Inline-Speedskating-Junioren-Weltmeisterschaften

Inline-Speedskating

Die Inline-Speedskating-Junioren-Weltmeisterschaften sind das jährlich stattfindende Großereignis für Junioren-Speedskater. Als Junior gilt man wenn das 18. Lebensjahr bis zum 31. Dezember des laufenden Jahres noch nicht erreicht ist. Die Junioren-Weltmeisterschaften werden vom Rollsport-Weltverband Fédération Internationale de Roller Sports − FIRS vergeben und überwacht. Die Meisterschaften finden parallel zu den Weltmeisterschaften der Aktiven-Altersklasse (Senior) statt.

FIRS-Logo

Junioren-Weltmeisterschaften 1999

Bearbeiten

Die Junioren-Weltmeisterschaften wurden im chilenischen Santiago de Chile ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden vom 23. September bis 3. Oktober 1999 statt. − Siehe auch: Weltmeisterschaften 1999

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Kolumbien  Berenice Moreno Vereinigte Staaten  Estelene Frakes Argentinien  Amaike Lugea
00500 m Sprint Kolumbien  Berenice Moreno Chile  Carolina Santibañez Italien  Maria Laura Orru
01000 m Sprint Taiwan  Hsiao-Han Hung Italien  Giovanna Turchiarelli Kolumbien  Berenice Moreno
05000 m Punkte Kolumbien  Silvia Niño Kolumbien  Diana Solis Argentinien  Ailin Kogan
10000 m Punkte-Auss. Chile  Carolina Santibañez Italien  Elena Ciavattini Argentinien  Diana Solis
15000 m Ausscheidung Chile  Carolina Santibañez Italien  Elena Ciavattini Italien  Marta Miele

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Chile  Jose Guzman Vereinigte Staaten  Jason Husk Italien  Claudio Lombardi
00500 m Sprint Chile  Jose Guzman Vereinigte Staaten  Jason Husk Frankreich  Thomas Boucher
01000 m Sprint Italien  Luca Saggiorato Chile  Jose Guzman Frankreich  Francois Huguen
05000 m Punkte Italien  Matteo Amabili Vereinigte Staaten  Harry Vogel Vereinigte Staaten  Adam Miller
10000 m Punkte-Auss. Italien  Matteo Amabili Italien  Matteo Poletti Frankreich  Pierre Garand
15000 m Ausscheidung Italien  Matteo Amabili Vereinigte Staaten  Harry Vogel Australien  Shaun Thompson

Junioren-Weltmeisterschaften 2000

Bearbeiten

Die Junioren-Weltmeisterschaften wurden im kolumbianischen Barrancabermeja ausgetragen. Die Wettkämpfe gingen bis zum 6. August 2000. − Siehe auch: Weltmeisterschaften 2000

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Australien  Sophie Muir Italien  Giovanna Turchiarelli Kolumbien  Sandra Martinez
00500 m Sprint Kolumbien  Cecilia Baena Chile  Carolina Santibañez Kolumbien  Sandra Martinez
01000 m Sprint Kolumbien  Cecilia Baena Chile  Leslie Armijo Italien  Giovanna Turchiarelli
05000 m Staffel Kolumbien  Kolumbien
Cecilia Baena
Leidy Alvarado
Angela Rodriguez
Chile  Chile
Argentinien  Argentinien
05000 m Punkte Chile  Carolina Santibañez Argentinien  Ailin Kogan Vereinigte Staaten  Michelle Hogsten
10000 m Punkte-Auss. Chile  Carolina Santibañez Kolumbien  Ana Corrales Argentinien  Ailin Kogan
15000 m Ausscheidung Chile  Carolina Santibañez Argentinien  Ailin Kogan Kolumbien  Marcela Muñoz
Straße
00300 m Einzelsprint Australien  Sophie Muir Kolumbien  Sandra Martinez Vereinigte Staaten  Estelene Frakes
00500 m Sprint Kolumbien  Cecilia Baena Vereinigte Staaten  Estelene Frakes Australien  Sophie Muir
01000 m Sprint Kolumbien  Sandra Martinez Kolumbien  Cecilia Baena Argentinien  Cladys Stranges
05000 m Punkte Chile  Carolina Santibañez Argentinien  Ailin Kogan Kolumbien  Angela Rodriguez
10000 m Punkte-Auss. Argentinien  Ailin Kogan Kolumbien  Leidy Alvarado Argentinien  Melisa Bonnet
15000 m Ausscheidung Chile  Carolina Santibañez Argentinien  Melisa Bonnet Kolumbien  Angela Rodriguez
Langstrecke
42195 m Marathon Kolumbien  [[|]] Kolumbien  [[|]] Kolumbien  [[|]]

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Italien  Luca Saggiorato Chile  Jose Guzman Kolumbien  Alejandro Aljure
00500 m Sprint Chile  Jose Guzman Italien  Luca Saggiorato Italien  Claudio Lombardi
05000 m Staffel Chile  Chile
Italien  Italien
Kolumbien  Kolumbien
05000 m Punkte Vereinigte Staaten  Jordan Malone Australien  Shaun Thompson Vereinigte Staaten  Steven Krawulski
10000 m Punkte-Auss. Vereinigte Staaten  Steven Krawulski Italien  Matteo Amabili Vereinigte Staaten  Jordan Malone
15000 m Ausscheidung Italien  Matteo Amabili Australien  Shaun Thompson Vereinigte Staaten  Jordan Malone
Straße
00300 m Einzelsprint Italien  Luca Saggiorato Kolumbien  Alejandro Aljure Chile  Jose Guzman
00500 m Sprint Kolumbien  Alejandro Aljure Italien  Claudio Lombardi Chile  Jose Guzman
01000 m Sprint Neuseeland  Scott Arlidge Chile  Jose Guzman Italien  Luca Saggiorato
05000 m Punkte Australien  Shaun Thompson Italien  Matteo Poletti Argentinien  David Siano
10000 m Punkte-Auss. Vereinigte Staaten  Steven Krawulski Australien  Shaun Thompson Kolumbien  Mauricio Estrada
15000 m Ausscheidung Vereinigte Staaten  Steven Krawulski Australien  Shaun Thompson Italien  Matteo Amabili
Langstrecke
42195 m Marathon Taiwan  Wen-Chin Pan Vereinigte Staaten  Matthew Halbreich Kolumbien  Juan Barrio

Junioren-Weltmeisterschaften 2001

Bearbeiten

Die Junioren-Weltmeisterschaften wurden im französischen Valence d’Agen ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden vom 8. bis 16. September 2001 statt. − Siehe auch: Weltmeisterschaften 2001

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Vereinigte Staaten  Solange Franklin Kolumbien  Cecilia Baena Kolumbien  Kelly Martinez
00500 m Sprint Kolumbien  Cecilia Baena Kolumbien  Brigitte Mendez Argentinien  Estefania Fasinato
01000 m Sprint Kolumbien  Cecilia Baena Kolumbien  Kelly Martinez Vereinigte Staaten  Kimberly Derrick
05000 m Staffel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Kimberly Derrick
Kelly Gunther
Mandi Howard
Argentinien  Argentinien
Melisa Bonnet
Natalia Artero
Estefania Fasinato
Frankreich  Frankreich
Caroline Boué
Sabine Piriou
Laetitia Le Bihan
05000 m Punkte Chile  Carolina Santibañez Vereinigte Staaten  Kimberly Derrick Argentinien  Melisa Bonnet
10000 m Punkte-Auss. Argentinien  Melisa Bonnet Vereinigte Staaten  Kimberly Derrick Kolumbien  Leidy Alvarado
15000 m Ausscheidung Vereinigte Staaten  Kimberly Derrick Argentinien  Melisa Bonnet Chile  Carolina Santibañez
Straße
00300 m Einzelsprint Italien  Erika Zanetti Vereinigte Staaten  Solange Franklin Korea Sud  He-Jin Ko
00500 m Sprint Kolumbien  Cecilia Baena Kolumbien  Brigitte Mendez Italien  Erika Zanetti
01000 m Sprint Vereinigte Staaten  Kimberly Derrick Kolumbien  Cecilia Baena Belgien  Ann Thijs
05000 m Punkte Korea Sud  Chae-Yi Kuok Chile  Carolina Santibañez Frankreich  Caroline Boué
10000 m Punkte-Auss. Kolumbien  Leidy Alvarado Korea Sud  Chae-Yi Kuok Kolumbien  Sonia Galeano
15000 m Ausscheidung Vereinigte Staaten  Kimberly Derrick Argentinien  Melisa Bonnet Kolumbien  Sonia Galeano
Langstrecke
42195 m Marathon Schweiz  Nadine Gloor Belgien  Ann Thijs Kolumbien  Brigitte Mendez

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Italien  Claudio Lombardi Vereinigte Staaten  Jordan Malone Italien  Carlo Polese
00500 m Sprint Italien  Claudio Lombardi Vereinigte Staaten  Jordan Malone Frankreich  Julien Despaux
01000 m Sprint Vereinigte Staaten  Jordan Malone Kolumbien  Ariza Anderson Kolumbien  Luis Fernando Gomez
10000 m Staffel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Jordan Malone
Anthony Lobello
Steve Krawulski
Frankreich  Frankreich
Julien Despaux
Matthieu Flourens
Lionel Maillard
Italien  Italien
Mauro Casu
Pasqualino Magnano
Andrea Zanetti
05000 m Punkte Vereinigte Staaten  Jordan Malone Australien  Shaun Thompson Italien  Mauro Casu
10000 m Punkte-Auss. Vereinigte Staaten  Steve Krawulski Vereinigte Staaten  Jordan Malone Chile  Felipe Mora
15000 m Ausscheidung Vereinigte Staaten  Jordan Malone Australien  Shaun Thompson Korea Sud  Geung-Seong Son
Straße
00300 m Einzelsprint Deutschland  Matthias Schwierz Italien  Carlo Polese Italien  Claudio Lombardi
00500 m Sprint Vereinigte Staaten  Jordan Malone Vereinigte Staaten  Anthony Lobello Italien  Claudio Lombardi
01000 m Sprint Vereinigte Staaten  Jordan Malone Kolumbien  Luis Fernando Gomez Vereinigte Staaten  Steve Krawulski
05000 m Punkte Vereinigte Staaten  Steve Krawulski Australien  Shaun Thompson Italien  Blasco Majorano
10000 m Punkte-Auss. Australien  Shaun Thompson Frankreich  Matthieu Flourens Vereinigte Staaten  Steve Krawulski
15000 m Ausscheidung Vereinigte Staaten  Jordan Malone Australien  Shaun Thompson Frankreich  Matthieu Flourens
Langstrecke
42195 m Marathon Italien  Mauro Casu Taiwan  Wen-Chin Pan Frankreich  Lionel Maillard

Junioren-Weltmeisterschaften 2002

Bearbeiten

Die Junioren-Weltmeisterschaften wurden im belgischen Ostende ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden vom 22. bis 26. August 2002 statt.[1]Siehe auch: Weltmeisterschaften 2002

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Kolumbien  Kelly Martinez Italien  Erika Zanetti Kolumbien  Cecilia Baena
00500 m Sprint Kolumbien  Cecilia Baena Kolumbien  Kelly Martinez Italien  Erika Zanetti
01000 m Sprint Kolumbien  Cecilia Baena Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Kolumbien  Kelly Martinez
05000 m Punkte Korea Sud  Chae-Yi Kuok Argentinien  Melisa Bonnet Korea Sud  Hyo-Sook Woo
05000 m Staffel Kolumbien  Kolumbien
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Taiwan  Taiwan
10000 m Punkte-Auss. Korea Sud  Chae-Yi Kuok Kolumbien  Liana Holguin Italien  Simona Di Eugenio
15000 m Ausscheidung Kolumbien  Kelly Martinez Korea Sud  Chae-Yi Kuok Argentinien  Melisa Bonnet
Langstrecke
42195 m Marathon Kolumbien  Cecilia Baena Kolumbien  Kelly Martinez Kolumbien  Angela Rodriguez

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Kolumbien  Anderson Ariza Vereinigte Staaten  Joey Mantia Italien  Andrea Zanetti
00500 m Sprint Vereinigte Staaten  Joey Mantia Vereinigte Staaten  Terrence Allmond Kolumbien  Juan Nayib Tobon
01000 m Sprint Vereinigte Staaten  Terrence Allmond Vereinigte Staaten  Joey Mantia Deutschland  Toni Deubner
05000 m Punkte Korea Sud  Geung-Seong Son Australien  Shaun Thompson Vereinigte Staaten  Joey Mantia
05000 m Staffel Italien  Italien
Kolumbien  Kolumbien
Deutschland  Deutschland
Toni Deubner
Clemens Rubick
Sebastian Rönsch
07500 m Punkte-Auss. Australien  Shaun Thompson Kolumbien  Kolumbien Chile  Claudio Gutierrez
15000 m Ausscheidung Australien  Shaun Thompson Korea Sud  Geung-Seong Son Chile  Claudio Gutierrez
Langstrecke
42195 m Marathon Vereinigte Staaten  Joey Mantia Australien  Shaun Thompson Kolumbien  Juan Nayib Tobon

Junioren-Weltmeisterschaften 2003

Bearbeiten

Aufgrund der SARS-Epidemie in China wurde die Junioren-Weltmeisterschaft in Suzhou nach 2005 verschoben. Der Neue Austragungsort der Junioren-Weltmeisterschaften wurde an das venezolanische Barquisimeto vergeben. Die Wettkämpfe fanden vom 2. bis 9. November 2003 statt. − Siehe auch: Weltmeisterschaften 2003

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Kolumbien  Kelly Martinez Kolumbien  Cecilia Baena
00500 m Sprint Kolumbien  Cecilia Baena Italien  Nicoletta Falcone Korea Sud  Jin-Seon Lim
01000 m Sprint Kolumbien  Cecilia Baena Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Kolumbien  Kelly Martinez
05000 m Staffel Kolumbien  Kolumbien
Taiwan  Taiwan
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
10000 m Punkte-Auss. Kolumbien  Kelly Martinez Korea Sud  Chae-Yi Kuok Chile  Catherine Penan
15000 m Ausscheidung Kolumbien  Kelly Martinez Kolumbien  Cecilia Baena Chile  Catherine Penan
Straße
00200 m Einzelsprint Italien  Denise Traini Italien  Nicoletta Falcone Kolumbien  Cecilia Baena
00500 m Sprint Kolumbien  Cecilia Baena Kolumbien  Jercy Puello Italien  Nicoletta Falcone
10000 m Staffel Kolumbien  Kolumbien
Taiwan  Taiwan
Chile  Chile
05000 m Punkte Kolumbien  Cecilia Baena Kolumbien  Kelly Martinez Chile  Catherine Penan
20000 m Ausscheidung Kolumbien  Kelly Martinez Chile  Catherine Penan Korea Sud  Chae-Yi Kuok
Langstrecke
42195 m Marathon Kolumbien  Cecilia Baena Kolumbien  Kelly Martinez Kolumbien  Liana Holguin

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Vereinigte Staaten  Joey Mantia Kolumbien  Camilo Orozco Italien  Saro Gulisano
00500 m Sprint Vereinigte Staaten  Joey Mantia Taiwan  Shun-Wen Lai Kolumbien  Jorge Cifuentes
01000 m Sprint Vereinigte Staaten  Joey Mantia Australien  Joshua Lose Neuseeland  Aaron Lawson
05000 m Staffel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Kolumbien  Kolumbien
Chile  Chile
10000 m Punkte-Auss. Frankreich  Alexis Contin Vereinigte Staaten  Joey Mantia Italien  Fabio Francolini
15000 m Ausscheidung Vereinigte Staaten  Joey Mantia Kolumbien  Anderson Ariza Italien  Fabio Francolini
Straße
00200 m Einzelsprint Vereinigte Staaten  Joey Mantia Kolumbien  Camilo Orozco Italien  Saro Gulisano
00500 m Sprint Vereinigte Staaten  Joey Mantia Kolumbien  Camilo Orozco Vereinigte Staaten  William Bowen
10000 m Staffel Taiwan  Taiwan
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Kolumbien  Kolumbien
05000 m Punkte Vereinigte Staaten  Joey Mantia Frankreich  Alexis Contin Italien  Fabio Francolini
20000 m Ausscheidung Vereinigte Staaten  Joey Mantia Frankreich  Alexis Contin Kolumbien  Anderson Ariza
Langstrecke
42195 m Marathon Vereinigte Staaten  Joey Mantia Frankreich  Alexis Contin Italien  Fabio Francolini

