wellsee – Elmschenhagen-Süd – Kroog, Waldhof 30 Min. 60 Min.
9 Wellingdorf – Ellerbek – Elmschenhagen – Wellsee – Kronsburg 60 Min.
11 Dietrichsdorf, Pillauer Str. – Fachhochschule – Wellingdorf – Ellerbek – GaardenHauptbahnhof – Holtenauer Str. – Wik, Nord-Ostsee-Kanal 7½–10 Min. 12 Min. 30 Min.
12 StrandeSchilksee – Hohenleuchte – Holtenauer Straße – Hauptbahnhof 30 Min. (mit 13) 30 Min. (mit 13) 30 Min. (mit 13)
13 Schilksee Olympiazentrum – Brauner Berg – Holtenauer Straße – Hauptbahnhof 30 Min. (mit 12) 30 Min. (mit 12) 30 Min. (mit 12)
14 Laboe, Hafen – Heikendorf – (Wellingdorf –) Werftstraße – (Gaarden –) Hauptbahnhof – (Kronshagen –) Mettenhof, Roskilder Weg (– Melsdorf) 30 Min. (mit 15) 30 Min. 30 Min.
15 Heikendorf, am Heidberg – Ostring – Karlstal – Hauptbahnhof – Mettenhof, Roskilder Weg (– Melsdorf) 30 Min. (mit 14) 30 Min. (Hbf. – Mettenhof) 30 Min. (Hbf. – Mettenhof)
22 Klausdorf, Schule – Ellerbek – Gaarden – Hauptbahnhof – Suchsdorf, An der Au – Suchsdorf, Rungholtplatz 30 Min. 30 Min. 30 Min.
X30 Schnellbus: Strande – Schilksee – Feldstraße – Hauptbahnhof 30 Min. - -
31 Elmschenhagen, Krooger Kamp – Gaarden – Hauptbahnhof – Hasseldieksdamm – Mettenhof, Narvikstraße 15–30 Min. 30 Min. 30 Min.
32 Elmschenhagen, Krooger Kamp – Hauptbahnhof – Feldstraße – Wik, Herthastraße / (– Holtenau, Schule) 20 Min. 20 Min. 30 Min.
34 Kroog, Am Wellsee – Gaarden – Hauptbahnhof – Kronshagen, Albert-Schweitzer-Straße 20 Min. 20 Min. 30 Min.
41 Meimersdorf, Am Reben – Solldiekswall – Hauptbahnhof – Tannenberg 15 Min. (mit 42) 30 Min. (mit 42) 30 Min. (mit 42)
42 Meimersdorf, Am Reben (– Kronsburg) – Hauptbahnhof – ProjensdorfSuchsdorf, An der Au – Suchsdorf, Rungholtplatz 15 Min. (mit 41) 30 Min. (mit 41) 30 Min. (mit 41)
43 Schlüsbek – Wellsee – Gaarden-Süd und Kronsburg – Hauptbahnhof – CITTI-PARK 30 Min. 30 Min. 60 Min.
44 Hauptbahnhof – Reventloubrücke (nur während der Kieler Woche) 15 Min. 15 Min. 15 Min.
45 Hauptbahnhof – Wellsee – Rönne, Dorf 20 Min. 30 Min. 30 Min.
50 Hassee, Kolonnenweg – Hauptbahnhof – Botanischer Garten 15 Min. (mit 51)
51 Hassee, Kolonnenweg – Hauptbahnhof – Reventloubrücke 15 Min. (mit 50) 20 Min. 30 Min.
52 Krummbogen – REWE Center – CITTI-PARK – Hauptbahnhof – KVG-Verwaltung 30 Min. 30 Min. 60 Min.
X60 Schnellbus: Fachhochschule/Schwentinestraße – Hauptbahnhof – Universität – Botanischer Garten 20 Min.
61 Suchsdorf, Rungholtplatz – Universität – Hauptbahnhof – Hassee – RusseeMettenhof, Aalborgring 10–15 Min. (mit 62)
62 Projensdorf, Woltersweg – Universität – Hauptbahnhof – Hassee – Russee, Schiefe Horn 10–15 Min. (mit 61) 30 Min. 30 Min.
71 Kronshagen, Schulzentrum – Hauptbahnhof – Ellerbek – Elmschenhagen, Ellerbeker Weg 30 Min. (mit 72) 30 Min. (mit 72) 60 Min.
72 Kronshagen, Schulzentrum – Hauptbahnhof – Ellerbek – Wellingdorf 30 Min. (mit 71) 30 Min. (mit 71)
81 Botanischer Garten – Universität – IKEA – Hauptbahnhof – Suchsdorf, Rungholtplatz 15–30 Min. 30 Min. 30 Min.
X90 Schnellbus: Hauptbahnhof – Friedrichsort, Falckensteiner Strand (nur im Sommer) 90 Min. 90 Min. 90 Min.
91 Friedrichsort, Falckensteiner Str. – Holtenau – (Wik, Herthastraße) – Universität/Westring – Hauptbahnhof – Hasseldieksdamm – Mettenhof – Melsdorf 30 Min. 30 Min. 60 Min.
X92 Schnellbus: Strande – Kiel-Schilksee – Hauptbahnhof – Ostring – Laboe, Hafen (nur an Sommerwochenenden) 60 Min. 60 Min.
N11 Nachtbus: Dietrichsdorf, Pillauer Str. – Fachhochschule – Wellingdorf – Ellerbek – GaardenHauptbahnhof – Holtenauer Str. – Wik, Nord-Ostsee-Kanal 60 Min. 60 Min. 60 Min.
N12 Nachtbus: StrandeSchilksee – Hohenleuchte – Brauner Berg – Holtenauer Str. – Hauptbahnhof – Eiderbrücke 60 Min. 60 Min. 60 Min.
N14 Nachtbus: Laboe, Hafen – Heikendorf – Wellingdorf – Werftstraße – Gaarden – Hauptbahnhof – Kronshagen – Mettenhof, Roskilder Weg 60 Min. 60 Min. 60 Min.
N22 Nachtbus: Klausdorf, Schule – Ellerbek – Gaarden – Hauptbahnhof – Lehmberg – Suchsdorf, An der Au – Suchsdorf, Rungholtplatz 60 Min. 60 Min. 60 Min.
N31 Nachtbus: Elmschenhagen, Krooger Kamp – Gaarden – Hauptbahnhof – Hasseldieksdamm – Mettenhof, Narvikstraße – Mettenhof, Roskilder Weg 60 Min. 60 Min. 60 Min.
N42 Nachtbus: Meimersdorf, Am Reben – Solldiekswall – Kronsburg – Hauptbahnhof – Feldstraße – Projensdorf – Suchsdorf, Rungholtplatz 60 Min. 60 Min. 60 Min.
N51 Nachtbus: Hassee, Kolonnenweg – Südfriedhof – Hauptbahnhof 60 Min. 60 Min. 60 Min.
N62 Nachtbus: Projensdorf, Woltersweg – Universität – Hauptbahnhof – Südfriedhof – Russee, Schiefe Horn 60 Min. 60 Min. 60 Min.

