Hauptmenü öffnen

Holger Krestel

deutscher Politiker, MdA, MdB
Holger Krestel

Holger Krestel (* 11. November 1955 in Berlin) ist ein deutscher Politiker der FDP.

LebenBearbeiten

Nach der Fachhochschulreife im Jahr 1974 an der Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung in Berlin-Schöneberg absolvierte Krestel zunächst ein Studium der Verwaltungswissenschaften (Dipl.-Verwaltungswirt) an der FH für Verwaltung und Rechtspflege (heute Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin). Später studierte er am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin Politikwissenschaft (Dipl.-Politologe). Er arbeitete bis 2001 in verschiedenen Verwaltungsorganisationen des Landes Berlin.

Holger Krestel ist verheiratet und gehört der römisch-katholischen Kirche an.

PolitikBearbeiten

Krestel war von 1973 bis 1987 Mitglied der CDU. Er gehörte in der ersten Hälfte der 1970er Jahre zu einer Gruppe von Oberschülern, die die Berliner Schüler Union – einen CDU-nahen politischen Jugendverband – gründeten. Krestel trat 1987 aus der CDU aus und 1989 in die FDP ein. Krestel ist Vorsitzender der FDP in Berlin-Tempelhof[1] und des Berliner FDP-Bezirksverbandes Tempelhof-Schöneberg. Von 2001 bis 2006 war Krestel für die FDP Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin. Er war dort stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Verwaltungsreform und vertrat die FDP im Untersuchungsausschuss zum Berliner Bankenskandal.

Er war seit dem 20. Mai 2010 Mitglied des Deutschen Bundestages. Er folgte Hellmut Königshaus nach, da dieser als Wehrbeauftragter aus dem Bundestag ausschied.

Krestel vertrat die FDP-Fraktion im Bundestag als ständiges Mitglied im Finanzausschuss und im Petitionsausschuss. Er war ferner stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss.

Durch das Scheitern seiner Partei an der Fünf-Prozent-Hürde bei der Bundestagswahl 2013 ist er im 18. Bundestag nicht mehr vertreten.

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2016 wurde er über die Bezirksliste Tempelhof-Schöneberg erneut ins Berliner Abgeordnetenhaus gewählt. Er ist stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion, Vorsitzender des Ausschusses für Verfassungs- und Rechtsangelegenheiten, Geschäftsordnung, Verbraucherschutz, Antidiskriminierung; weiterhin ist er stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Verfassungsschutz. Er ist beratendes Mitglied im Innenausschuss.

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FDP Tempelhof-Süd [1]

WeblinksBearbeiten