Junioren-Weltmeisterschaften 2004

Bearbeiten

Die Junioren-Weltmeisterschaften wurden im italienischen L’Aquila, Sulmona und Pescara ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden vom 4. bis 11. September 2004 statt. − Siehe auch: Weltmeisterschaften 2004

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Kolumbien  Jercy Puello Neuseeland  Nicole Begg
00500 m Sprint Kolumbien  Jercy Puello Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Neuseeland  Nicole Begg
01000 m Sprint Kolumbien  Jercy Puello Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Neuseeland  Nicole Begg
05000 m Staffel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Brittany Bowe
Kelly Gunther
Amber Yarborough
Korea Sud  Südkorea
Chae-Yi Kuok
Cho-Long Lee
Jin-Seon Lim
Taiwan  Taiwan
Yu-Fen Chien
Te-Ling Chang
Hui-Shan Hung
10000 m Punkte-Auss. Korea Sud  Chae-Yi Kuok Kolumbien  Carolina Upegui Neuseeland  Nicole Begg
15000 m Ausscheidung Kolumbien  Carolina Upegui Kolumbien  Vanessa Montes Korea Sud  Chae-Yi Kuok
Straße
00200 m Einzelsprint Kolumbien  Jercy Puello Italien  Silvia Caglio Vereinigte Staaten  Brittany Bowe
00500 m Sprint Italien  Silvia Caglio Taiwan  Hui-Shan Hung Vereinigte Staaten  Brittany Bowe
10000 m Staffel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Brittany Bowe
Kelly Gunther
Heather Richardson
Kolumbien  Kolumbien
Carolina Upegui
Jercy Puello
Vanessa Montes
Taiwan  Taiwan
Hui-Shan Hung
Yu-Fen Chien
Te-Ling Chang
05000 m Punkte Korea Sud  Chae-Yi Kuok Kolumbien  Carolina Upegui Korea Sud  Cho-Long Lee
20000 m Ausscheidung Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Korea Sud  Chae-Yi Kuok Kolumbien  Vanessa Montes
Langstrecke
42195 m Marathon Korea Sud  Mi-Young Kim Kolumbien  Jercy Puello Korea Sud  Cho-Long Lee

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Italien  Marco Falcone Italien  Simone Bellia Korea Sud  Han-Joon Um
00500 m Sprint Kolumbien  Jorge Cifuentes Italien  Marco Falcone Frankreich  Edwin de Souza
01000 m Sprint Kolumbien  Jorge Cifuentes Argentinien  Martin Cordoba Kolumbien  Andres Muñoz
05000 m Staffel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Sebastian Cano
Jonathan Gorman
Darren Kauffman
Venezuela  Venezuela
Enoch Perez
Javier Oyalbis
Fabricio Ervitti
Korea Sud  Südkorea
Han-Joon Um
Hyo-Jin Kim
Myung-Kyu Lee
10000 m Punkte-Auss. Kolumbien  Andres Muñoz Italien  Daniele Sciarra Vereinigte Staaten  Darren Kauffman
15000 m Ausscheidung Italien  Claudio Naselli Kolumbien  Andres Muñoz Kolumbien  Jorge Cifuentes
Straße
00200 m Einzelsprint Italien  Marco Falcone Korea Sud  Han-Joon Um Italien  Simone Bellia
00500 m Sprint Italien  Marco Falcone Kolumbien  Jorge Cifuentes Frankreich  Pierre Gallot
10000 m Staffel Frankreich  Frankreich
Pierre Gallot
Fabien Hascoet
Nicolas Pelloquin
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Kyle Lazzell
Jonathan Gorman
Darren Kauffman
Italien  Italien
Alessandro Gherardi
Andrea Amabili
Daniele Sciarra
05000 m Punkte Kolumbien  Andres Muñoz Belgien  Kwinten Tas Italien  Daniele Sciarra
20000 m Ausscheidung Kolumbien  Andres Muñoz Italien  Daniele Sciarra Vereinigte Staaten  Jonathan Gorman
Langstrecke
42195 m Marathon Kolumbien  Andres Muñoz Kolumbien  Jorge Cifuentes Venezuela  Javier Oyalbis

Junioren-Weltmeisterschaften 2005

Bearbeiten

Die Junioren-Weltmeisterschaften wurden im chinesischen Suzhou ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden vom 26. August bis 2. September 2005 statt.[2]Siehe auch: Weltmeisterschaften 2005

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Vereinigte Staaten  Heather Richardson Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Italien  Desire Contenti
00500 m Sprint Vereinigte Staaten  Heather Richardson Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Taiwan  Yu-Ting Huang
01000 m Sprint Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Italien  Desire Contenti Vereinigte Staaten  Amber Yarborough
05000 m Staffel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Kolumbien  Kolumbien
Deutschland  Deutschland
Sabine Berg
Josephin Hönicke
Sissy Schmidt
10000 m Punkte-Auss. Chile  Catherine Penan Belgien  Nele Armée Kolumbien  Carolina Upegui
15000 m Ausscheidung Vereinigte Staaten  Emily Scott Kolumbien  Carolina Upegui Vereinigte Staaten  Brittany Bowe
Straße
00200 m Einzelsprint Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Italien  Desire Contenti Kolumbien  Brenda Salazar
00500 m Sprint Vereinigte Staaten  Heather Richardson Kolumbien  Brenda Salazar Italien  Silvia Caglio
10000 m Staffel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Korea Sud  Südkorea
Taiwan  Taiwan
10000 m Punkte Kolumbien  Carolina Upegui Taiwan  Hui-Shan Hung Chile  Catherine Penan
20000 m Ausscheidung Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Chile  Catherine Penan Korea Sud  Mi-Young Kim
Langstrecke
42195 m Marathon Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Kolumbien  Carolina Upegui Kolumbien  Melisa Casas

