Fred J. Koenekamp

US-amerikanischer Kameramann

Fred J. Koenekamp (* 11. November 1922 in Los Angeles, Kalifornien; † 31. Mai 2017 in Bonita Springs, Florida)[1] war ein US-amerikanischer Kameramann.

Leben und WerkBearbeiten

Fred J. Koenekamp begann seine Karriere als Chefkameramann im Filmgeschäft Mitte der 1960er Jahre. So arbeitete er unter anderem für die Fernsehserie Solo für O.N.C.E.L. als Kameramann. Mit Beginn der 1980er Jahre arbeitete Koenekamp verstärkt an Fernsehproduktionen mit. Sein Schaffen umfasst mehr als 90 Produktionen. Zuletzt trat er 1991 als Kameramann in Erscheinung.

1974 wurde er für seine Arbeit an Flammendes Inferno zusammen mit seinem Kollegen Joseph F. Biroc mit dem Oscar ausgezeichnet.

Häufiger arbeitete er mit dem Regisseur Franklin J. Schaffner zusammen.

Sein Vater Hans F. Koenekamp war als Spezialeffektkünstler im Filmgeschäft tätig.

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

Oscar

American Society of Cinematographers

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Filme

Fernsehserien

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mike Barnes: Fred Koenekamp, Oscar-Winning Cinematographer on ‘The Towering Inferno’, Dies at 94. In: The Hollywood Reporter. Prometheus Global Media, 6. September 2017, abgerufen am 20. Juni 2017 (englisch).