Liniennummernsystem
einstellige Nummern: Ortsbuslinien (diese Linien führen nicht über den Hauptbahnhof)
zweistellige Nummern: Stadtbuslinien (diese Linien führen über den Hauptbahnhof und bedienen hauptsächlich das Kieler Stadtgebiet)
dreistellige Nummern: Regionalbuslinien (diese Linien bedienen auch größere Teile der Nachbarorte Kiels, z. B. Flintbek, Molfsee, Dänischenhagen, Schwentinental)
X: Linien mit einem X am Anfang sind Schnellbuslinien (X30, X60, X90, X92)
E: Liniennummern mit einem E am Anfang bezeichnen Einsatzwagen während der Hauptverkehrszeit (z. B. Schulverstärker)
N: Liniennummern mit einem N am Anfang sind Nachtbuslinien

Linie 2

Die Linie 2 verbindet Oppendorf über Neumühlen-Dietrichsdorf, Wellingdorf, Klausdorf mit Elmschenhagen. In Wellingdorf bestehen Umsteigemöglichkeiten zu den Linien Richtung Hauptbahnhof. Die Linie verkehrt montags bis freitags alle 30 Minuten, wobei eine Abfahrt immer den stündlichen Anschluss zur Regionalbahn am Bahnhof Oppendorf herstellt. Samstags wird im Stundentakt gefahren. Diese Fahrten sichern alle den RB-Anschluss. Abends und an Sonntagen gibt es zwischen Oppendorf und Wellingdorf einen Anruflinientaxi-Einsatz (ALiTa), der auf verkürztem Linienweg (keine Bedienung des Strohredders und der Tiefen Allee) angeboten wird.

Linie 5

Linie 5 wird montags bis freitags von einem Kleinbus bedient. Mit einer Fahrtzeit von etwa 15 Minuten ist diese Linie die kürzeste Ortsbuslinie in Kiel. An Wochenenden und Feiertagen wird der Verkehr als ALiTa durchgeführt. An beiden Endhaltestellen besteht Anschluss an Buslinien in/aus Richtung Hauptbahnhof.

Linie 6

Linie 6 wird im 30-Minuten-Takt von Hassee über Mettenhof, Kronshagen und Universität in die Wik bedient. Diese Linie ist die einzige mit einstelliger Liniennummer, die durch mehrere Stadtteile führt und daher kein Ortsbus ist. An Wochenenden und Feiertagen wird nur der Abschnitt Wik, Herthastraße bis Mettenhof Aalborgring bedient.

Linie 8

Die Linie 8 verbindet Wellsee, Elmschenhagen-Süd und Kroog miteinander. Diese Linie wird als einzige mit Sprinter-Kleinbussen befahren. Mit 20 Minuten Fahrtzeit ist sie zusammen mit der Linie 5 die kürzeste Linie im Kieler Liniennetz. Sie wird an werktags im 30-Minuten-Takt bedient, am Wochenende alle 60 Minuten.

Linie 9

Linie 9 von Kronsburg über Wellsee, Elmschenhagen und Ellerbek nach Wellingdorf wird montags–freitags im 60-Minuten-Takt bedient.

Linie 11

Linie 11 ist mit dem Verlauf um die Förde herum das Rückgrat des Stadtverkehrs in Kiel. Der Betrieb erfolgt montags bis freitags alle 7½-10 Minuten, abends alle 30 Minuten, am Wochenende alle 10–30 Minuten. Der Linienverlauf ist mit dem der ehemaligen Straßenbahnlinie 4 weitgehend identisch.

Linie 12/13

Linien 501 und 502, seit dem Fahrplanwechsel 1. Januar 2021 12/13 verbinden Strande mit Schilksee, dem Kieler Hauptbahnhof und Schulensee. Die Linie 501 fuhr zudem weiter über Molfsee bis Flintbek. Die Linie 502 fuhr teilweise ebenfalls über Rammsee bis Flintbek. Seit der Änderung der Liniennummern enden die Linien 12/13 an der Haltestelle Schulensee, wo an ein Anschluss an die Linien 780 nach Nortorf und 790 nach Flintbek besteht. Werktags ergibt sich zusammengenommen in den HVZ ein 10-Minuten-Takt von Schilksee bis Schulensee sowie ein 15-Minuten-Takt in der NVZ. Strande bzw. Flintbek werden im 30-Minuten-Takt erreicht. Am Wochenende gilt meist ein 30-Minuten-Takt, in den Abendstunden samstags und am Sonntag Flintbek nur ein 60-Minuten-Takt. Die Linien 501/502 wurden zuvor gemeinsam von KVG und Autokraft bedient.

Linie 14/15

Linien 100 und 101, seit Fahrplanwechsel 1. Januar 2021 Linien 14/15 verkehren von Laboe bzw. Heikendorf über Hauptbahnhof in den Westen Kiels nach Mettenhof (Linie 15 teilweise auch bis Melsdorf). In der Regel verkehren die Busse im 30-Minuten-Takt, in der HVZ gilt ein 20-Minuten-Takt. Am Wochenende fahren die Busse von Mettenhof bis Hauptbahnhof im 15-Minuten-Takt, wobei die Linie 14 alle 30 Minuten nach Laboe fährt

Linie 22

Diese Linie verbindet Klausdorf mit dem Hauptbahnhof und führt weiter nach Suchsdorf. In Suchsdorf bedient diese Linie das Neubaugebiet „An der Au“. Sie verkehrt alle 30 Minuten.

Linie X30

Die Linie X30 wird (montags–freitags etwa 4:30–20:00 Uhr) im 30-Minuten-Takt bedient und verbindet Schilksee, stündlich verlängert bis Strande, auf dem schnellsten Weg mit dem Hauptbahnhof. Die Linie benötigt statt der üblichen etwa 45 Minuten (Linien 501/502) nur 30 Minuten. Bis zum Fahrplanwechsel am 29. April 2016 fuhr auf diesen Linienast die Linie 33, deren Busse allerdings nur in der Zeit von 4:30 Uhr bis 10:15 Uhr und 14:15 Uhr bis 20 Uhr fuhren. Mit der Umgestaltung dieser Linie will man die Verbindung zwischen Innenstadt und Schilksee attraktiver machen. Vor dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023 war die linie als 30S bekannt.