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Kolumbien  Luis Moreno Italien  Simone Bellia Frankreich  Kevin Gauclin
00500 m Sprint Italien  Simone Bellia Italien  Marco Falcone Kolumbien  Ingliberto Gonzalez
01000 m Sprint Kolumbien  Andres Muñoz Vereinigte Staaten  Chad Horne Frankreich  Nicolas Pelloquin
05000 m Staffel Frankreich  Frankreich
Italien  Italien
Korea Sud  Südkorea
10000 m Punkte-Auss. Neuseeland  Peter Micheal Italien  Alessandro Gherardi Italien  Lorenzo Cassioli
15000 m Ausscheidung Italien  Lorenzo Cassioli Neuseeland  Peter Micheal Kolumbien  Andres Muñoz
Straße
00200 m Einzelsprint Italien  Simone Bellia Italien  Marco Falcone Kolumbien  Ingliberto Gonzalez
00500 m Sprint Italien  Marco Falcone Frankreich  Edwin de Souza Kolumbien  Ingliberto Gonzalez
10000 m Staffel Kolumbien  Kolumbien
Italien  Italien
Frankreich  Frankreich
10000 m Punkte Korea Sud  Hoon-Hee Lee Italien  Alessandro Gherardi Frankreich  Fabien Hascoet
20000 m Ausscheidung Kolumbien  Andres Muñoz Italien  Alessandro Gherardi Frankreich  Nicolas Pelloquin
Langstrecke
42195 m Marathon Kolumbien  Andres Muñoz Italien  Lorenzo Cassioli Italien  Marco Falcone

Junioren-Weltmeisterschaften 2006

Bearbeiten

Die Junioren-Weltmeisterschaften wurden im südkoreanischen Anyang ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden vom 1. bis 9. September 2006 statt.[3]Siehe auch: Weltmeisterschaften 2006

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Vereinigte Staaten  Heather Richardson Kolumbien  Deidy Jaramillo Korea Sud  Mi-Young Kim
00500 m Sprint Kolumbien  Deidy Jaramillo Korea Sud  Mi-Young Kim Kolumbien  Shaneen Howard
01000 m Sprint Kolumbien  Shaneen Howard Italien  Martina Taruscia Kolumbien  Sara Vallejo
03000 m Staffel Korea Sud  Südkorea
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Argentinien  Argentinien
10000 m Punkte-Auss. Chile  Catherine Penan Kolumbien  Margarita Botero Korea Sud  Seul Lee
15000 m Ausscheidung Chile  Catherine Penan Kolumbien  Carolina Upegui Kolumbien  Margarita Botero
Straße
00200 m Einzelsprint Chile  Maria Jose Moya Kolumbien  Deidy Jaramillo Korea Sud  Jim-Ju Lim
00500 m Sprint Kolumbien  Shaneen Howard Vereinigte Staaten  Heather Richardson Argentinien  Victoria Rodriguez
05000 m Staffel Kolumbien  Kolumbien
Martha Ramirez
Carolina Upegui
Margarita Botero
Chile  Chile
Janine Ibanez
Catherine Penan
Maria Jose Moya
Deutschland  Deutschland
Sabine Berg
Maike Senft
Mareike Thum
10000 m Punkte Kolumbien  Carolina Upegui Chile  Catherine Penan Vereinigte Staaten  Briana Kramer
20000 m Ausscheidung Chile  Catherine Penan Kolumbien  Carolina Upegui Chile  Valeria Riffo
Langstrecke
42195 m Marathon Korea Sud  Seul Lee Schweiz  India Kuhn Vereinigte Staaten  Heather Richardson

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Korea Sud  Myung-Kyu Lee Italien  Andrea Peruzzo Kolumbien  Pedro Causil
00500 m Sprint Kolumbien  Pedro Causil Korea Sud  Myung-Kyu Lee Chile  Johan Stuardo
01000 m Sprint Korea Sud  Kyoung-Duck Kim Spanien  Ioseba Fernandez Chile  Johan Stuardo
03000 m Staffel Korea Sud  Südkorea
Niederlande  Niederlande
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
10000 m Punkte-Auss. Korea Sud  Ki-Dong Kwak Neuseeland  Peter Micheal Kolumbien  Nicolas Zamudio
15000 m Ausscheidung Korea Sud  Chun-Hee Um Korea Sud  Ki-Dong Kwak Kolumbien  Antonio Ruales
Straße
00200 m Einzelsprint Spanien  Mikel Goñi Korea Sud  Myung-Kyu Lee Italien  Andrea Peruzzo
00500 m Sprint Korea Sud  Myung-Kyu Lee Korea Sud  Kyoung-Duck Kim Argentinien  Agustin Sanjuan
05000 m Staffel Neuseeland  Neuseeland
D.J. Nation
Peter Micheal
Sam Wright
Argentinien  Argentinien
Nahuel Caporaletti
Agustin Sanjuan
Ezequiel Capellano
Korea Sud  Südkorea
Mi-Young Kim
Kyoung-duck Kim
Myung-Kyu Lee
10000 m Punkte Kolumbien  Nicolas Zamudio Neuseeland  D.J. Nation Chile  Rolando Ossandon
20000 m Ausscheidung Neuseeland  Peter Micheal Kolumbien  Nicolas Zamudio Italien  Davide Amabili
Langstrecke
42195 m Marathon Neuseeland  Peter Micheal Frankreich  Ewen Fernandez Korea Sud  Ju-Kim Kim

