Hauptmenü öffnen

Die 21. Verleihung des Goya, des wichtigsten spanischen Filmpreises, fand am 28. Januar 2007 im Palacio Municipal de Congresos del Campo de las Naciones in Madrid statt.

Die 14-fach nominierte Tragikomödie Volver – Zurückkehren des renommierten und weltweit anerkannten Filmemachers Pedro Almodóvar, dessen Filme Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs und Alles über meine Mutter bereits die Trophäe in der Hauptkategorie erhalten hatten, gewann als Bester Film und in vier weiteren Kategorien. Besonders die bereits bei den Filmfestspielen von Cannes ausgezeichnete, weibliche Besetzung des Films fand Berücksichtigung; vier Schauspielerinnen des Ensembles wurden mit Nominierungen bedacht, Penélope Cruz als Beste Hauptdarstellerin und Carmen Maura als Beste Nebendarstellerin konnten sich schließlich durchsetzen. Maura erhielt damit den vierten Goya in ihrer Karriere. Mit dreizehn Nominierungen ebenfalls als Favorit gehandelt wurde der Fantasyfilm Pans Labyrinth des Mexikaners Guillermo del Toro mit Ivana Baquero, Maribel Verdú und Sergi López in den Hauptrollen. Der Film, der bei der Oscarverleihung 2007 als Bester fremdsprachiger Film und in fünf weiteren Kategorien nominiert war, siegte in sieben (überwiegend technischen) Kategorien und war damit das erfolgreichste Werk der 21. Goya-Verleihung.

Bei der Bekanntgabe der Nominierungen am 18. Dezember 2006 war Agustín Díaz Yanes’ Abenteuerfilm Alatriste mit 15 Nennungen der erfolgreichste. Die Verfilmung einer Romanreihe von Arturo Pérez-Reverte mit dem US-Amerikaner Viggo Mortensen in der Hauptrolle ist mit einem Budget von 28 Millionen US-Dollar der bisher teuerste spanischsprachige Film.[1] Alatriste konnte sich zwar auch in der wichtigsten Kategorie Bester Film Hoffnungen machen, siegte aber am Ende nur in drei weniger bedeutenden Kategorien. Das vierte Werk, das zwar mit den wenigsten Nominierungen versehen war, aber in der Kategorie Bester Film konkurrierte, war Manuel Huergas Verfilmung von Salvador Puig Antichs Leben, Salvador. Hauptdarsteller in dem elffach nominierten Drama ist der deutsche Schauspieler Daniel Brühl, der fließend Spanisch spricht, da seine Mutter katalanischen Ursprungs ist. Der Film konnte sich aber lediglich in der Kategorie Bestes adaptiertes Drehbuch durchsetzen.

Während sich Stephen Frears’ Biografie der britischen Königin, Die Queen, als Bester europäischer Film behaupten konnte, gewann Los manos des Argentiniers Alejandro Doria als Bester ausländischer Film in spanischer Sprache. Als einziger Sieger stand bereits im Vorfeld der Produktionsmanager Tadeo Villalba fest, der diese Tätigkeit unter anderem bei Ay Carmela! – Lied der Freiheit ausübte; er erhielt den Ehren-Goya.

Inhaltsverzeichnis

Gewinner und NominierteBearbeiten

Bester FilmBearbeiten

Sommer vorm Balkon – Regie: Andreas Dresen

Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders – Regie: Tom Tykwer
Pans Labyrinth (El laberinto del fauno) – Regie: Guillermo del Toro
Salvador – Regie: Manuel Huerga

Beste RegieBearbeiten

Pedro AlmodóvarVolver – Zurückkehren (Volver)

Agustín Díaz YanesAlatriste
Guillermo del ToroPans Labyrinth (El laberinto del fauno)
Manuel HuergaSalvador

Bester NachwuchsregisseurBearbeiten

Daniel Sánchez ArévaloDunkelblaufastschwarz (AzulOscuroCasiNegro)

Carlos IglesiasUn franco, 14 pesetas
Javier RebolloLo que sé de Lola
Jorge Sánchez CabezudoLa noche de los girasoles

