Alice im Wunderland (1985)

Fernsehfilm (1985)

Alice im Wunderland ist der Titel einer zweiteiligen Fernsehverfilmung aus dem Jahr 1985. Das Drehbuch basiert sowohl auf Lewis Carrolls Buch Alice im Wunderland sowie auf der Fortsetzung Alice hinter den Spiegeln. Neben einer klassischen Filmhandlung mit Dialogen sind auch viele musikalische Elemente in die Handlung integriert, so dass der Film auch das Genre eines Musicals umfasst.

Film
Deutscher TitelAlice im Wunderland
OriginaltitelAlice in Wonderland
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1985
Länge 187 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Harry Harris
Drehbuch Paul Zindel
Produktion Irwin Allen
Musik Morton Stevens
Stephen Deutsch
Kamera Fred J. Koenekamp
Schnitt James W. Miller
Richard E. Rabjohn
Besetzung

Das besondere am Film ist das Auftreten einiger der bekanntesten, zum Teil hochkarätigsten Schauspieler der 1980er Jahre.

HandlungBearbeiten

Die junge Alice lebt in den Tag hinein. Sie liest viel und hängt ihren Tagträumen nach. Eines Tages sieht sie im Garten ein weißes Kaninchen, dem sie folgt. Sie fällt in ein tiefes Loch in ein merkwürdiges Land, in dem sie zahlreiche Abenteuer erlebt.

HintergrundinformationenBearbeiten

Das Groß des Films wurde in einem Fernsehstudio in Culver City, einem Vorort von Los Angeles gedreht. Das Heimathaus von Alice, ihrer Mutter und Schwester befindet sich in Pasadena. Die Dreharbeiten fanden von März bis Mai 1985 statt.

Die Produktion war 1986 in fünf Kategorien für den Emmy nominiert. Darstellerin Natalie Gregory war im Jahr darauf für den Young Artist Award nominiert.

WeblinksBearbeiten