Goya/Bester animierter Kurzfilm

Goya: Bester animierter Kurzfilm (Mejor cortometraje de animación)

Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester animierter Kurzfilm seit der ersten Verleihung des nationalen spanischen Filmpreises in dieser Kategorie 1995. Ausgezeichnet werden die besten einheimischen Filmproduktionen (auch spanische Koproduktionen) des vergangenen Kinojahres.

Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen Verleihtitel (sofern ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der spanische Originaltitel und der Name des Regisseurs.

1990er JahreBearbeiten

1995 El sueño de Adán – Regie: Mercedes Gaspar

Arturo Gámez – Regie: Miguel Navarro

1996 Caracol, col, col – Regie: Pablo Llorens

Las partes de mi que te aman son seres vacios – Regie: Mercedes Gaspar

1997 Pregunta por mí – Regie: Begoña Vicario

Esclavos de mi poder – Regie: Mercedes Gaspar
Mater gloriosa – Regie: Armando Pereda

1998 Nicht verliehen

1999 Nicht verliehen

2000er JahreBearbeiten

2000 Los girasoles – Regie: José Laganes und Manuel Laganes

Animal – Regie: Miguel Díez Pérez
Podría ser peor – Regie: Damián Perea
Smoke City – Regie: E. Martín und Mario Terraves
William Wilson – Regie: Jorge Dayas

2001 Nicht verliehen

2002 Pollo – Regie: Manuel Sirgo

El aparecido – Regie: Diego Agudo
La colección – Regie: Dídac Bono
W.C. – Regie: Daniel Martínez Lara

2003 Señor trapo – Regie: Raúl Díez

El negre es el color dels deus – Regie: Anna Solanas
TV – Regie: Pablo Núñez und Antonio Ojeda

2004 Regaré con lágrimas tus pétalos – Regie: Juan Carlos Marí

A... Mantis Religiosa – Regie: Pablo Núñez und Antonio Ojeda
El desván – Regie: José Corral
La habitación inclinada – Regie: Pako Bagur, Freddy Córdoba und Ibán José
Manipai – Regie: Jorge Rayas

2005 El enigma del Chico Croqueta – Regie: Pablo Llorens

Minotauromaquia – Regie: Juan Pablo Etcheverry
The trumouse show – Regie: Julio Robledo
Vuela por mí – Regie: Carlos Navarro

2006 Tadeo Jones – Regie: Enrique Gato

La Gallina ciega – Regie: Isabel Herguera
La Leyenda del espantapájaros – Regie: Marco Besas
La Luz de la esperanza – Regie: Ricardo Puertas
Semilla del recuerdo – Regie: Renato Roldán

2007 El viaje de Said – Regie: Coke Riobóo

Another way to fly – Regie: Alfredo García Revuelta
Broken wire – Regie: Juan Carlos Mostaza Antolín
Hasta la muerte – Regie: Juan Pérez-Fajardo Frochoso
La noche de los feos – Regie: Manuel González Mauricio

2008 Tadeo Jones y el sótano maldito – Regie: Enrique Gato

Perpetuum Mobile – Regie: Enrique Garcia und Raquel Ajofrin
La flor más grande de mundo – Regie: Juan Ramón Galiñanes García
El bufón y la infanta – Regie: Juan Pablo Etcheverry
Atención al cliente – Regie: Marcos Valín und David Alonso

2009 La increible historia del hombre sin sombra – Regie: José Esteban Alenda

Espagueti western – Regie: Sami Natsheh
Malacara y el misterio del bastón de roble – Regie: Luis Tinoco
El ataque de los kriters asesinos – Regie: Samuel Orti
Rascal’s Street – Regie: Marcos Valín, María Monescillo und David Priego

2010er JahreBearbeiten

2010 La dama y la muerte – Regie: Javer Recio Gracia

Alma – Regie: Rodrigo Blaas
Margarita – Regie: Álex Cervantes
Tachaaan – Regie: Carlos del Olmo, Miguel Ángel Bellot und Rafael Cano

2011 La bruxa – Regie: Pedro Solís

Exlibris – Regie: María Trénor
Vicenta – Regie: Sam Orti
La torre del tiempo – Regie: José Luis Quirós

2012 Birdboy – Regie: Pedro Rivero und Alberto Vázquez

Ella – Regie: Juan Montes de Oca
Quién aguanta más – Regie: Gregorio Muro
Rosa – Regie: Jesus Orellana

2013 El vendedor de humo – Regie: Jaime Maestro

Alfred y Anna – Regie: Juan Manuel Suárez García
La mano de Nefertiti – Regie: Guillermo García Carsí
¿Por qué desaparecieron los dinosaurios? – Regie: María del Mar Delgado García und Esaú Dharma Vílchez Corredor