Bester HauptdarstellerBearbeiten

Juan DiegoVete de mí

Daniel BrühlSalvador
Sergi LópezPans Labyrinth (El laberinto del fauno)
Viggo MortensenAlatriste

Beste HauptdarstellerinBearbeiten

Penélope CruzVolver – Zurückkehren (Volver)

Maribel VerdúPans Labyrinth (El laberinto del fauno)
Marta EturaDunkelblaufastschwarz (AzulOscuroCasiNegro)
Silvia AbascalLa dama boba

Bester NebendarstellerBearbeiten

Antonio de la Torre MartínDunkelblaufastschwarz (AzulOscuroCasiNegro)

Juan EchanoveAlatriste
Juan Diego BottoVete de mí
Leonardo SbaragliaSalvador

Beste NebendarstellerinBearbeiten

Carmen MauraVolver – Zurückkehren (Volver)

Ariadna GilAlatriste
Blanca PortilloVolver – Zurückkehren (Volver)
Lola DueñasVolver – Zurückkehren (Volver)

Bester NachwuchsdarstellerBearbeiten

Quim GutiérrezDunkelblaufastschwarz (AzulOscuroCasiNegro)

Alberto AmarillaEl camino de los ingleses
Javier CifriánEl próximo Oriente
Walter VidarteLa noche de los girasoles

Beste NachwuchsdarstellerinBearbeiten

Ivana BaqueroPans Labyrinth (El laberinto del fauno)

Adriana UgarteCabeza de perro
BebeLa educación de las hadas
Jan BergerFC Venus – Angriff ist die beste Verteidigung

Bestes OriginaldrehbuchBearbeiten

Guillermo del ToroPans Labyrinth (El laberinto del fauno)

Daniel Sánchez-ArévaloDunkelblaufastschwarz (AzulOscuroCasiNegro)
Jorge Sánchez CabezudoLa noche de los girasoles
Pedro AlmodóvarVolver – Zurückkehren (Volver)

Bestes adaptiertes DrehbuchBearbeiten

Lluís AlcarazoSalvador

Agustín Díaz YanesAlatriste
Antonio SolerEl camino de los ingleses
José Luis CuerdaLa educación de las hadas

Bester ProduzentBearbeiten

Cristina ZumárragaAlatriste

Eduardo Santana, Ricardo García und Guido SimonettiLos Borgia
Bernat ElíasSalvador
Antonio NorellaVolver – Zurückkehren (Volver)

Beste KameraBearbeiten

Guillermo NavarroPans Labyrinth (El laberinto del fauno)

David OmedesSalvador
José Luis AlcaineVolver – Zurückkehren (Volver)
Paco FemeníaAlatriste

Bester SchnittBearbeiten

Bernat VillaplanaPans Labyrinth (El laberinto del fauno)

Ivá AledoLos Borgia
José SalcedoAlatriste
Santy Borricón und AixalàSalvador

Bestes SzenenbildBearbeiten

Benjamín FernándezAlatriste

Bárbara Pérez Solero und María Stilde AmbruzziLos Borgia
Eugenio CaballeroPans Labyrinth (El laberinto del fauno)
Salvador ParraVolver – Zurückkehren (Volver)

Beste KostümeBearbeiten

Francesca SartoriAlatriste

Luciano CapocciLos Borgia
Yvonne BlakeGoyas Geister (Goya's Ghosts)
Bina DaigelerVolver – Zurückkehren (Volver)

Beste MaskeBearbeiten

José Quetglas und Blanca SánchezPans Labyrinth (El laberinto del fauno)

José Luis PérezAlatriste
Ivana Primorac, Susana Sánchez und Manuel GarcíaGoyas Geister (Goya's Ghosts)
Ana Lozano und Massimo GattabrusiVolver – Zurückkehren (Volver)

Bester TonBearbeiten

Miguel Polo und Martín HernándezPans Labyrinth (El laberinto del fauno)

