Hauptmenü öffnen

Der spanische Filmpreis Goya wurde 2011 in 28 Kategorien sowie als Ehren-Goya vergeben. Die Verleihung fand am 13. Februar 2011 im Teatro Real in Madrid statt und wurde wie 2010 von Andreu Buenafuente moderiert.

Das kurz nach dem Spanischen Bürgerkrieg spielende Filmdrama Pa negre war mit neun Auszeichnungen bei insgesamt 13 Nominierungen der große Gewinner des Abends. Neben den wichtigen Kategorien Bester Film und Beste Regie setzte sich der Film vor allem in den Darstellerkategorien gegen die Konkurrenz durch. Als Bester Hauptdarsteller wurde jedoch Javier Bardem in der mexikanischen Produktion Biutiful ausgezeichnet, die in sieben weiteren Kategorien nominiert war.

Die ebenfalls als Bester Film nominierten Produktionen Buried – Lebend begraben, Und dann der Regen sowie Mad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod waren zehn-, 13- bzw. 15-fach für den Goya nominiert, gingen jedoch in den meisten Kategorien leer aus. Die Filmbiografie The King’s Speech des Briten Tom Hooper konnte sich in der Kategorie Bester europäischer Film gegen die Beiträge der Regisseure Jacques Audiard, Michael Haneke und Roman Polański behaupten.

Das Teatro Real in Madrid, der Veranstaltungsort der Verleihung

Gewinner und NominierteBearbeiten

Bester FilmBearbeiten

Pa negre – Regie: Agustí Villaronga

Buried – Lebend begraben (Buried) – Regie: Rodrigo Cortés
Und dann der Regen (También la lluvia) – Regie: Icíar Bollaín
Mad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta) – Regie: Álex de la Iglesia

Beste RegieBearbeiten

Pa negreAgustí Villaronga

Icíar BollaínUnd dann der Regen (También la lluvia)
Álex de la IglesiaMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
Rodrigo CortésBuried – Lebend begraben (Buried)

Bester NachwuchsregisseurBearbeiten

David PinillosBon appétit

Emilio AragónPájaros de papel
Jonás TruebaTodas las canciones hablan de mí
Juana MacíasPlanes para mañana

Bester HauptdarstellerBearbeiten

Javier BardemBiutiful

Luis TosarUnd dann der Regen (También la lluvia)
Antonio de la TorreMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
Ryan ReynoldsBuried – Lebend begraben (Buried)

Beste HauptdarstellerinBearbeiten

Nora NavasPa negre

Belén RuedaJulia’s Eyes (Los ojos de Julia)
Emma SuárezLa mosquitera
Elena AnayaEine Nacht in Rom (Habitación en Roma)

Bester NebendarstellerBearbeiten

Karra ElejaldeUnd dann der Regen (También la lluvia)

Eduard FernándezBiutiful
Sergi LópezPa negre
Álex AnguloEl Gran Vázquez

Beste NebendarstellerinBearbeiten

Laia MarullPa negre

Terele PávezMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
Ana WagenerBiutiful
Pilar López de AyalaThe Outlaw – Krieger aus Leidenschaft (Lope)

Bester NachwuchsdarstellerBearbeiten

Francesc ColomerPa negre

Juan Carlos AduviriUnd dann der Regen (También la lluvia)
Oriol VilaTodas las canciones hablan de mí
Manuel CamachoWolfsbrüder (Entrelobos)

Beste NachwuchsdarstellerinBearbeiten

Marina ComasPa negre

Natasha YarovenkoEine Nacht in Rom (Habitación en Roma)
Carolina BangMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
Aura GarridoPlanes para mañana

Bestes OriginaldrehbuchBearbeiten

Chris SparlingBuried – Lebend begraben (Buried)

Paul LavertyUnd dann der Regen (También la lluvia)
Álex de la IglesiaMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
Nicolás Giacobone, Armando Bo und Alejandro González IñárrituBiutiful

Bestes adaptiertes DrehbuchBearbeiten

Agustí VillarongaPa negre

Julio MédemEine Nacht in Rom (Habitación en Roma)
Jordi CadenaElisa K
Ramón SalazarTres metros sobre el cielo

Bester ProduzentBearbeiten

Cristina ZumárragaUnd dann der Regen (También la lluvia)

Toni Novella und Edmon RochThe Outlaw – Krieger aus Leidenschaft (Lope)
Yousaf BokhariMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
Aleix CastellónPa negre

Beste KameraBearbeiten

Antonio RiestraPa negre

Eduard GrauBuried – Lebend begraben (Buried)
Kiko de la RicaMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
Rodrigo PrietoBiutiful

Bester SchnittBearbeiten

Rodrigo CortésBuried – Lebend begraben (Buried)

Alejandro LázaroMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
Stephen MirrioneBiutiful
Ángel Hernández ZoidoUnd dann der Regen (También la lluvia)

