Hauptmenü öffnen

KarriereBearbeiten

Guy Sebastian ist malaysisch-englischer Abstammung. Geboren wurde er in Malaysia, wo er bis zum sechsten Lebensjahr aufwuchs, dann zog seine Familie nach Melbourne, Victoria und vier Jahre später nach Adelaide, South Australia. Mit 14 Jahren trat er dort dem Jugendchor seiner Kirche bei und trat mit ihm als Solosänger national und international auf. Nach der Schulzeit arbeitete er als Gesangslehrer und Tontechniker, bevor er 2003 an der ersten Staffel der Castingshow Australian Idol, der australischen Ausgabe von Pop Idol, teilnahm.

Sebastian ging im November 2003 als Sieger des Wettbewerbs hervor und wurde von BMG unter Vertrag genommen. Seine kurz darauf veröffentlichte Debütsingle Angels Brought Me Here stieg sofort auf Platz 1 der australischen Charts ein und wurde zur meistverkauften Single aus australischer Produktion. Auch in Neuseeland erreichte sie die Spitze der Charts und sie war auch in einigen asiatischen Ländern erfolgreich. Sein Debütalbum Just as I Am erreichte die höchsten Verkaufszahlen in der ersten Verkaufswoche, die bis dahin ein Album in Australien erreicht hatte[1] und wurde schließlich mit 6-fach-Platin für fast eine halbe Million verkaufte Exemplare ausgezeichnet.

Ende 2003 vertrat er Australien bei der bislang einzigen Veranstaltung von World Idol und wurde siebter von elf Teilnehmern. Die zweite Single All I Need Is You erreichte 2004 ebenso Platz 1 in Australien wie Out with My Baby, das bereits der Vorläufer für das zweite Album war. Beautiful Life erschien im Oktober 2004 und kam auf Platz 2. Nach diesen raschen Anfangserfolgen, die auch ihre Schattenseiten mit zahlreichen Anfeindungen hatten, musste Sebastian erst eine Sinnkrise überwinden.[2] Er konnte danach erst einmal keine Nummer-eins-Platzierungen mehr erreichen, etablierte sich aber über die Jahre auf hohem Niveau. Seinem dritten Album Closer to the Sun Ende 2006 folgte ein Jahr später mit The Memphis Album eine Sammlung von Coverversionen von Soulklassikern zurück bis in die 60er Jahre. Es erreichte Doppel-Platin.

 
Guy Sebastian 2008 mit Olivia Newton-John

Für sein fünftes Album plante Guy Sebastian auch den Schritt in die Vereinigten Staaten. Eine Download-EP wurde dort im Mai 2009 veröffentlicht.[3] Aufgrund von internen Turbulenzen bei seinem US-Label wurden die ursprünglichen Planungen aufgegeben[4]. Die Single Like It Like That wurde im August in Australien veröffentlicht und wurde seine vierte Nummer-eins-Single. Das gleichnamige Album erscheint in Australien im Oktober 2009.

Von 2010 bis 2012 war Guy Sebastian Teil der Jury von X-Factor Australia. Nach zwei Jahren Pause kehrt Sebastian 2015 in der siebten Staffel zurück.

2012 veröffentlichte er seine bisher erfolgreichste Single Battle Scars, die er gemeinsam mit dem Rapper Lupe Fiasco aufnahm. Bei dem US-Amerikaner revanchierte er sich dafür 2015, in dem er bei dessen Stück Blur My Hands mitwirkte.[5]

2015 repräsentierte er Australien beim Eurovision Song Contest in Wien. Mit dem Lied Tonight Again schaffte er es mit 196 Punkten auf Platz 5.[6]

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[7] Anmerkungen
Australien  AU Neuseeland  NZ
2003 Just as I Am
1
 Sechsfachplatin

(17 Wo.)
3
 Doppelplatin

(12 Wo.)
2004 Beautiful Life
2
 Platin

(10 Wo.)
300!
2006 Closer to the Sun
4
 Platin

(9 Wo.)
300!
2007 The Memphis Album
3
 Doppelplatin

(18 Wo.)
300!
2009 Like It Like That
6
 Platin

(19 Wo.)
28
(1 Wo.)
2010 Twenty Ten
4
 Doppelplatin

(18 Wo.)
24
(8 Wo.)
2012 Armageddon
1
 Doppelplatin

(31 Wo.)
20
(4 Wo.)
2014 Madness
6
 Gold

(16 Wo.)
300!
2017 Conscious
4
(8 Wo.)
300!

EPsBearbeiten

Jahr Titel Charts[7] Anmerkungen
Australien  AU
2007 Your Song
300!
2009 Guy Sebastian EP
300!
2016 Part 1
31
(2 Wo.)

