Hauptmenü öffnen

Britische Königsfamilie

Britische Familie, die den erblichen König stellt

Die britische Königsfamilie ist eine Gruppe von Personen, die den britischen Monarchen und seine engen Verwandten umfasst.

Inhaltsverzeichnis

ZugehörigkeitskriterienBearbeiten

Obwohl es keine strikte gesetzliche Definition gibt, wer ein Mitglied der königlichen Familie ist und wer nicht, werden üblicherweise jene Personen dazugerechnet, die entweder den Titel „Seine Majestät“ oder „Ihre Majestät“ (His Majesty bzw. Her Majesty, HM) oder aber den Titel „Seine königliche Hoheit“ oder „Ihre königliche Hoheit“ (His Royal Highness bzw. Her Royal Highness, HRH) tragen. Gemäß diesen Bedingungen zählt folgender Personenkreis zur königlichen Familie:

Bis 1917 zählten alle Urenkel in der männlichen Linie zur königlichen Familie. Seit 1996 verlieren angeheiratete Mitglieder der königlichen Familie ihren Status, falls sie sich scheiden lassen oder nach dem Tod ihres Ehepartners erneut heiraten.[3]

Engerer FamilienkreisBearbeiten

Zurzeit werden die folgenden Personen zum engeren Kreise der britischen Königsfamilie gezählt:

Archie Mountbatten-Windsor zählt als Urenkel der Monarchin nach obigen Kriterien aktuell noch nicht zur königlichen Familie, er wird diesen Status als His Royal Highness erst erhalten, wenn sein Großvater Charles, Prince of Wales, beim Tod seiner Urgroßmutter Elisabeth II. König wird.

Frühere Mitglieder der KönigsfamilieBearbeiten

In den letzten Jahren verstorbene Mitglieder der königlichen Familie:

Geschiedene Ehegatten von Mitgliedern der königlichen Familie (keine Mitglieder der offiziellen königlichen Familie):

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Britische Königsfamilie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f The London Gazette: Nr. 30428, S. 13086, 14. Dezember 1917.
  2. The London Gazette: Nr. 60384, S. 213, 8. Januar 2013.
  3. The London Gazette: Nr. 54510, S. 1, 30. August 1996.