Hauptmenü öffnen

Flughafen Kiew-Schuljany

Flughafen in der Ukraine

Der Flughafen Kiew-Schuljany (ukrainisch Міжнародний аеропорт „Київ“ (Жуляни), russisch Международный аэропорт „Киев“ (Жуляны)) (IATA-Code: IEV, ICAO-Code: UKKK), ist nach Kiew-Boryspil der kleinere der beiden internationalen Verkehrsflughäfen der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Er liegt etwa acht Kilometer von der Innenstadt Kiews entfernt.

Flughafen Kiew-Schuljany
Міжнародний аеропорт "Київ" (Жуляни)
Kyiv International Airport Logo.gif
Vorfeld mit altem Terminal im Vordergrund und neuem Terminal im Hintergrund
Kenndaten
ICAO-Code UKKK
IATA-Code IEV
Koordinaten

50° 24′ 6″ N, 30° 27′ 6″ OKoordinaten: 50° 24′ 6″ N, 30° 27′ 6″ O

179 m (587 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 8 km südwestlich von Kiew
Nahverkehr Busse, Trolleybusse, Taxis
Basisdaten
Terminals 2
Passagiere 2.812.300 (2018)[1]
Start- und Landebahn
08/26 2310 m × 45 m Beton

Lage und VerkehrsanbindungBearbeiten

Der Flughafen befindet sich innerhalb des Stadtgebietes von Kiew etwa 8 km südwestlich von Stadtzentrum. Vom Zentrum kann man ihn mit Bussen, Taxis und Trolleybussen sowie anderen Nahverkehrsmitteln sehr gut erreichen. Eine U-Bahn Station der U-Bahn Kiew besteht derzeit nicht, die Linie 4 (Podilsko-Wihuriwska) ist jedoch in Planung und soll bis 2020 fertiggestellt sein.

GeschichteBearbeiten

Bereits vor 1924 waren alle Möglichkeiten vorhanden, den Passagierverkehr in der Ukraine und am Flughafen Kiew-Schuljany aufzunehmen. Der Schwerpunkt der Flüge lag auf der Stadt Charkow, der damaligen ukrainischen Hauptstadt. Daher war die erste Route CharkowPoltawa – Kiew – Charkow – Poltawa – KrementschugOdessa.

In Kiew wurde nahe der Ortschaft Schuljany ein Militärflugplatz eingerichtet. Am 25. Mai 1924 folgte hier der erste mit einer Dornier Merkur mit Beinamen „Roter Chemiker“ der Fluggesellschaft Ukrwosduchput testweise durchgeführte Flug mit 3 Stunden und 20 Minuten Dauer. Seit Anfang Juni 1924 waren zwei wöchentliche Linienflüge zwischen Charkow nach Kiew im Flugplan. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Stützpunkt die Ausmaße eines Flugplatzes, der heutige Flughafen existierte noch nicht.

Während der Flughafen zu sowjetischen Zeiten nur für Inlandsflüge genutzt wurde, änderte sich dies nach der Unabhängigkeit und es gab zunehmend internationale Flüge. Die Zahl erhöhte sich in den 2000er Jahren mit dem Boom der zivilen Luftfahrt in der Ukraine weiter. Am 27. März wechselte die Billigfluggesellschaft Ungarns, Wizz Air, ihre Basis vom Flughafen Kiew-Boryspil zum Flughafen Kiew-Schuljany. Es folgte ein hoher Anstieg der Passagierzahlen sowie die Zulassung aller Flüge rund um die Uhr.

Am 17. Mai 2012 wurde das neue „A“-Terminal vom ukrainischen Vizeministerpräsident und Minister für Infrastruktur Borys Kolesnikow eröffnet, welches für die Abfertigung aller internationalen Flüge bestimmt ist. Das Terminal ist mit moderner Ausrüstung, unter anderem mit Sicherheitskontrollen und Gepäckabfertigung, ausgestattet. Das alte „B“-Terminal soll nur noch für nationale Flüge Verwendung finden.[2]

Im gesamten Jahr 2012 belief sich der Passagierverkehr am Flughafen auf 862.000 Passagiere. Dies entspricht einem Zuwachs von 83,4 % gegenüber 2011. Dies ist vor allem auf das größere Angebot und die Fußball-Europameisterschaft 2012 zurückzuführen. Die beliebtesten ausländischen Anreisepunkte dabei waren Treviso, Dortmund, Moskau, Memmingen und Flughafen Katowice.[3]

Fluggesellschaften und ZieleBearbeiten

Kiew-Schuljany dient seit Ende März 2011 auch als Basis für die Billigfluggesellschaft Wizz Air, die bis dahin noch vom größeren Flughafen Kiew-Boryspil startete.[4] Außerdem verlegten weitere Airlines wie Transaero und Utair-Ukraine ihre Basen vom Flughafen Boryspil zum Flughafen Schuljany. Zudem wird der Flughafen von diversen weiteren Gesellschaften hauptsächlich für Inlandsflüge genutzt.

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kyiv International Airport (Zhuliany) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien