Franz Rath

deutscher Kameramann

Franz Rath (* 22. Juni 1932 in Eltville am Rhein; † 26. Dezember 2020 in Gräfelfing[1]) war ein deutscher Kameramann.

LebenBearbeiten

Rath begann Anfang der 1950er Jahre als Kameraassistent und gehörte 1952 zum Team von drei Kameraleuten bei der Biografie Der gehorsame Rebell über Martin Luther. Ab 1957 war er beim Fernsehen fest angestellt; später arbeitete er freiberuflich.

Als Chefkameramann drehte er ab 1961 Dokumentar- und Industriefilme. Bekannt wurde er 1966 mit Volker Schlöndorffs Der junge Törless, zugleich Raths erster abendfüllender Spielfilm. Später stand er wiederholt bei Inszenierungen Margarethe von Trottas hinter der Kamera. Für seine Leistungen bei verschiedenen künstlerisch ambitionierten Werken empfing Rath bedeutende Auszeichnungen[2]. Daneben filmte er aber auch bei weniger anspruchsvollen Produktionen und Serien. Sein Schaffen umfasst mehr als 80 Produktionen, zuletzt war er 2007 als Kameramann tätig.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 6: N – R. Mary Nolan – Meg Ryan. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 414 f.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Todesanzeige, abgerufen am 2. Januar 2021
  2. BVK - Berufsverband Kinematografie e.V.: Gelebte Kollegialität und einfühlsame Bilder - Erinnerung an Franz Rath BVK. 4. Januar 2021, abgerufen am 5. Januar 2021.