Frie Grønne

Grüne Partei in Dänemark
Frie Grønne - Danmarks nye venstrefløjsparti
Independent Greens logo.svg
Partei­vor­sit­zender Sikandar Siddique
Fraktionsvorsitz im Folketing Susanne Zimmer
Gründung 7. September 2020
Aus­richtung Grüne Politik
Antirassismus
Sitze im Folketing
3/179
friegronne.dk

Frie Grønne (deutsch Freie Grüne; offiziell Frie Grønne - Danmarks nye venstrefløjsparti, deutsch Freie Grüne - Dänemarks neue Linkspartei) ist eine politische Partei in Dänemark. Die Partei beschreibt sich als Dänemarks „Partei für Antirassismus und Klimaverantwortung“[1] und vereint grüne und linke Positionen. Der Parteivorsitzende ist Sikandar Siddique.

ZieleBearbeiten

Die Partei fasst ihre Politik wie folgt zusammen: Die Natur ist heilig; Vielfalt ist der Sauerstoff der Gesellschaft; Kunst und Kultur sind die Seele der Gesellschaft; die Zivilgesellschaft ist das Immunsystem der Demokratie; und die Wirtschaft der Zukunft ist grün, feministisch und demokratisch.[2]

GeschichteBearbeiten

Die Partei wurde im Jahr 2020 von ehemaligen Alternativet-Mitgliedern gegründet, darunter die drei Folketingsabgeordneten Sikandar Siddique, Susanne Zimmer und Uffe Elbæk sowie dem Mitglied der Bürgervertretung von Kopenhagen Niko Grünfeld, die mit dem Kurs der neuen Alternativet-Parteichefin Josephine Fock unzufrieden waren. Durch Parteiübertritt besetzte die Partei unmittelbar drei Sitze im dänischen Parlament, dem Folketing. Siddique wurde nach Gründung erster Parteichef.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b o. V.: Ex-Alternative gründen neue Partei. In: nordschleswiger.dk. 7. September 2020, abgerufen am 2. Januar 2021.
  2. https://friegronne.dk/politik