Linie 31

Linie 31 führt von Mettenhof über Hauptbahnhof nach Elmschenhagen. Sie wird im 30-Minuten-Takt bedient, in der HVZ wird die Linie auf einen 15-Min-Takt verdichtet.

Linie 32

Die Linie 32 fährt von Elmschenhagen zum Hauptbahnhof in der HVZ alle 15 Minuten, mo–sa alle 30 Minuten (außer abends). Vom Hauptbahnhof führt die Linie weiter über die Feldstraße bis Wik, Herthastraße. In den SVZ (abends und am Wochenende) fahren die Busse der Linie 32 weiter nach Holtenau. Zwischen Hbf und Wik wird sie mo–sa alle 15 Minuten, nach Holtenau alle 30–60 Minuten bedient.

Linie 34

Die Linie 34 verbindet Kronshagen mit dem Hauptbahnhof und Elmschenhagen/Kroog auf kürzesten Weg. Der Linienverlauf besteht seit Jahren bis auf ein paar kleine Änderungen. Die Linie wird während der HVZ alle 15 Minuten, sonst alle 15–60 Minuten bedient.

Linie 41/42

Die Linien 41 und 42 verbinden den Nordwesten Kiels (41: Tannenberg, 42: Suchsdorf) über den Hauptbahnhof mit Meimersdorf. Die 41 führt über KN-Druckzentrum, die 42 direkt. Abends und am Wochenende fährt die 42 über Kronsburg. In den Hauptverkehrszeiten verkehren die Linien im 15-Minuten-Takt, ansonsten fahren die Busse alle 30 bis 60 Minuten.

Linie 43

Die Linie 43 bindet Schlüsbek, Moorsee, IG Wellsee und Kronsburg an den Hauptbahnhof an. Bis auf ein paar wenigen Fahrten endet diese Linie in Wellsee an der Edisonstraße. Dann gibt es Anschluss an ein ALiTa, das weiter nach Schlüsbek fährt. Sie fährt alle 30-60 Minuten.

Linie 44

Die Linie 44 verstärkt als „KielLinienExpress“ während der Kieler Woche auf den Abschnitt Hauptbahnhof – Reventloubrücke die Linien 41 und 42. Sie wird zur Kieler Woche von etwa 13 bis 0 Uhr im 15-Minuten-Takt bedient. Auf der Linie gilt der günstigere Kurzstreckentarif.

Linie 45

Die Linien 900, 901 und 902S verbanden Dänischenhagen über Altenholz, Kiel Hauptbahnhof und Wellsee mit Rönne. Dabei starteten die Busse der Linie 901 bereits in Strande und die der Linie 902 manchmal in Krusendorf/Strande. Die Fahrten der Linie 900 begannen meistens in Krusendorf. Zudem handelte es sich bei der Linie 902S um eine Schnellbus-Verbindung. Diese Linien wurden bis zum 1. Januar 2021 gemeinsam von KVG und Autokraft bedient. Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2013 führte mo–fr die Linie 8 nach Rönne. Abends und am Wochenende fahren die Linien weiterhin nach Rönne, Dorf. Außerdem fuhren die Linien 900/901/902S nun mo–fr im einheitlichen 20-Minuten-Takt zwischen Wellsee, Edisonstraße und Hauptbahnhof. Die komplette Linie 900 von Krusendorf nach Rönne hatte eine Fahrtzeit von 101 Minuten und ist damit die längste Stadtregionalbuslinie in Kiel. Seit der Umgestaltung des Liniennetzes zum 1. Januar 2021 verkehrt die Linie 45 auf dem Abschnitt Hbf/ZOB – Wellsee – Rönne.

Linie 50

Die Linie 50 verbindet montags–freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr Hassee, Kolonnenweg und den Botanischen Garten und hat bis zur Haltestelle Alsenstraße den gleichen Linienweg wie die Linie 51.

Linie 51

Die Linie 51 verbindet die Reventloubrücke (Fähranleger, Landtag) mit dem Knooper Weg, dem Hauptbahnhof und Hassee. Außerdem führt die Linie auf ihrem Weg nach Hassee über die dicht bebaute Kirchhofallee, was sie zu einer stark frequentierten Linie macht. Sie benötigt für die Strecke etwa 27 Minuten und ist damit eine der kürzesten Linien in Kiel. Auf dem Abschnitt Hauptbahnhof – Lantziusstraße (über Kirchhofallee) wird die Linie 51 mit der Linie 81 gebündelt, was montags bis freitags einen 7½-Minuten-Takt ergibt. Ansonsten wird die Linie mo–fr im 30-Minuten-Takt bedient, von 5 bis 8 Uhr gibt es auf dieser Linie ein 15-Minuten-Takt, von 8 bis 20 Uhr gibt es mit der Linie 50 zwischen Kolonnenweg und Alsenstraße einen 15-Minuten-Takt. Hierbei wechseln sich beide Linien ab, sodass zwischen Alsenstraße und Reventloubrücke bzw. Botanischer Garten ein 30-Minuten-Takt besteht. Samstags gibt es einen 15-Minuten-Takt und sonntags einen 30-Minuten-Takt.

