John Spencer, 8. Earl Spencer

britischer Peer und Vater von Diana, Princess of Wales

Edward John „Johnnie“ Spencer, 8. Earl Spencer MVO, (* 24. Januar 1924 in Paddington, London; † 29. März 1992 in London), war ein britischer Peer und Vater von Diana, Princess of Wales.

Jugend, Ausbildung und militärische LaufbahnBearbeiten

Er war der Sohn von Albert Spencer, 7. Earl Spencer und führte als dessen Heir apparent seit Geburt den Höflichkeitstitel Viscount Althorp.[1][2] Er besuchte Eton, das Royal Military College in Sandhurst sowie das Royal Agricultural College.[1] Als Captain der Royal Scots Greys kämpfte Lord Spencer 1944 bis 1945 im Zweiten Weltkrieg und wurde Mentioned in dispatches.[1] Von 1947 bis 1950 diente er als Aide-de-camp des Governor of South Australia, Charles Willoughby Norrie.[1]

Politik und königlicher DienstBearbeiten

Spencer bekleidete die Ämter des County Councillor für Northamptonshire (1952), des High Sheriff von Northamptonshire (1959) sowie des Justice of the Peace für Norfolk (1970).[1] Er diente als Equerry für Georg VI. (1950–52) und Elisabeth II. (1952–54)[3] und wurde 1954 als Member in den Royal Victorian Order (MVO) aufgenommen.[1]

Beim Tod seines Vaters erbte er 1975 dessen Titel als 8. Earl Spencer, 8. Viscount Althorp, 8. Viscount Spencer und 8. Baron Spencer of Althorp[1][4] und wurde dadurch Mitglied des House of Lords.

FamilieBearbeiten

Am 1. Juni 1954 heiratete Spencer Frances Ruth Roche, die jüngere Tochter des Maurice Roche, 4. Baron Fermoy, die Trauung wurde in der Westminster Abbey von Percy Herbert, Bischof von Norwich durchgeführt. Königin Elisabeth II. sowie andere Mitglieder der königlichen Familie nahmen an der Trauungszeremonie teil.[5] Das Paar hatte fünf Kinder:

John und Frances Spencer trennten sich im April 1969. Frances heiratete später Peter Shand Kydd; Lord Spencer heiratete am 14. Juli 1976 Raine, Countess of Dartmouth, die frühere Ehefrau des 9. Earl of Dartmouth und Tochter und einziges Kind der Autorin Barbara Cartland aus deren Ehe mit Alexander McCorquodale.

Spencer starb am 29. März 1992 im Alter von 68 Jahren an einem Herzanfall.[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g Edward John Spencer, 8th Earl Spencer auf thepeerage.com
  2. The 8th Earl Spencer, 68, Dies; Father of the Princess of Wales. In: The New York Times, 30. März 1992. Abgerufen am 29. Mai 2013. 
  3. Diana, Princess of Wales biography. In: The official website of the British Monarchy.: „Earl Spencer was Equerry to George VI from 1950 to 1952, and to The Queen from 1952 to 1954.“
  4. Princess Diana: The Earl's daughter, born to life of privilege. In: CNN. Abgerufen am 30. Mai 2013. 
  5. Queen heads lists guests at wedding. In: The Montreal Gazetta, 1. Juni 1954. Abgerufen am 21. Juli 2013. 
  6. Edward John Spencer; Earl Was Princess Diana's Father. In: Los Angeles Times, 30. März 1992. Abgerufen am 29. Mai 2013. 
VorgängerAmtNachfolger
Albert SpencerEarl Spencer
1975–1992
Charles Spencer