Hauptmenü öffnen

Friedrich Scholz (* 1. März 1928 in Hamburg; † 27. Mai 2016 in Münster) war ein deutscher Sprachwissenschaftler.

LebenBearbeiten

Nach der Promotion zum Dr. phil. am 10. Juli 1953 und der Habilitation 1958 in Hamburg lehrte er von 1959 bis 1963 Privatdozent für Vergleichende Sprachwissenschaft an der Universität Hamburg. Außerordentlicher Professor wurde er 1962 in Mainz und 1963 ordentlicher Professor. 1966 wechselte er nach Münster. Als das „Opus magnum“ seiner Veröffentlichungen gilt das Werk Die Literaturen des Baltikums – ihre Entstehung und Entwicklung von 1990.

WeblinksBearbeiten