Hauptmenü öffnen
Frank Arens
Spielerinformationen
Geburtstag 27. Februar 1969
Geburtsort Jülich, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,96 m
Spielposition Rückraum Mitte
  Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
00000000 DeutschlandDeutschland Borussia Inden
0000–1989 DeutschlandDeutschland Weiden
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1989–2001 DeutschlandDeutschland TUSEM Essen
2001–2002 DeutschlandDeutschland TV Angermund
Nationalmannschaft
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland 9 (?)

Stand: 25. Juni 2014

Frank Arens (* 27. Februar 1969 in Jülich) ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler.

KarriereBearbeiten

Der 1,96 m große Rückraumspieler spielte in seiner Jugend für Borussia Inden und in Weiden.[1] 1989 verpflichtete ihn der amtierende Meister TUSEM Essen.[1] Mit dem Traditionsverein gewann der Rechtshänder 1991 und 1992 den DHB-Pokal sowie 1994 den Euro-City-Cup. Am 13. Februar 1994 kollidierte er in einem Heimspiel gegen den VfL Gummersbach mit dem Nationaltorhüter Andreas Thiel, wobei dieser sich den linken Unterschenkel brach.[2] In der Bundesliga warf Arens bis Sommer 2000 insgesamt 814 Tore, darunter 203 Siebenmeter. Anschließend lief er für den Regionalligisten TV Angermund auf.[3]

Für die Deutsche Nationalmannschaft bestritt Frank Arens neun Länderspiele.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b archiv.thw-handball.de Gegnerkader TUSEM Essen 1998/99, abgerufen am 5. September 2019.
  2. Handball: Das Kind in Mister Hyde. In: Der Spiegel. Nr. 38, 1994 (online).
  3. Korschenbroich gastiert beim Zweiten TV Angermund: Gastgeber in der Krise. In: rp-online.de. 15. November 2001, abgerufen am 21. Januar 2017.