Galaxie
IC 4992
{{{Kartentext}}}
Photo-request.svg
AladinLite
Sternbild Pfau
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 20h 23m 27,85s[1]
Deklination -71° 33′ 53,7″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(s)c?[1][2]
Helligkeit (visuell) 13,8 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 14,5 mag[2]
Winkel­ausdehnung 2,30' × 0,2'[2]
Positionswinkel 58°[2]
Flächen­helligkeit 12,8 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Pavo-Gruppe
SSRS-Gruppe 1
NGC 6876-Gruppe
LGG 432[1][3]
Rotverschiebung 0.013898 ± 0.000028[1]
Radial­geschwin­digkeit 4167 ± 8 km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(181 ± 13) · 106 Lj
(55,5 ± 3,9) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung DeLisle Stewart
Entdeckungsdatum 21. September 1900
Katalogbezeichnungen
IC 4992 • PGC 64597 • ESO 073-042 • IRAS 20180-7143 • 2MASX J20232785-7133535 • SGC 201810-7143.5 • HIPASS J2024-71 • WISEA J202327.66-713354.0

IC 4992 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBc im Sternbild Pfau am Südsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 181 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 130.000 Lichtjahren. Sie gilt als Mitglied der zehn Galaxien zählenden NGC 6876-Gruppe (LGG 432).
Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien IC 4982 und IC 4985.

Die-Typ-IIP-Supernova SN 2010gw wurde hier beobachtet.[4]

Das Objekt wurde am 21. September 1900 vom US-amerikanischen Astronomen DeLisle Stewart entdeckt.[5]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: IC 4992
  3. VizieR
  4. Simbad
  5. Seligman