Pierre Gamet, Dominique Hennequin und Patrice GrisoletAlatriste
Alastair Wid Gery, David Calleja und James MuñozSalvador
Miguel Rejas, José Antonio Bermúdez, Manolo Laguna und Diego GarridoVolver – Zurückkehren (Volver)

Beste SpezialeffekteBearbeiten

David Martí, Montse Ribé, Reys Abades, Everett Burrell, Edward Irastorza und Emilio RuizPans Labyrinth (El laberinto del fauno)

Reyes Abades und Rafael SolorzanoAlatriste
Reyes Abades, Félix Berges und Eduardo DíazGoyas Geister (Goya's Ghosts)
Juan Ramón Molina und Ferran PiquéSalvador

Beste FilmmusikBearbeiten

Alberto IglesiasVolver – Zurückkehren (Volver)

Roque BañosAlatriste
Javier NavarretePans Labyrinth (El laberinto del fauno)
Lluís LlachSalvador

Bester FilmsongBearbeiten

Bebe und Lucio GodoyLa educacion de las hadas (Song „Tiempo pequeño“)

Alba GárateDunkelblaufastschwarz (AzulOscuroCasiNegro) (Song „Imaginarte“)
Andrés Calamaro, Javier Limón und David TruebaFC Venus – Angriff ist die beste Verteidigung (Song „Bienvenido a casa“)
Juan Bardem und Qazi Abdur RahimEl próximo Oriente (Song „Shockal fire ashe“)

Bester KurzfilmBearbeiten

A ciegas – Regie: Salvador Gómez Cuenca

Contra cuerpo – Regie: Eduardo Chapero-Jackson
Equipajes – Regie: Toni Bestard
La guerra – Regie: Luiso Berdejo und Jorge C Dorado
Propiedad privada – Regie: Ángeles Muñiz Cachón

Bester DokumentarfilmBearbeiten

Cineastas en acción – Regie: Carlos Benpar

Hécuba, un sueño de pasión – Regie: Arantxa Aguirre und José Luis López-Linares
Más allá del espejo – Regie: Joaquim Jordà
La silla de Fernando – Regie: Luis Alegre und David Trueba

Bester DokumentarkurzfilmBearbeiten

Abandonatii (abandonados) – Regie: Joan Soler Foyé
Castañuela 70, el teatro prohibido – Regie: Manuel Calvo und Olga Margallo
Casting – Regie: Koen Suidgeest
Joe K – Regie: Óscar de Julián
La serenísima – Regie: Gonzalo Bellester

Bester AnimationsfilmBearbeiten

Pérez, el ratoncito de tus sueños – Regie: Juan Pablo Buscarini

De profundis – Regie: Miguelanxo Prado
El cubo mágico – Regie: Ángel Izquierdo
Teo, cazador intergaláctico – Regie: Sergio Bayo

Bester animierter KurzfilmBearbeiten

El viaje de Said – Regie: Coke Riobóo

Another way to fly – Regie: Alfredo García Revuelta
Broken wire – Regie: Juan Carlos Mostaza Antolín
Hasta la muerte – Regie: Juan Pérez-Fajardo Frochoso
La noche de los feos – Regie: Manuel González Mauricio

Bester europäischer FilmBearbeiten

Die Queen (The Queen), Großbritannien – Regie: Stephen Frears

Klang der Stille (Copying Beethoven), USA / Deutschland – Regie: Agnieszka Holland
The Wind That Shakes the Barley, Großbritannien / Irland / Deutschland / Spanien / Frankreich / Italien – Regie: Ken Loach
Scoop – Der Knüller (Scoop), Großbritannien / USA – Regie: Woody Allen

Bester ausländischer Film in spanischer SpracheBearbeiten

Las manos, Argentinien – Regie: Alejandro Doria

American Visa, Bolivien – Regie: Juan Carlos Valdivia
En la cama, Chile – Regie: Matías Bize
Soñar no cuesta nada, Kolumbien – Regie: Rodrigo Triana

Ehren-GoyaBearbeiten

Tadeo Villalba, Produktionsmanager

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vgl. variety.com (Memento des Originals vom 19. Dezember 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.variety.com