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[7] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigte Staaten  US Australien  AU Neuseeland  NZ
2003 Angels Brought Me Here
Just as I Am
300! 300! 300! 300! 1
 Fünffachplatin

(12 Wo.)
1
 Platin

(22 Wo.)
2004 All I Need Is You
Just as I Am
300! 300! 300! 300! 1
 Platin

(12 Wo.)
5
(14 Wo.)
Out with My Baby
Beautiful Life
300! 300! 300! 300! 1
 Platin

(14 Wo.)
300!
Kryptonite
Beautiful Life
300! 300! 300! 300! 15
(8 Wo.)
300!
2005 Oh Oh
Beautiful Life
300! 300! 300! 300! 11
(11 Wo.)
300!
2006 Taller, Stronger, Better
Closer to the Sun
300! 300! 300! 300! 3
 Gold

(13 Wo.)
300!
Elevator Love
Closer to the Sun
300! 300! 300! 300! 11
 Gold

(15 Wo.)
300!
2007 Cover on My Heart
Closer to the Sun
300! 300! 300! 300! 32
(1 Wo.)
300!
2009 Like It Like That
Like It Like That
300! 300! 300! 300! 1
 Vierfachplatin

(25 Wo.)
30
 Gold

(6 Wo.)
Art of Love
Like It Like That
300! 300! 300! 300! 8
 Doppelplatin

(21 Wo.)
7
 Gold

(16 Wo.)
featuring Jordin Sparks
2010 Who’s That Girl
Twenty Ten
300! 300! 300! 300! 1
 Fünffachplatin

(19 Wo.)
1
 Platin

(24 Wo.)
featuring Eve
2011 All Night Long 2011
300! 300! 300! 300! 26
(1 Wo.)
12
(2 Wo.)
Lionel Richie featuring Guy Sebastian
Benefizsingle für Opfer von Naturkatastrophen in Australien und Neuseeland
Don’t Worry Be Happy
Armageddon
300! 300! 300! 300! 5
 Vierfachplatin

(19 Wo.)
26
(1 Wo.)
2012 Gold
Armageddon
300! 300! 300! 300! 10
 Platin

(6 Wo.)
300!
Battle Scars
Armageddon
300! 300! 300! 71
 Platin

(20 Wo.)
1
 Elffachplatin

(25 Wo.)
2
 Doppelplatin

(22 Wo.)
featuring Lupe Fiasco
Get Along
Armageddon
300! 300! 300! 300! 5
 Dreifachplatin

(14 Wo.)
9
 Gold

(7 Wo.)
2013 Like a Drum
Madness
300! 300! 300! 300! 4
 Vierfachplatin

(18 Wo.)
13
 Gold

(14 Wo.)
2014 Come Home with Me
Madness
300! 300! 300! 300! 13
 Platin

(7 Wo.)
300!
Mama Ain’t Proud
Madness
92
(2 Wo.)
300! 300! 300! 17
 Gold

(6 Wo.)
300!
featuring 2 Chainz
2015 Linger
Madness
300! 300! 300! 300! 17
 Platin

(10 Wo.)
300!
featuring Lupe Fiasco
Tonight Again
Madness
44
(1 Wo.)
16
(3 Wo.)
47
(1 Wo.)
300! 12
 Gold

(4 Wo.)
300!
Black & Blue
300! 300! 300! 300! 17
 Platin

(10 Wo.)
300!
2016 Set in Stone
300! 300! 300! 300! 11
 Platin

(7 Wo.)
300!
2018 Before I Go
300! 300! 300! 300! 43
 Platin

(4 Wo.)
300!
2019 Choir
300! 300! 300! 300! 7
 Platin

(… Wo.)
300!

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Schweden  Schweden
    • 2013: für die Single Battle Scars
    • 2015: für die Single Tonight Again

Platin-Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 2019: für die Single Bloodstone
  • Schweden  Schweden
    • 2015: für die Single Like a Drum

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Gold   Platin Verkäufe Quellen
Australien  Australien (ARIA) 5 63 4.585.000 aria.com.au
Neuseeland  Neuseeland (RMNZ) 4 6 120.000 nztop40.co.nz
Schweden  Schweden (IFPI) 2 1 80.000 sverigetopplistan.se
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! G 1 1.000.000 riaa.com
Insgesamt 11 71

QuellenBearbeiten

  1. Susan Boyle's album smashes sales records, news.com.au, 29. Dezember 2009
  2. Biografie bei PX Drive
  3. Info bei Oz Music Scene (Memento des Originals vom 9. Juli 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ozmusicscene.com
  4. Guy Sebastian Wraps Up Recording Of New Album (Memento des Originals vom 15. Oktober 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.undercover.com.au, Undercover.com.au, 13. August 2009
  5. Kurzkritik zum Album von Lupe Fiasco, erstellt am 4. Februar 2015, abgerufen am 24. Mai 2015.
  6. Guy Sebastian to sing Tonight Again in Vienna, escunited.com, 16. Maerz 2015
  7. a b c Chartdiskografie Australien / Neuseeland / Deutschland / Österreich / Schweiz USA

WeblinksBearbeiten

  Commons: Guy Sebastian – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien