Hauptmenü öffnen

Hanna Bredal Oftedal

norwegische Handballspielerin
Hanna Bredal Oftedal
Hanna Bredal Oftedal

Hanna Bredal Oftedal (2014)

Spielerinformationen
Geburtstag 4. Juli 1994
Geburtsort Oslo, Norwegen
Staatsbürgerschaft NorwegerinNorwegerin norwegisch
Körpergröße 1,75 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein Silkeborg-Voel KFUM
Trikotnummer 5
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 NorwegenNorwegen Helset IF
0000–2014 NorwegenNorwegen Stabæk Håndball
2014–2019 FrankreichFrankreich Paris 92
2019– DanemarkDänemark Silkeborg-Voel KFUM
Nationalmannschaft
Debüt am 15. Juni 2017
            gegen FrankreichFrankreich Frankreich[1]
  Spiele (Tore)
NorwegenNorwegen Norwegen 2 (1)[2]

Stand: 28. September 2019

Hanna Bredal Oftedal (* 4. Juli 1994 in Oslo, Norwegen) ist eine norwegische Handballspielerin.

KarriereBearbeiten

Oftedal spielte bis zum Sommer 2011 bei Helset IF, jedoch lief zusätzlich in der Saison 2010/11 acht Mal für den norwegischen Erstligisten Stabæk Håndball auf.[3][4] Anschließend ging die Rückraumspielerin nur noch für Stabæk auf Torejagd, mit dem sie in den Spielzeiten 2012/13 und 2013/14 am Europapokal der Pokalsieger teilnahm. Im Sommer 2014 schloss sie sich dem französischen Erstligisten Issy Paris Hand an, der sich im Jahre 2018 in Paris 92 umbenannte.[5] Zur Saison 2019/20 wechselte sie zum dänischen Erstligisten Silkeborg-Voel KFUM.[6]

Oftedal durchlief sämtliche norwegische Jugendauswahlmannschaften. Sie belegte mit Norwegen den dritten Platz bei der U-17-Europameisterschaft 2011, den dritten Platz bei der U-18-Weltmeisterschaft 2012, den vierten Platz bei der U-19-Europameisterschaft 2013 sowie den neunten Platz bei der U-20-Weltmeisterschaft 2014.[7][8][9][10] Am 5. Juni 2014 bestritt sie eine Partie für die norwegische B-Nationalmannschaft, in der ihr drei Treffer gelangen.[11] Ihr Länderspieldebüt für die A-Nationalmannschaft bestritt sie am 15. Juni 2017.

PrivatesBearbeiten

Hanna Bredal Oftedal ist mit dem norwegischen Handballspieler Sander Sagosen liiert.[12] Ihre Schwester Stine Bredal Oftedal spielt ebenfalls Handball.[13]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hanna Bredal Oftedal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vg.no: Suksess for lillesøster Jeanett Kristiansen: – Jeg stopper ikke å smile, abgerufen am 23. September 2017
  2. handballold.nif.no: Totaloversikt for Oftedal, Hanna Bredal, abgerufen am 28. September 2019
  3. www.budstikka.no: EM-bronse til Helset-spiller, abgerufen am 27. Dezember 2014
  4. www.handball.no: Topscore Postenligaen Kvinner Stabæk Sesongen 2010/2011, abgerufen am 27. Dezember 2014
  5. www.fvn.no: Lillesøster Bredal Oftedal til Issy Paris, abgerufen am 27. Dezember 2014
  6. www.silkeborgvoel.dk: Silkeborg-Voel henter norsk højreback, abgerufen am 15. März 2019
  7. www.handball.no: Bronse i EM!, abgerufen am 27. Dezember 2014
  8. www.handball.no: VM-bronse til U-jentene!, abgerufen am 27. Dezember 2014
  9. www.handball.no: Bronsen glapp for Juniorjentene, abgerufen am 27. Dezember 2014
  10. www.handball.no: Kapret 9. plassen, abgerufen am 27. Dezember 2014
  11. www.handball.no: Totaloversikt for Oftedal, Hanna Bredal, abgerufen am 27. Dezember 2014
  12. www.vg.no: Håndballkjærestene Sagosen og Bredal Oftedal bor 134 mil fra hverandre, abgerufen am 27. Januar 2017
  13. www.budstikka.no: Stabæk-juniorene til NM-finalen, abgerufen am 27. Dezember 2014