Ingjerd Schou

norwegische Politikerin der konservativen Partei Høyre
Ingjerd Schou (2017)

Ingjerd Schou (* 20. Januar 1955 in Sarpsborg als Ingjerd Schie[1]) ist eine norwegische Politikerin der konservativen Partei Høyre. Von 2001 bis 2004 war sie Sozialministerin in der Regierung Bondevik II.

Ausbildung und BerufBearbeiten

Schou machte in den Jahren 1974 bis 1977 die Ausbildung zur Krankenpflegerin. Von 1977 bis 1987 arbeitete sie als Krankenpflegerin. Ab 1987 studierte sie dann Gesundheitsverwaltung an der Universität Oslo. Nach dem Studium arbeitete sie als Beraterin in der Gesundheitsabteilung der Provinz Østfold. Von 1991 bis 1997 leitete Schou das Krankenhauses Indre Østfold und zwischen 1998 und 2001 war sie die Leiterin des Gesundheitssystem im Gesundheitsbezirk 2.

Politische KarriereBearbeiten

Schou saß von 1991 bis 2013 im Kommunalparlament von Spydeberg. 2001 wurde Schou erstmals für die Provinz Østfold in das norwegische Parlament, das Storting, gewählt. Am 19. Oktober 2001 wurde sie zur Sozialministerin ernannt. Dieses Amt führte sie bis zum 18. Juni 2004 aus. Bei der Parlamentswahl 2005 verpasste sie den erneuten Einzug.

2007 wurde sie ins Fylkesting von Østfold gewählt, wo sie bis 2015 saß. Bis 2009 hatte sie dabei den Fraktionsvorsitz ihrer Partei inne. Bei der Parlamentswahl 2009 schaffte sie den erneuten Einzug ins Storting, wo sie seitdem durchgehend Mitglied ist. Seit 2013 ist die Vorsitzende der Delegation für die parlamentarische Versammlung des Europarates. Zwischen Oktober 2013 und September 2017 war sie zudem die vierte Vizepräsidentin des Stortings. Für den Zeitraum von Oktober 2017 bis September 2020 war sie als Vizesekretärin ihres Parlaments gewählt. Am 30. Januar 2020 übernahm sie jedoch das Amt der fünften Vizepräsidentin im Storting, nachdem ihr Vorgänger Abid Raja in die Regierung eintrat.

WeblinksBearbeiten

Commons: Ingjerd Schou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ingjerd Schou (62) sto støtt i striden: – Jeg kunne ikke dra på butikken uten å bli stoppet. 8. September 2017, abgerufen am 8. August 2019 (norwegisch).