Gmina Tuplice

Gmina in der Woiwodschaft Lebus, Polen

Die Gmina Tuplice ist eine Landgemeinde im Powiat Żarski der Woiwodschaft Lebus in Polen. Ihr Sitz ist das gleichnamige Dorf (deutsch Teuplitz, obersorbisch Wjelike Tuplice) mit etwa 1500 Einwohnern.

Gmina Tuplice
Wappen der Gmina Tuplice
Gmina Tuplice (Polen)
Gmina Tuplice
Gmina Tuplice
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Lebus
Powiat: Żarski
Geographische Lage: 51° 41′ N, 14° 50′ OKoordinaten: 51° 41′ 0″ N, 14° 50′ 0″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 68-219
Telefonvorwahl: (+48) 68
Kfz-Kennzeichen: FZA
Wirtschaft und Verkehr
Straße: Droga wojewódzka 294
Schienenweg: Żary–Forst (Lausitz)
Nächster int. Flughafen: Posen
Breslau
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 13 Ortschaften
Fläche: 65,89 km²
Einwohner: 3066
(30. Jun. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 47 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0811092
Verwaltung (Stand: 2014)
Gemeindevorsteher: Katarzyna Kromp
Adresse: ul. Mickiewicza
27 68-219 Tuplice
Webpräsenz: www.tuplice.pl



GeographieBearbeiten

Der größte Teil der Gemeinde gehört zum polnischen Teil der Niederlausitz. Die deutsche Grenze ist etwa sechs, die Stadt Forst zwölf Kilometer entfernt. Von fast 66 km² Gemeindefläche werden 34 Prozent land- und 54 Prozent forstwirtschaftlich genutzt.[2]

GeschichteBearbeiten

In Schniebinchen (poln. Świbinki) gab es 1938–1939 ein Hachschara-Lager für junge Juden. Die Vermittlung landwirtschaftlicher Kenntnisse war Vorbereitung auf eine Auswanderung.[3]

GliederungBearbeiten

 
Rittergut Zilmsdorf um 1860, Sammlung Alexander Duncker

Die Landgemeinde (gmina wiejska) Tuplice umfasst 13 Dörfer mit Schulzenämtern und eine kleinere Ortschaft.

  • Chełmica (Helmsdorf),
  • Chlebice (Wiesenthal),
  • Cielmów (Zilmsdorf),
  • Czerna (Tzscheeren, 1937–1945 Grünaue),
  • Drzeniów (Drehne),
  • Grabów (Grabow),
  • Gręzawa (Pokuschel, 1937–1945 Rotfelde),
  • Jagłowice (Jocksdorf),
  • Łazy (Läsgen),
  • Matuszowice (Matzdorf),
  • Nowa Rola (Niewerle),
  • Świbinki (Schniebinchen),
  • Tuplice (Teuplitz)

Die Siedlung Grabówek (Klein Grabow) hat kein Schulzenamt.

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Gmina Tuplice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2019. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,99 MiB), abgerufen am 24. Dezember 2019.
  2. Nach www.regioset.pl; Daten von 2002.
  3. Jüdisches Museum Berlin: 96 Fotografien des Projekts.