Kabinett Hübener I

Das Kabinett Hübener I bildete per Befehl vom 16. Juli 1945 bis zum 2. Dezember 1946 die Provinzialverwaltung der von der SMAD neugeschaffenen Provinz Sachsen 1945-1946. Da noch kein Landesparlament vorhanden war, ernannte die SMAD das Kabinett der ehemals preußischen Provinz Sachsen. Präsident der Provinzialverwaltung wurde der ehemalige Landeshauptmann der Provinz Sachsen, Erhard Hübener. Das ehemalige DDP-Mitglied war bereits im Mai 1945 von den amerikanischen Besatzungstruppen für den von ihnen besetzten Teil der Provinz Sachsen zum Landeshauptmann ernannt worden. Nach dem Besatzungswechsel fanden bereits am 4. Juli 1945 erste Gespräche zwischen dem Beauftragten des ZK der KPD, Gustav Gundelach, dem ehemaligen Mitglied des Provinziallandtages von Sachsen und Mitglied des ZK der KPD, Bernard Koenen und Hübener statt. Unabhängig von der Empfehlung der KPD sah auch die SMAD Hübener als geeigneten Kandidaten an. Bei abschließenden Gesprächen wurde auf Wunsch der KPD vereinbart, dass das Amt des 1. Vizepräsidenten mit Robert Siewert besetzt werden sollte. Ihm sollten das Personalressort und die Polizei unterstehen. Die weitere Ressortverteilung auf die übrigen Präsidentenposten wurde Hübener überlassen.

Die Provinzialverwaltung Sachsen bei ihrer Ernennung

Amt Name Ressort Partei
Präsident Erhard Hübener Zentralabteilung
Finanzen
Kommunalabteilung
Kirchen
LDP
1. Vizepräsident Robert Siewert Personal
Polizei
Justiz
Arbeits- und Sozialfürsorge
Land- und Forstwirtschaft
KPD/SED
2. Vizepräsident Ernst Thape Wirtschaft (ab Oktober 1945 von Willy Dieker geführt)
Verkehr
SPD/SED
3. Vizepräsident Walter Hülse (im Sommer 1945 ausgeschieden) Gesundheitswesen parteilos
4. Vizepräsident Willy Lohmann (am 21. September 1945 tödlich verunglückt) Schulen
Hochschulen
LDP
Werner Bruschke (von 1. Dezember bis Ende Januar 1946) SPD

In Folge des Ausscheidens zweier Vizepräsidenten innerhalb kurzer Zeit und dem Einsatz von Werner Bruschke als Regierungspräsident wurde die Verwaltung mehrfach umgestellt. Diese Umstellung und auch neue Ressortaufteilung war im März 1946 abgeschlossen.

Amt Name Ressort Partei
Präsident Erhard Hübener Zentralabteilung
Finanzen
Kommunalabteilung
Kirchen
LDP
1. Vizepräsident Robert Siewert Personal
Polizei
Justiz
Arbeits- und Sozialfürsorge
Land- und Forstwirtschaft
KPD/SED
2. Vizepräsident Ernst Thape Schulen
Hochschulen
SPD/SED
3. Vizepräsident Willy Dieker Wirtschaft KPD/SED
4. Vizepräsident Erich Damerow Handel und Versorgung
Verkehr
Gesundheitswesen
Wohnungsbau
LDP

LiteraturBearbeiten

  • Andreas Schmidt " ... mitfahren oder abgeworfen werden": die Zwangsvereinigung von KPD und SPD in der Provinz Sachsen/im Land Sachsen-Anhalt 1945 - 1949, Münster 2004, ISBN 9783825870669