Hauptmenü öffnen
Arnat Partiiat
Ausrichtung Feminismus, Demokratischer Sozialismus
Gründung 6. November 1999
Auflösung um 2002
Sitze im Inatsisartut Partei aufgelöst
Mitglied im Folketing Partei aufgelöst

Die Arnat Partiiat (grönländisch für „Frauenpartei“) war eine politische Partei in Grönland.

GeschichteBearbeiten

Die Arnat Partiiat wurde am 6. November 1999 im Katuaq in Nuuk von 32 Frauen gegründet.[1] Sie kandidierte bei der Parlamentswahl 2002. Dort erreichte sie 2,4 % der Stimmen und verpasste somit einen Sitz im Inatsisartut. Es sollte ihre einzige Wahl bleiben. 2005 trat sie nicht mehr an und war wieder verschwunden.

Politische AusrichtungBearbeiten

Die Arnat Partiiat diente dem Zweck, Frauen besser in der Politik zu repräsentieren. Sie verfolgte soziale Ziele, wie die Unterstützung der Familie, vor allem von Frauen und Kindern. Daneben bemühte sich die Partei darum, den Schwächsten der Gesellschaft finanziell zu helfen, Obdachlosen und Kindern aus Problemfamilien. Außerdem setzte sich die Partei für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein.[1][2][3][4]

ParteivorsitzendeBearbeiten

WahlergebnisseBearbeiten

ParlamentswahlenBearbeiten

Wahl Stimmen Stimmenanteil Sitze Platz Folge
2002 686 2,4 %
0/31
6 nicht im Parlament vertreten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Kvindepartiet klar til valg in der Atuagagdliutit vom 16. November 1999
  2. Beitrag der Arnat Partiiat zur Selvstyrekommissionen 2001 auf der Seite des Naalakkersuisut (.pdf)
  3. Nyt kvindeparti i Grønland in der Berlingske
  4. Mon grønlænderne tror på julemanden? bei information.dk