Linie 52

Die Linie 52 führt vom CITTI-PARK zum Hauptbahnhof. Von dort führt sie über das Rewe-Center (außer sonntags) zum Krummbogen. In Fahrtrichtung CITTI-PARK fahren die Busse eine Schleife über den Schwedendamm. Diese Linie wird im 30-Minuten-Takt bedient.

Linie X60

Die Linie X60 ist eine Schnellbuslinie, die die Christian-Albrechts-Universität mit der Fachhochschule in Dietrichsdorf verbindet. Die Linie verkehrt mo–fr tagsüber im 15-Minuten-Takt. Im Westen (Christian-Albrechts-Universität) beginnt die Linie am Botanischen Garten und endet im Osten (Fachhochschule) an der Haltestelle Schwentinestraße. Vor dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023 war die linie als 60S bekannt.

Linien 61/62

Die Linien 61 und 62 beginnen im äußersten Westen Kiels. Die Linie 62 beginnt in Russee; die Linie 61 in Mettenhof. In Russee werden die beiden Linien gebündelt. Sie teilen sich folgend am Universitätsklinikum erneut auf und werden ab der Haltestelle Waitzstraße/Holtenauer Straße gebündelt bis Klausbrook (Wohnsiedlung nahe der Universität). Mo–fr entsteht so ein 10- bis 15-Minuten-Takt (außer in der Bündelungsunterbrechung am Klinikum); am Wochenende ein 30-Minuten-Takt, da die Linie 61 nur mo–fr verkehrt (Der Schlenker über das Universitätsklinikum wird ausgelassen). Ab Klausbrook führt die Linie 61 weiter bis nach Suchsdorf, die Linie 62 nach Projensdorf. Besonderheit: Die Linie 61 führt nach Mettenhof, wo die Busse als 62 wieder Richtung Innenstadt fahren. Zu den Betriebszeiten der Linie 61 wird im Gegenzug in Russee aus der Linie 62 die Linie 61. Außerhalb der Betriebszeiten der Linie 61 fährt die Linie 62 normal weiter.

Linien 71/72

Die Linien 71 und 72 verbinden Kronshagen mit dem Ostufer-Stadtteil Ellerbek. Hierbei wird die Innenstadt durchquert. In Ellerbek teilen sich die beiden Linienäste nach Wellingdorf und Elmschenhagen, Ellerbeker Weg auf. Die Linie wird täglich von etwa 6–20 Uhr bedient. Mo–sa besteht ein 30-Minuten-Takt, sonntags ein 60-Minuten-Takt, wobei nur die Linie 71 (nach Elmschenhagen) bedient wird.

Linie 81

Die Linie 81 verbindet den Botanischen Garten mit dem Hauptbahnhof und Suchsdorf. Dabei fährt die Linie in einer im Norden offenen Schleife, so dass an der Kreuzung Westring/Gutenbergstraße Busse dieser Linie aus allen vier Richtungen kommen und in alle vier Richtungen weiterfahren. Die Linie verkehrt montags bis freitags im 15-Minuten-Takt, wobei der Abschnitt Hauptbahnhof – Suchsdorf außerhalb der HVZ nur von jedem zweiten Bus bedient wird. Am Wochenende wird im 30-Minuten-Takt gefahren. Auf dem Abschnitt Hauptbahnhof – Botanischer Garten gibt es in den Morgenstunden aufgrund sehr starker Nachfrage einige Verstärkerfahrten die an den Beruflichen Schulen oder an der Leibnizstraße enden.

Linie 91

Die Linie 91 führt vom Westen Kiels, Melsdorf, über den Hauptbahnhof bis in den Norden nach Friedrichsort. Sie verkehrt sowohl mo–fr (4:30–20:00 Uhr) als auch samstags (5–9 Uhr) jeweils im 30-Minuten-Takt. Am Sonntag im 60-Minuten-Takt zwischen Melsdorf und Wik, Herthastraße. Die Fahrzeit von Melsdorf bis Friedrichsort auf Linie 91 beträgt 79 Minuten, sie ist die längste Stadtbuslinie in Kiel.

