Hauptmenü öffnen

Garbis İstanbulluoğlu

türkischer Fußballspieler und -trainer

Garbis İstanbulluoğlu (armenisch Garbis İstanbulyan; * 24. Februar 1927 in Istanbul; † 17. Februar 1994 in Istanbul) war ein türkischer Fußballnationalspieler und -trainer armenischer Abstammung.

Garbis İstanbulluoğlu
Personalia
Name Garbis İstanbulyan
Geburtstag 24. Februar 1927
Geburtsort IstanbulTürkei
Sterbedatum 17. Februar 1994
Sterbeort IstanbulTürkei
Größe 177 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1947–1950 Kadırga SK
1950–1957 Vefa SK 90 (52)
1957–1960 Taksim SK
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1952–1953 Türkei 5 0(3)
Stationen als Trainer
Jahre Station
Taksim SK
Şişlispor
Vefa SK
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Frühes LebenBearbeiten

Garbis İstanbulluoğlu wurde 1927 in Kadırga im Stadtteil Fatih von Istanbul geboren. Sein Vater war ein Klempner (türkisch Tenekeci) und Garbis wurde von seinen Fans und der Presse "Tenekeci Garbis" genannt -.[1]

KarriereBearbeiten

Garbis İstanbulluoğlu begann Fußball bei seinem örtlichen Sportverein Kadırga SK zu spielen. Im Jahre 1950 trat er der Mannschaft Vefa SK bei, wo er in 90 Spielen mitspielte und über 52 Tore schoss. 1957 trennte er sich von Vefa. Er spielte dann drei Saisons lang bei Taksim SK. İstanbulluoğlu spielte als Stürmer.

NationalmannschaftBearbeiten

İstanbulluoğlu war der erste Fußballer armenischer Herkunft, der die Türkische Republik in internationalen Spielen vertrat und repräsentierte.[2] Er wurde zuerst am 1. Juni 1952 in Ankara in der Mannschaft der Türkei gegen die Schweiz aufgestellt und erzielte bei diesem mit 1:5 verlorenen Spiel sein Debüt-Tor.[3] Er spielte weitere viermal für die Türkei und erzielte drei Tore. Am 25. Mai 1953 schoss er bei einem mit 2:1 gewonnenen Spiel gegen die Schweiz alle beiden Tore für die Türkei. Er spielte für die Türkei gegen Italien (B) am 11. Dezember 1953 in Istanbul. Allerdings wurde dieses Spiel von der FIFA nicht als offizielles Spiel anerkannt.[4]

TrainerBearbeiten

İstanbulluoğlu begann seine Managerkarriere bei Taksim SK.[5] In der Saison 1967/68 war er Assistenzmanager von Mehmet Ali Has, als Taksim SK in der zweiten türkischen Liga spielte.[6] Im folgenden Jahr wurde er zum Technischen Direktor (Manager) von Taksim SK ernannt – bis 1974, als der Verein von der dritten Liga in die Amateurliga abstieg.[7] Danach wurde er Manager von Şişli SK. Beide Mannschaften repräsentierten die armenische Gemeinde Istanbuls. Er war auch Trainer bei Vefa SK.[8]

TodBearbeiten

Garbis İstanbulluoğlu starb am 17. Februar 1994 in Istanbul und wurde nach seiner Beerdigungszeremonie in der Kirche Beyoğlu Üç Horan Kilisesi am Armenischen Friedhof von Şişli begraben.[9]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Garbis'in torunları bunlar. Sabah, 1. September 2001, abgerufen am 5. August 2011.
  2. http://eu-football.info/_player.php?id=6527&name=Garbis%20%C4%B0stanbulluo%C4%9Flu
  3. http://www.angelfire.com/nj/sivritepe/5152/znta.html
  4. http://www.angelfire.com/nj/sivritepe/5354/znta.html
  5. http://www.turkforum.net/731562-turkiye-futbolunda-ermeniler.html@1@2Vorlage:Toter Link/www.turkforum.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. Resimli, kısa haberler. In: Milliyet, 8. August 1967. Abgerufen am 5. August 2011. 
  7. Üçüncü Türkiye Ligi Beyaz Grup takımları. In: Milliyet, 1. September 1968. Abgerufen am 5. August 2011. 
  8. Kâzım Üzen: «Hedefimiz geleceğin Vefa'sını yaratmak». In: Milliyet, 26. Januar 1972. Abgerufen am 5. August 2011. 
  9. Garbis vefat etti. In: Milliyet, 18. Februar 1994. Abgerufen am 5. August 2011.