Ioana Ducu

rumänische Tennisspielerin
Ioana Ducu Tennisspieler
Ioana Ducu
Ioana Ducu (2014)
Nation: RumänienRumänien Rumänien
Geburtstag: 18. April 1996
Preisgeld: 6.695 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 19:23
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 830 (9. September 2013)
Doppel
Karrierebilanz: 17:13
Karrieretitel: 0 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 736 (3. November 2014)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Ioana Ducu (* 16. April 1996 in Bukarest) ist eine ehemalige rumänische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Ducu, die am liebsten auf Sandplätzen spielte, begann im Alter von neun Jahren mit dem Tennis.

2014 triumphierte sie im Finale des Jurniorinnendoppels der French Open, gemeinsam mit Ioana Loredana Roșca. Sie gewannen das Endspiel gegen Catherine Bellis/Markéta Vondroušová mit 6:1, 5:7 und [11:9].

Sie gewann während ihrer Karriere einen Doppeltitel des ITF Women’s Circuits.

Bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen 2014 in Nanjing nahm sie im Einzel, Doppel und auch im Mixed teil. Im Mixed erreichte sie den vierten Platz.

2017 wurde bekannt, dass sie ihre Tennislaufbahn beendet hat um Ärztin zu werden.[1]

TurniersiegeBearbeiten

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. September 2014 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF $10.000 Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Eden Silva Japan  Yui Saikai
Japan  Natsumi Yokota
6:2, 6:4

WeblinksBearbeiten

Commons: Ioana Ducu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. I-ar fi putut calca pe urme Simonei Halep, dar a ales alt drum! Ce cariera si-a ales Ioana Ducu, dupa ce in 2014 a cucerit titlul de junioare la Roland Garros. In: sport.ro. 12. September 2017, abgerufen am 5. April 2020 (rumänisch).