Junioren-Weltmeisterschaften 2007

Bearbeiten

Die Junioren-Weltmeisterschaften wurden im kolumbianischen Cali ausgetragen. Die Bahn-Wettkämpfe fanden vom 18. bis 20. August 2007 und die Straßen-Wettkämpfe vom 22. bis 25. August 2007 statt.[4]Siehe auch: Weltmeisterschaften 2007

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Kolumbien  Elizabeth Arnedo Vereinigte Staaten  Mariah Richardson Kolumbien  Sara Vallejo
00500 m Sprint Korea Sud  Mi-Young Kim Italien  Francesca Lollobrigida Korea Sud  So-Yeong Shin
01000 m Sprint Korea Sud  Mi-Young Kim Korea Sud  Yi-Seul An Kolumbien  Sara Vallejo
03000 m Staffel Taiwan  Taiwan
Ho-Cheng Yang
Ho-Ping Yang
I-Pei Liu
Kolumbien  Kolumbien
Margarita Botero
Maria Salazar
Valencia Botero
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Briana Kramer
Alexandra Harris
Mariah Richardson
10000 m Punkte-Auss. Korea Sud  Seul-Ki Kook Korea Sud  Seul Lee Italien  Roberta Casu
15000 m Ausscheidung Kolumbien  Maria Salazar Korea Sud  Seul-Ki Kook Chile  Valeria Riffo
Straße
00200 m Einzelsprint Kolumbien  Sara Vallejo Argentinien  Victoria Rodriguez Korea Sud  So-Yeong Shin
00500 m Sprint Korea Sud  So-Yeong Shin Italien  Francesca Lollobrigida Argentinien  Ornela Vicoli
05000 m Staffel Kolumbien  Kolumbien
Margarita Botero
Maria Salazar
Sara Vallejo
Italien  Italien
Francesca Bettrone
Francesca Lollobrigida
Roberta Casu
Korea Sud  Südkorea
Mi-Young Kim
Seul Lee
Seul-Ki Kook
10000 m Punkte Kolumbien  Maria Salazar Italien  Roberta Casu Vereinigte Staaten  Briana Kramer
20000 m Ausscheidung Deutschland  Sabine Berg Italien  Francesca Lollobrigida Korea Sud  Mi-Young Kim
Langstrecke
42195 m Marathon Italien  Francesca Lollobrigida Italien  Roberta Casu Korea Sud  Mi-Young Kim

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Kolumbien  Pedro Causil Australien  Daniel Grieg Kolumbien  Carlos Puerto
00500 m Sprint Kolumbien  Pedro Causil Kolumbien  Carlos Puerto Italien  Leonardo Bonato
01000 m Sprint Korea Sud  Bong-Ju Choi Italien  Davide Amabili Kolumbien  Joseph Izquierdo
03000 m Staffel Italien  Italien
Davide Amabili
Marco Rebagliati
Riccardo Bugari
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Chad Horne
Colin Thomas
Keith Karoll
Venezuela  Venezuela
Enrique Flores
Gerardo Galvis
Hernán Salazar
10000 m Punkte-Auss. Korea Sud  Young-Su Won Italien  Davide Amabili Belgien  Bart Swings
15000 m Ausscheidung Korea Sud  Ki-Dong Kwak Korea Sud  Young-Su Won Kolumbien  Carlos Puerto
Straße
00200 m Einzelsprint Australien  Daniel Grieg Kolumbien  Pedro Causil Korea Sud  Bong-Ju Choi
00500 m Sprint Kolumbien  Pedro Causil Kolumbien  Carlos Puerto Italien  Leonardo Bonato
05000 m Staffel Italien  Italien
Riccardo Bugari
Marco Rebagliati
Davide Amabili
Kolumbien  Kolumbien
Joseph Izquierdo
Pedro Causil
Carlos Puerto
Korea Sud  Südkorea
Ki-Dong Kwak
Young-Su Won
Bong-Ju Choi
10000 m Punkte Belgien  Bart Swings Italien  Davide Amabili Niederlande  Koen Verweij
20000 m Ausscheidung Italien  Riccardo Bugari Belgien  Bart Swings Niederlande  Koen Verweij
Langstrecke
42195 m Marathon Kolumbien  Carlos Puerto Kolumbien  Joseph Izquierdo Korea Sud  Ki-Dong Kwak

Junioren-Weltmeisterschaften 2008

Bearbeiten

Die Junioren-Weltmeisterschaften wurden im spanischen Gijón ausgetragen. Die Bahn-Wettkämpfe fanden vom 4. bis 6. September 2008 und die Straßen-Wettkämpfe vom 8. bis 12. September 2008 statt.[5]Siehe auch: Weltmeisterschaften 2008

