Jonas Jerebko

schwedischer Basketballspieler
Basketballspieler
Jonas Jerebko
Jonas Jerebko 2019 NBA Playoffs (cropped).jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 2. März 1987 (34 Jahre)
Geburtsort Kinna, Schweden
Größe 208 cm
Gewicht 105 kg
Position Power Forward
NBA Draft 2009, 39. Stelle, Detroit Pistons
Trikotnummer 11
Vereine als Aktiver
2005–2006 SchwedenSchweden Marbo Basket
2006–2007 SchwedenSchweden Plannja Basket
2007–2009 ItalienItalien Angelico Biella
2009–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
2014–2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston Celtics
2017–2018 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Jazz
2018–2019 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
2019–2021 RusslandRussland BK Chimki
Nationalmannschaft1
2005– 0000SchwedenSchweden Schweden 39 Spiele[1]
1Stand: 30. Juli 2009

Jonas Jerebko (* 2. März 1987 in Kinna) ist ein schwedischer Basketballspieler. Er spielte zuletzt bei BK Chimki in Russland. Zum Zeitpunkt des NBA-Drafts 2009 war er erst der zweite in Schweden geborene Spieler in der NBA (nach Miles Simon).[2]

LaufbahnBearbeiten

Jerebko spielt seit der Saison 2005/2006 professionell Basketball. Er begann seine Karriere in seiner Heimatstadt Kinna bei Marbo Basket[3]. Die nächste Saison verbrachte er in Luleå bei Plannja Basket und wurde mit der Mannschaft schwedischer Meister.[4] Anschließend wechselte er in die italienische Lega Basket Serie A zu Angelico Biella, wo er von 2007 bis 2009 56 Spiele (49 davon als Starter) absolvierte. In der Saison 2008/2009 erzielte er 9 Punkte und 5,5 Rebounds im Schnitt.[5]

NBABearbeiten

Jerebko wurde im NBA-Draft 2009 an 39. Stelle von den Detroit Pistons ausgewählt. Anschließend stand er im Sommer 2009 im Aufgebot der Pistons für die NBA Summer League. Er nahm an allen fünf Spielen der Pistons teil und stand in zwei Spielen in der Anfangsaufstellung. Er wurde hauptsächlich als Power Forward eingesetzt und kam auf eine mittlere Einsatzzeit von 28 Minuten pro Spiel. Jerebko erreichte etwas mehr als 12 Punkte bei einer Feldwurfquote von 48,5 % und 6 Rebounds pro Spiel. Gegen die Cleveland Cavaliers erzielte er mit 19 Punkten eine persönliche Sommerliga-Höchstleistung; im Spiel gegen die New York Knicks holte er 12 Rebounds.[6]

Anfang März wurde er als Rookie des Monats Februar der Eastern Conference ausgezeichnet.[7] Er erzielte in seiner ersten NBA-Saison 9,3 Punkte und 6,0 Rebounds pro Spiel, was auch seine bisherigen Karrierebestleistungen sind und wurde am Ende der Saison in das NBA All-Rookie Second Team berufen. Jerebko blieb bei den Pistons über vier Jahre ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft.

Im Februar 2015 wurde er in einem Spielertausch für Tayshaun Prince zu den Boston Celtics transferiert. Auch bei den Celtics spielte Jerebko regelmäßig 15 Minuten pro Spiel. Im Sommer 2017 wechselte Jerebko als vertragsloser Spieler zu den Utah Jazz.[8] Im Sommer 2018 wurde der Schwede von den Golden State Warriors unter Vertrag genommen[9] und lief für die Kalifornier im Spieljahr 2018/19 in 89 Partien auf (5,5 Punkte sowie 3,6 Rebounds pro Spiel).

RusslandBearbeiten

In der Sommerpause 2019 kehrte Jerebko der NBA den Rücken und nahm ein Vertragsangebot der russischen Spitzenmannschaft BK Chimki an.[4] Im Januar 2021 verließ er die Mannschaft aus persönlichen Gründen.[10]

PersönlichesBearbeiten

Jonas’ Vater Chris Jerebko ist US-Amerikaner russischer Herkunft und spielte Basketball für die College-Mannschaft Syracuse University und danach als Profi in Schweden.[11] Jonas Jerebko wollte eigentlich 2005 nach Buffalo in die Vereinigten Staaten wechseln, um an der University of Buffalo spielen zu können, wo sein Vater herstammt, entschied sich jedoch gegen das College und für die schwedische Basketballliga Basketligan.[12]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jonas Jerebko, abgerufen am 25. Dezember 2013
  2. Detroit's Mr. Do-It-All. 25. August 2009, abgerufen am 14. Juni 2020 (englisch).
  3. Marbo Basket@1@2Vorlage:Toter Link/www.proteamonline.se (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  4. a b Khimki brings in forward Jerebko. Abgerufen am 14. August 2019 (englisch).
  5. Draft 2009. (Memento vom 11. April 2010 im Internet Archive) Abgerufen am 30. Juli 2009.
  6. 2009 NBA Summer League Jonas Jerebko Statistik (Memento vom 17. Juli 2009 im Internet Archive). Abgerufen am 30. Juli 2009.
  7. Chris Iott: Jonas Jerebko named Eastern Conference's top rookie for February. 1. März 2010, Abgerufen am 14. April 2010.
  8. Sources: Jonas Jerebko to sign with Jazz for 2 years, $8.2 million
  9. https://www.goldenstateofmind.com/2018/7/14/17567480/nba-free-agency-2018-golden-state-warriors-sign-jonas-jerebko-shooting-utah-jazz
  10. OFFICIAL STATEMENT: JEREBKO AND MONROE LEAVE KHIMKI. In: Basketball Club Khimkia. Abgerufen am 23. Januar 2021 (englisch).
  11. Keith Langlois: Swede Delight. 29. Juli 2009, Abgerufen am 30. Juli 2009.
  12. Fran Fraschilla: NBA draft: Top 5 European prospects. 20. Mai 2009, Abgerufen am 30. Juli 2009.