Hauptmenü öffnen

Der Hessische Radfernweg R7 ist einer von neun Radfernwegen in Hessen. Er steht unter dem Motto Von der Lahn zur Werra, wird aber auch als Domradweg bezeichnet, da er an zwei Domen in Limburg und Wetzlar vorbeiführt. Er hat eine Gesamtlänge von 215 Kilometer und durchstreift das Lahntal, den Vogelsberg und das Fuldatal. Der Radweg ist überwiegend asphaltiert.

Inhaltsverzeichnis

VerlaufBearbeiten

Schnittpunkte mit anderen RadwegenBearbeiten

Der Hessische Radfernweg R7 ist von Limburg bis Gießen Teil des Lahntalradweges, der den Fernradweg an der Lahn über Diez, Nassau und Bad Ems nach Lahnstein bei Koblenz fortsetzt.

In Limburg an der Lahn und Dietkirchen besteht Anschluss an den Hessischen Radfernweg R8, der in Nord-Süd-Richtung verläuft.

Kurz vor Weilburg mündet der Weiltalweg, der vom Großen Feldberg kommt. Bis Weilmünster verläuft dieser Radweg auf einer flachen ehemaligen Bahntrasse.

In Grünberg wird der Hessische Radfernweg R6 geschnitten, der von Diemelstadt nach im Norden über Kirchhain, Grünberg und Usingen nach Lampertheim im Süden führt.

Ab Ulrichstein verläuft der R7 in Richtung Osten ein Stück parallel zum Hessischen Radfernweg R4, der im Norden in Bad Karlshafen im Reinhardswald über Alsfeld und die Wetterau nach Hirschhorn im Odenwald führt. In Lauterbach bestehende Verbindungen zum Vulkanradweg und dem Hessischen Radfernweg R2. In Philippsthal besteht zudem Anschluss an den Ulstertal-Radweg.

LiteraturBearbeiten

  • ADFC (Hrsg.): Hessischer Fernradweg von Dom zu Dom: zwischen Fulda und Lahn. VUD Verlag und Druck, Freudenstadt 2001, ISBN 3-923719-48-5

WeblinksBearbeiten


Koordinaten: 50° 22′ 15,5″ N, 8° 0′ 15,2″ O