Linie 503S/X90

Die Linie 503S (vor 2014: 3) verkehrt lediglich im Sommer im 90-Minuten-Takt als Schnellbus vom Hauptbahnhof zum Koppelberg (Falckensteiner Strand) und zurück. Auf dem Weg werden die Haltestellen Kreuzung Pries, Claudiusstraße, Brauner Berg, Prieser Strand, Immelmannstraße sowie Wilhelmplatz bedient. Sie verkehrt täglich zwischen 9 Uhr und 18 Uhr. Im Zuge der Neugestaltung der Linien erhält die Linie 503S ab Sommer die neue Liniennummer 90S. Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023 wurde die Linie in X90 umbenannt.

Linie 512S/X92

Diese Schnellbuslinie verbindet an den Sommerwochenenden im 60-Minuten-Takt die Strände von Strande, Schilksee, Friedrichsort (Falckensteiner Strand) am Westufer der Förde und Laboe am Ostufer. Zusätzlich halten die Busse dieser Linie nur an ein paar ausgewählten Haltestellen in Schilksee, Friedrichsort, am Hauptbahnhof und in Gaarden. Im Zuge der Neugestaltung der Linien erhält die 512S ab Sommer die neue Liniennummer 92S. Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023 wurde die Linie in X92 umbenannt.

Nachtbuslinien (bis 9. August 2020)

Die Linie 701 verband den Hauptbahnhof und Schilksee, Olympiazentrum. Der Fahrtweg war identisch mit dem der 501/502 und hatte nur zwei Abfahrten für die Hin- und Rücktour.

Die Linie 702 verband den Hauptbahnhof mit Elmschenhagen, Krooger Kamp. Der Fahrtweg führte über Wellsee und hatte auf der Hin- und Rücktour drei Abfahrten im 60-Minuten-Takt. Um 4:15 und 4:35 Uhr gab es nochmal einen Kurzläufer vom Hauptbahnhof bis zum Betriebshof Dietrichsstraße, der nur montags bis freitags geleistet wurde.

Die Linie 703 verband den Stadtteil Suchsdorf/Universität/Hauptbahnhof//Meimersdorf und hatte ebenfalls nur zwei Abfahrtszeiten in beide Fahrtrichtungen.

Die Linie 704 verband den KVG-Betriebshof und den Hauptbahnhof mit den Stadtteilen Südfriedhof, Russee, Mettenhof, Hasseldieksdamm. Sie bediente alle Haltestellen als einzige Nachtlinie in einer Fahrtrichtung und hatte am Hauptbahnhof drei Abfahrten im 60-Minuten-Takt.

Die Linie 705 bediente in der Woche den Hauptbahnhof, Gaarden, Ellerbek, Wellingdorf und Dietrichsdorf auf der Ostseite der Stadt. Am Wochenende wurde die Linie von Eichhof über Lehmberg und Heikendorf bis Laboe verlängert und hatte in alle Fahrtrichtungen drei Abfahrten. Von Eichhof aus gab es gegen 3:50 Uhr im Stundentakt eine vierte Fahrt bis zum Hauptbahnhof. Die Linie war die einzige Nachtbuslinie, die aus der Fahrtrichtung von Eichhof aus vor 1 Uhr begann.

Diese Nachtbuslinien 701 bis 706 wurden zum 10. August 2020 eingestellt.

Neue Nachtbuslinien (ab 1. Januar 2021)

Bearbeiten

Anfang 2020 wurde bekannt, dass das Nachtbusnetz ab 4. April mit einem neuen und verbesserten Angebot gefahren wird, dieses Vorhaben wurde wegen der COVID-19-Pandemie auf den 10. August verschoben. Das neue Nachtbusnetz unterscheidet sich mit einigen Ausnahmen kaum vom Tagesbetrieb, die Nachtbuslinien werden die Liniennummern der Hauptlinien im Tagesbetrieb mit den Zusatz N davor tragen. Alle Nachtlinien treffen am Hauptbahnhof zur Minute 15 bzw. 45 ein und fahren nach einem Rendezvous-Anschluss zur Minute 20 bzw. 50 weiter.

Die Linie N11 verkehrt in allen Nächten zwischen 0:20 und 4:15 Uhr stündlich auf dem Linienweg der Linie 11.

