Hauptmenü öffnen

Hubert von Gumppenberg

Dt. Jurist, Regierungspräsident der Oberpfalz

Hubert Freiherr von Gumppenberg-Peuerbach (* 26. Oktober 1855 in München; † 23. Juni 1938 in Peuerbach) war ein deutscher Verwaltungsjurist.

WerdegangBearbeiten

Hubert von Gumppenberg stammte aus dem Adelsgeschlecht der Gumppenberg und studierte die Rechte an der Universität München. Er trat nach dem Staatskonkurs in den bayerischen Gerichts- und Verwaltungsdienst ein. 1883 war er Bezirksamtsassessor in Bergzabern, 1891 Regierungsassessor bei der Regierung von Schwaben, 1894 Bezirksamtmann in Wasserburg a.Inn und 1897 Regierungsrat bei der Regierung von Unterfranken (Kammer des Innern). 1912 wurde er Regierungsdirektor bei der Regierung von Niederbayern (Kammer des Innern) und Stellvertreter des Regierungspräsidenten. 1918 war er Regierungspräsident der Oberpfalz und ging 1921 auf eigenes Ersuchen in den Ruhestand.

LiteraturBearbeiten

  • Joachim Lilla: Gumppenberg-Peuerbach, Hubert Frhr. v., in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945 (Link) vom 25. November 2015.