Hilton Clarke

australischer Radrennfahrer
Hilton Clarke Straßenradsport
Hilton Clarke 3.jpg
Zur Person
Geburtsdatum 11. Juli 1979
Nation AustralienAustralien Australien
Disziplin Straße
Fahrertyp Sprinter
Zum Team
Aktuelles Team United HealthCare
Funktion Fahrer
Letzte Aktualisierung: 15. November 2015

Hilton Clarke (* 11. Juli 1979 in Ormond, Victoria) ist ein australischer Radrennfahrer.

Im Jahr 2000 gewann Hilton Clarke das heimische Radrennen Melbourne to Warrnambool Cycling Classic sowie eine Etappe der Tour of Tasmania. Ab 2001 fuhr er für das Radsport-Team Netzero. 2002 gewann er für Schroeder Iron zwei Etappen der Herald Sun Tour und kurz darauf eine der Tour of Southland. 2003 wechselte er zum Team Barloworld. Im Frühjahr gewann er zwei Etappen der Ägypten-Rundfahrt und im Herbst erneut eine Etappe der Herald Sun Tour. Ab 2005 fuhr Clarke für das US-amerikanische Professional Continental Team Navigators Insurance. Er gewann eine Etappe beim Jayco Bay Cycling Classic, sowie 2005 und 2006 jeweils eine Etappe bei der Herald Sun Tour. 2013 entschied er die Gesamtwertung der Tour of Somerville für sich.

Von 2010 bis 2015 fuhr Clarke für das UnitedHealthcare Professional Cycling Team, bekam aber keinen neuen Vertrag für 2016. Er kündigte jedoch an, weiter als Radrennfahrer aktiv bleiben zu wollen.[1]

Hilton Clarke ist der Sohn des gleichnamigen Radsportlers Hilton Clarke, der von 1969 bis 1981 aktiv war und bei den Olympischen Spielen 1968 zwei Disziplinen auf der Bahn bestritt.

ErfolgeBearbeiten

2013
2011
2009
2007
2006
2005
2003
2002
2001
2000

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Hilton Clarke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. News shorts: Hilton Clarke leaves UnitedHealthcare's crit squad. In: Cycling News. 9. Oktober 2015, abgerufen am 15. November 2015 (englisch).