Die Linie N12 verkehrt in allen Nächten zwischen 0:50 und 4:45 Uhr auf dem Linienweg der Linien 12/13 zwischen Eiderbrücke und Strande. Pries und Friedrichsort werden durchfahren, so dass alle wichtigen Halte bedient werden. Auf der Holtenauer Straße entsteht mit der neuen Linie N11 ein 30-Minuten-Takt.

Die Linie N14 verkehrt in allen Nächten zwischen 0:50 und 4:45 Uhr auf dem Linienweg der Linie 14 zwischen Mettenhof, Roskilder Weg bis Laboe, Hafen über Kronshagen und Karlstal. Somit werden in Gaarden und auf der Werftstraße bzw. Schönberger Straße zusammen mit der neuen Linie N11 30-Minuten-Takte angeboten.

Die Linie N22 verkehrt in allen Nächten zwischen 0:50 und 4:45 Uhr stündlich auf dem Linienweg der Linie 22. Abweichend davon werden Gutenbergstraße, Bergstraße und Andreas-Gayk-Straße befahren.

Die Linie N31 verkehrt in allen Nächten zwischen 0:20 und 4:15 Uhr stündlich auf dem Linienweg der Linie 31. Zusätzlich wird die Linie in Mettenhof bis zum Roskilder Weg verlängert, so dass in Mettenhof ein halbstündliches Angebot mit der Linie neuen N14 besteht. Zudem besteht in Elmschenhagen (Teplitzer Allee) ein halbstündliches Angebot mit der neuen Linie N34.

Die Linie N34 verkehrt in allen Nächten zwischen 0:50 und 4:45 Uhr wie die Linie 34 zwischen Hauptbahnhof und Kroog. Abweichend von der Linie 34 wird dabei die Segeberger Landstraße in Wellsee (ehemalige 702) bedient, in Elmschenhagen verdichtet die Linie das Angebot mit der neuen Linie N31.

Die Linie N42 verkehrt in allen Nächten zwischen 0:20 und 4:15 Uhr zum größten Teil auf dem Linienweg der Linie 42. Abweichend davon wird die untere Feldstraße bedient und im Süden über Kronsburg und Solldiekswall gefahren, so dass am UKSH mit der neuen Linie N62 ein 30-Minuten-Takt entsteht. Auch in Suchsdorf werden so mit der Linie neuen N22 zwei Abfahrten in der Stunde angeboten, wobei die Linie N42 nicht über das Wohngebiet „An der Au“ fährt.

Die Linie N51 verkehrt in allen Nächten zwischen 0:20 und 4:15 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Kolonnenweg auf dem Linienweg der Linie 51.

Die Linie N62 verkehrt in allen Nächten zwischen 0:50 und 4:45 Uhr auf dem Linienweg der Linie 62. Statt der Hamburger Chaussee wird die Kirchhofallee befahren (ehemalige 704), so dass dort zusammen mit der Linie N51 ein 30-Minuten-Takt entsteht. Auch in Projensdorf werden mit der neuen Linie N42 zwei Abfahrten pro Stunde angeboten.

Betriebshöfe

Bearbeiten
  • Werftstraße 233–243 (Hauptsitz)

Der Betriebshof wurde 1896 eröffnet, als die erste Straßenbahnlinie auf der Ostuferseite fuhr. Zuerst wurde dort auch der Strom für die Straßenbahn erzeugt, bevor es ans städtische Stromnetz angeschlossen wurde. Der Betriebshof wurde im Laufe der Jahre erweitert und modernisiert, bis er 1985 zum Ende der Straßenbahn vollständig zum Busbetriebshof umgebaut wurde. Eine weitere Modernisierung und Vergrößerung ist in den kommenden Jahren bis 2020 geplant.

  • Diedrichstraße 4

Auf dem Betriebshof stellt die KVG ebenfalls einen Teil ihrer Busse ab. Früher nutzte auch die Vineta Busbetriebsgesellschaft als Fremdmieter einen Teilbereich des Betriebshofes zur Abstellung ihrer Busse, die damals im Auftragsverkehr für die KVG eingesetzt wurden. Vineta ist inzwischen auf das Gelände des TÜV (Segeberger Landstr.) gezogen und betreibt seit dem 29. April 2016 auch keinen Auftragsverkehr für die KVG mehr.