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Kolumbien  Carolina Magana Korea Sud  So-Yeong Shin Korea Sud  Yi-seul An
00500 m Sprint Korea Sud  So-Yeong Shin Vereinigte Staaten  Mariah Richardson Vereinigte Staaten  Erin Jackson
01000 m Sprint Korea Sud  So-Yeong Shin Korea Sud  Yi-seul An Italien  Francesca Bettrone
03000 m Staffel Korea Sud  Südkorea
So-Yeong Shin
Yi-Seul An
Jeong-Eon Park
Kolumbien  Kolumbien
Luisa Agudelo
Rommy Munoz
Maria Mendoza
Italien  Italien
Francesca Bettrone
Giuliana de Blasio
Francesca Lollobrigida
10000 m Punkte-Auss. Kolumbien  Luisa Agudelo Kolumbien  Rommy Munoz Deutschland  Mareike Thum
15000 m Ausscheidung Deutschland  Mareike Thum Vereinigte Staaten  Briana Kramer Italien  Francesca Lollobrigida
Straße
00200 m Einzelsprint Italien  Giulia Bongiorono Argentinien  Victoria Rodriguez Vereinigte Staaten  Mariah Richardson
00500 m Sprint Kolumbien  Carolina Magana Argentinien  Victoria Rodriguez Vereinigte Staaten  Mariah Richardson
05000 m Staffel Kolumbien  Kolumbien
Luisa Agudelo
Maria Mendoza
Melisa Ramirez
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Mariah Richardson
Alexandra Harris
Briana Kramer
Italien  Italien
Francesca Bettrone
Francesca Lollobrigida
Andrea Trafeli
10000 m Punkte Korea Sud  Lee Seul Italien  Giuliana de Blasio Deutschland  Mareike Thum
20000 m Ausscheidung Korea Sud  Lee Seul Deutschland  Mareike Thum Italien  Francesca Lollobrigida
Langstrecke
42195 m Marathon Korea Sud  Lee Seul Deutschland  Mareike Thum Italien  Francesca Bettrone

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Kolumbien  Pedro Causil Korea Sud  Bong-jui Choi Kolumbien  Sebastian Arce
00500 m Sprint Kolumbien  Pedro Causil Kolumbien  Sebastian Arce Frankreich  Elton de Souza
01000 m Sprint Kolumbien  Sebastian Arce Kolumbien  Pedro Causil Belgien  Bart Swings
03000 m Staffel Kolumbien  Kolumbien
Sebastian Arce
Pedro Causil
Carlos Perez
Italien  Italien
Andrea Andreotti
Andrea Angeletti
Riccardo Bugari
Taiwan  Taiwan
Jen-Tse Yu
Chun-Chen Chang
Tsung-Min Tsai
10000 m Punkte-Auss. Italien  Riccardo Bugari Korea Sud  Ki-Dong Kwak Belgien  Bart Swings
15000 m Ausscheidung Belgien  Bart Swings Italien  Riccardo Bugari Kolumbien  Daniel Zapata
Straße
00200 m Einzelsprint Australien  Daniel Grieg Kolumbien  Pedro Causil Kolumbien  Sebastian Arce
00500 m Sprint Kolumbien  Pedro Causil Kolumbien  Sebastian Arce Belgien  Bart Swings
05000 m Staffel Italien  Italien
Andrea Andreotti
Riccardo Bugari
Marco Maroncelli
Belgien  Belgien
Bart Swings
Wannes van Praet
Jore van den Berghe
Kolumbien  Kolumbien
Sebastian Arce
Pedro Causil
Daniel Zapata
10000 m Punkte Belgien  Bart Swings Italien  Riccardo Bugari Spanien  Jorge Fernández
20000 m Ausscheidung Belgien  Bart Swings Italien  Riccardo Bugari Italien  Andrea Andreotti
Langstrecke
42195 m Marathon Taiwan  Jen-Tse Yu Belgien  Wannes van Praet Italien  Riccardo Bugari

Junioren-Weltmeisterschaften 2009

Bearbeiten

Nachdem die Schweiz (Weinfelden und Zürich) die Ausrichtung der Junioren-Weltmeisterschaften zurückgezogen hatte,[6] wurde das chinesische Haining neuer Austragungsort[7]Siehe auch: Weltmeisterschaften 2009

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Korea Sud  So-Yeong Shin Korea Sud  Yi-Seul An Kolumbien  Carolina Magana
00500 m Sprint Vereinigte Staaten  Erin Jackson Korea Sud  Yi-Seul An Kolumbien  Paola Serrano
01000 m Sprint Korea Sud  Yi-Seul An Korea Sud  So-Yeong Shin Kolumbien  Paola Serrano
03000 m Staffel Korea Sud  Südkorea
So-Yeong Shin
Yi-Seul An
Ga-Ram Yu
Kolumbien  Kolumbien
Paola Serrano
Rommy Munoz
Carolina Magana
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Erin Jackson
Alexandra Harris
Sophie Webb
10000 m Punkte-Auss. Korea Sud  Ga-Ram Yu Korea Sud  So-Yun Cho Taiwan  Fan Zhilin
15000 m Ausscheidung Kolumbien  Paola Serrano Korea Sud  Ga-Ram Yu Taiwan  Meng-Chu Li
Straße
00200 m Einzelsprint Korea Sud  Yi-Seul An Kolumbien  Carolina Magana Korea Sud  So-Yeong Shin
00500 m Sprint Korea Sud  Yi-Seul An Vereinigte Staaten  Erin Jackson Kolumbien  Elizabeth Arnedo
05000 m Staffel Taiwan  Taiwan
Meng-Chu Li
Guan Yingrong
Fan Zhilin
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Megan Gillis
Alexandra Harris
Erin Jackson
Kolumbien  Kolumbien
Paola Serrano
Rommy Munoz
Carolina Magana
10000 m Punkte Korea Sud  Ga-Ram Yu Taiwan  Meng-Chu Li Korea Sud  So-Yun Cho
20000 m Ausscheidung Kolumbien  Rommy Munoz Kolumbien  Paola Serrano Italien  Giuliana de Blasio
Langstrecke
42195 m Marathon China Volksrepublik  Chuqian Fan China Volksrepublik  Lisha Li Taiwan  Meng-Chu Li