Beste AusstattungBearbeiten

Ana AlvargonzálezPa negre

Eduardo Hidalgo juniorMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
César MacarrónThe Outlaw – Krieger aus Leidenschaft (Lope)
Brigitte BrochBiutiful

Beste KostümeBearbeiten

Tatiana HernándezThe Outlaw – Krieger aus Leidenschaft (Lope)

Paco DelgadoMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
Sonia GrandeUnd dann der Regen (También la lluvia)
Mercè PalomaPa negre

Beste MaskeBearbeiten

Pedro Rodríguez, Nieves Sánchez Torres und José QuetglásMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)

Satur Merino und Alma CasalPa negre
Paco Rodríguez und Karmele SolerUnd dann der Regen (También la lluvia)
Martín Macías Trujillo, Karmele Soler und Paco RodríguezThe Outlaw – Krieger aus Leidenschaft (Lope)

Bester TonBearbeiten

James Muñoz und Urko Garai, Marc OrtsBuried – Lebend begraben (Buried)

Emilio Cortés, Pelayo Gutiérrez und Nacho Royo-VillanovaUnd dann der Regen (También la lluvia)
Carlos Schmukler und Diego GarridoMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
Dani Fontrodona, Ricard Casals und Fernando NovilloPa negre

Beste SpezialeffekteBearbeiten

Ferran Piquer und Reyes Abades Mad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)

Juan Manuel Nogales und Gustavo Harry FariasUnd dann der Regen (También la lluvia)
Raúl Romanillos und Marcelo SiqueiraThe Outlaw – Krieger aus Leidenschaft (Lope)
Àlex Villagrasa und Gabriel ParéBuried – Lebend begraben (Buried)

Beste FilmmusikBearbeiten

Alberto IglesiasUnd dann der Regen (También la lluvia)

Roque BañosMad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
Gustavo SantaolallaBiutiful
Víctor ReyesBuried – Lebend begraben (Buried)

Bester FilmsongBearbeiten

Jorge DrexlerQue el soneto nos tome por sorpresa aus The Outlaw – Krieger aus Leidenschaft (Lope)

Lourdes HernándezLoving Strangers aus Eine Nacht in Rom (Habitación en Roma)
Víctor Reyes und Rodrigo CortésIn the Lap of the Mountain aus Buried – Lebend begraben (Buried)
Emilio AragónNo se puede vivir con un franco aus Pájaros de papel

Bester KurzfilmBearbeiten

Una caja de botones – Regie: María Reyes Arias

Adiós papá, adiós mamá – Regie: Luis Soravilla
El orden de las cosas – Regie: Hermanos Esteban Alenda
Zumo de limón – Regie: Miguel Romero und Jorge Muriel

Bester animierter KurzfilmBearbeiten

La bruxa – Regie: Pedro Solís

Exlibris – Regie: María Trénor
Vicenta – Regie: Sam Orti
La torre del tiempo – Regie: José Luis Quirós

Bester DokumentarkurzfilmBearbeiten

Memorias de un cine de provincias – Regie: Ramón Margareto

El pabellón alemán – Regie: Juan Miguel Millares
El cine libertario: Cuando las películas hacen historia – Regie: José María Almela und Verónica Vigil
Un dios que ya no ampara – Regie: Gaizka Urresti

Bester DokumentarfilmBearbeiten

Bicicleta, cullera, poma – Regie: Carles Bosch

How Much Does Your Building Weigh, Mr Foster? – Regie: Carlos Carcas und Norberto López Amado
María y yo – Regie: Félix Fernández de Castro
Ciudadano Negrín – Regie: Sigfrid Monleón, Carlos Álvarez und Imanol Uribe

Bester AnimationsfilmBearbeiten

Chico & Rita – Regie: Tono Errando, Javier Mariscal und Fernando Trueba

La tropa de trapo en el país donde siempre brilla el sol – Regie: Álex Colls
Las aventuras de Don Quijote – Regie: Antonio Zurera
El tesoro del Rey Midas – Regie: Maite Ruiz de Austri

Bester europäischer FilmBearbeiten

The King’s Speech, Großbritannien – Regie: Tom Hooper

Ein Prophet (Un prophète), Frankreich/Italien – Regie: Jacques Audiard
Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte, Deutschland/Österreich/Frankreich/Italien – Regie: Michael Haneke
Der Ghostwriter (The Ghost Writer), Frankreich/Deutschland/Großbritannien – Regie: Roman Polański

Bester ausländischer Film in spanischer SpracheBearbeiten

La vida de los peces, Chile – Regie: Matías Bize

El hombre de al lado, Argentinien – Regie: Gastón Duprat und Mariano Cohn
Contracorriente – Gegen den Strom (Contracorriente), Peru/Kolumbien – Regie: Javier Fuentes-León
El Infierno (El infierno), Mexiko – Regie: Luis Estrada

Ehren-GoyaBearbeiten

Mario Camus, spanischer Regisseur und Drehbuchautor

WeblinksBearbeiten