Fuhrpark

Bearbeiten

Die Busflotte der KVG besteht aus 218 Bussen (Stand: März 2023).[5] Die meisten davon sind dreitürige Gelenkbusse (Mercedes-Benz Citaro und MAN Lion’s City) mit je nach Bauart etwa 43 Sitzplätzen und rund 100 Stehplätzen. Alle Normal- und Gelenkbusse, die seit 2010 beschafft wurden, weisen eine Außenschwenktür mit zusätzlichem Rollstuhlplatz auf der rechten Fahrzeugseite auf sowie verfügen über Videoüberwachung. Im Jahr 2013 wurde ein neues Innendesign bei den Bussen eingeführt: Fußboden in Laminatoptik, graue Polster bei den Fahrgastsitzen sowie goldfarbene Haltestangen. Gleichzeitig wurde die Anzahl an Lüftungsklappen in den Fenstern um je zwei Stück pro Bus erhöht. 2013 wurden zehn neue Solobusse in Betrieb genommen. Dies bedeutete einen Austausch eines Drittels aller Solobusse.

 
VDL Citea Elektrogelenkbus

Im Jahr 2017 wurden elf Hybrid-Niederflur-Gelenkbusse Euro 6 vom Typ Volvo 7900 HA angeschafft, weitere 21 Busse dieser Bauart folgten 2018 und 2019. Nach der Lieferung von 47 Elektro-Gelenkbussen Citea SLFA von VDL Bus & Coach von September 2020 bis September 2021 wurden weitere zwanzig Citea SLF-120 Electric zur Lieferung bis Ende 2021 bestellt.[6]

Im April 2022 erhielt die KVG vom Bund eine Fördersumme von rund 20 Millionen Euro für die Beschaffung von 50 weiteren E-Bussen und der dazugehörigen Ladeinfrastruktur. Das Unternehmen teilte mit, dass damit im Jahr 2025 der überwiegende Teil der Flotte einen vollelektrischen Antrieb haben werde.[7][8]

Einsatzwagen

Bearbeiten

Während der Hauptverkehrszeiten (hauptsächlich für Schüler- und Studenten) gibt es sogenannte Einsatzwagen, die auf stark nachgefragten Linien zusätzliche Verbindungen herstellen; die Route weicht oft vom normalen Linienweg ab. Bei diesen Fahrten wird der Liniennummer häufig ein E vorangestellt (z. B. E11).[9]

Zur Kieler Woche gibt es auf den Hauptverkehrsachsen zusätzliche Einsatzfahrten. Alle Busse führen in diesem Zeitraum Flaggen der Stadt Kiel und der KVG auf dem Dach.[10]

Literatur zur Geschichte des Nahverkehrs in Kiel

Bearbeiten
  • Bruno Bock: Geliebte, ungeliebte Kieler Straßenbahn. Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford 1985. U.a. vollständige Auflistung der Straßenbahnstrecken 1896–1985.
  • Bruno Bock: Klammheimlich kam der Omnibus. Koehler, Herford 1987.
  • Bruno Bock: Grüne, Blaue, Schwarze, Weiße Dampfer. Koehler, Herford 1978. Die KV(A)G betrieb auch die Fördeschifffahrt.
  • Von neuen und alten Schiffen – von einer »verrückten Reise« – und von der »verrückten Idee« um einen Oldtimer. In: Schiffahrt international, Heft 6/1983, S. 246–250, Koehlers Verlags-GmbH, Herford 1983, ISSN 0342-491X.
Bearbeiten
Commons: Kieler Verkehrsgesellschaft – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Die Organisation des Öffentlichen Personennahverkehrs in Kiel
  2. Dynamisches Fahrgastinformationssystem (DFI). Abgerufen am 20. Juli 2018.
  3. Fahrplanwechsel Januar 2021. In: kvg-kiel.de. KVG Kieler Verkehrsgesellschaft mbH, 1. Januar 2021, abgerufen am 27. Januar 2021.
  4. Liste der Linienwege. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  5. KVG-Fuhrpark, abgerufen am 29. März 2023
  6. VDL: 67 Citea für Kiel In: omnibus.news, 23. Februar 2021, abgerufen am 24. Februar 2021
  7. Die KVG erhält 19,910 Mio. EURO Fördermittel für weitere 50 Elektrobusse durch das Bundesverkehrsministerium. KVG, 7. April 2022, abgerufen am 12. April 2022.
  8. KVG: Busse in Kiel ab 2025 überwiegend mit E-Antrieb. RTL.de, 11. April 2022, abgerufen am 12. April 2022.
  9. Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023. (PDF) In: kvg-kiel.de. 5. Dezember 2023, abgerufen am 14. Dezember 2023.
  10. KVG-Wagen 180. Archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 16. Oktober 2017; abgerufen am 16. Mai 2021.

Koordinaten: 54° 18′ 34″ N, 10° 8′ 22,1″ O