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Taiwan  Song Qingyang Korea Sud  Bong-Ju Choi Belgien  Jore van den Berghe
00500 m Sprint Taiwan  Song Qingyang Korea Sud  Bong-Ju Choi Belgien  Jore van den Berghe
01000 m Sprint Taiwan  Song Qingyang Belgien  Jore van den Berghe Taiwan  Zhao Zhuzhen
03000 m Staffel Taiwan  Taiwan
Song Qingyang
Zhao Zhuzhen
Cheng Yancheng
Kolumbien  Kolumbien
Diego Montoya
Alejandro Torres
Oscar Cobos
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Jonathan Blair
Justin Mannon
Mario Valencia
10000 m Punkte-Auss. Korea Sud  Gwang-Ho Choi Kolumbien  Oscar Cobos Vereinigte Staaten  Justin Mannon
15000 m Ausscheidung Korea Sud  Gwang-Ho Choi Korea Sud  Sang-Cho Wang Vereinigte Staaten  Justin Mannon
Straße
00200 m Einzelsprint Korea Sud  Ju-Choi Bong Taiwan  Song Qingyang Korea Sud  Gyu-Ryu Heon
00500 m Sprint Italien  Michael Locci Italien  Mauro Corselli Vereinigte Staaten  Eban Jackson
05000 m Staffel Korea Sud  Südkorea
Ju-Choi Bong
Gyu-Ryu Heon
Hu-Im Jeong
Belgien  Belgien
Tim Sibiet
Siemen Tas
Jore van den Berghe
Italien  Italien
Mauro Corselli
Michael Locci
Pablo Tussetto
10000 m Punkte Korea Sud  Gwang-Ho Choi Korea Sud  Jong-Jung Hun Portugal  Martyn Dias
20000 m Ausscheidung Kolumbien  Oscar Cobos Korea Sud  Sang-Cho Woo Korea Sud  Gwang-Ho Choi
Langstrecke
42195 m Marathon Taiwan  Song Qingyang Schweiz  Livio Wenger Kolumbien  Alejandro Torres

Junioren-Weltmeisterschaften 2010

Bearbeiten

Die Junioren-Weltmeisterschaften 2010 fanden vom 20. bis 30. Oktober 2010 im kolumbianischen Kolumbien  Guarne statt.[8]

Juniorinnen

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Kolumbien  Yessenia Escobar Kolumbien  Estefania Hurtado Venezuela  Solymar Vivas
00500 m Sprint Kolumbien  Estefania Hurtado Kolumbien  Yessenia Escobar Venezuela  Solymar Vivas
01000 m Sprint Kolumbien  Estefania Hurtado Kolumbien  Paola Serrano Korea Sud  Ga-Ram Lee
03000 m Staffel Kolumbien  Kolumbien
Paola Serrano
Johana Viveros
Aura Quintana
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Kimberly Goetz
Hailey Leech
Darian O’Neil
Italien  Italien
Sofia D’Annibale
Valentina Fede
Anna Giroldi
10000 m Punkte-Auss. Kolumbien  Natalia Giraldo Taiwan  Meng-Chu Li Kolumbien  Aura Quintana
15000 m Ausscheidung Kolumbien  Paola Serrano Kolumbien  Natalie Giraldo Deutschland  Katharina Rumpus
Straße
00200 m Einzelsprint Venezuela  Solymar Vivas Kolumbien  Yessenia Escobar Kolumbien  Estefania Hurtado
00500 m Sprint Kolumbien  Anghie Perez Taiwan  Meng-Chu Li Venezuela  Solymar Vivas
05000 m Staffel Kolumbien  Kolumbien
Korea Sud  Südkorea
Italien  Italien
10000 m Punkte Taiwan  Meng-Chu Li Kolumbien  Natalia Giraldo Deutschland  Katharina Rumpus
20000 m Ausscheidung Kolumbien  Paola Serrano Deutschland  Katharina Rumpus Kolumbien  Johana Viveros
Langstrecke
42195 m Marathon Kolumbien  Johana Viveros Kolumbien  Paola Serrano Kolumbien  Natalia Giraldo

Junioren

Bearbeiten
Distanz Gold Silber Bronze
Bahn
00300 m Einzelsprint Kolumbien  Juan Camilo Perez Kolumbien  Nicolas Bermudez Frankreich  Pierre Benjamin
00500 m Sprint Kolumbien  Nicolas Bermudez Kolumbien  Edwin Estrada Italien  Mauro Corselli
01000 m Sprint Korea Sud  Min-Yong Park Kolumbien  Brayan Garzon Vereinigte Staaten  Mario Valencia
03000 m Staffel Korea Sud  Südkorea
Jeong-Hun Im
Min-Su Kim
Min-Yong Park
Kolumbien  Kolumbien
Nicolas Bermudez
Boris Peña
Brayan Garzon
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Brandon Hall
Andrew Valinsky
Mario Valencia
10000 m Punkte-Auss. Korea Sud  Sang-Cheol Lee Kolumbien  Boris Peña Schweiz  Livio Wenger
15000 m Ausscheidung Kolumbien  Boris Peña Korea Sud  Min-Yong Park Vereinigte Staaten  Mario Valencia
Straße
00200 m Einzelsprint Kolumbien  Juan Camilo Perez Frankreich  Pierre Benjamin Korea Sud  Jeong-Hun Im
00500 m Sprint Kolumbien  Edwin Estrada Frankreich  Pierre Benjamin Korea Sud  Jeong-Hun Im
05000 m Staffel Korea Sud  Südkorea
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Taiwan  Taiwan
10000 m Punkte Frankreich  Tomy Lepine Vereinigte Staaten  Mario Valencia Taiwan